Darmentleerung vor dem Fasten muss das sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also zwingend nötig ist es nicht. Es gibt mehrere Varianten von Fastenkuren, die alle unterschiedliche Stärken und Schwächen haben. Hab Dir mal einige aufgeschrieben, lies mal und entscheide dann, was Dir zusagt:

Fasten nach Buchinger ist die am häufigsten gewählte Fastenkur. Sie geht auf den deutschen Arzt Otto Buchinger zurück, der diese Art des Fastens 1935 entwickelte. Er ging davon aus, dass der Körper regelmäßig gereinigt werden müsse, vor allem um seine Selbstheilungskräfte zu stärken. Bei dem nach ihm benannten Heilfasten werden dem Fastenden etwa 250 Kilokalorien in Form von Gemüsebrühe, Fruchtsaft und Tee angeboten. Unter ärztlicher Aufsicht kann diese Kur drei bis vier Wochen durchgeführt werden. Ergänzt wird sie durch Darmreinigung, Leberwickel, Physio- und Psychotherapie sowie Entspannungsübungen.

Fasten nach Semmeldoktor Schroth: Hierbei werden dem Fastenden trockene Brötchen verabreicht, dazu gibt es reizarme Kost aus gekochtem Gemüse, Obst, Reis, Hafer, Graupen und Grieß. Es wird zwischen Trink- und Trockentagen unterschieden. Feuchtwarme Körperwickel unterstützen die „Entschlackung".

Fasten nach F. X. Mayr: Das ist ebenfalls eine sehr bekannte Fastenmethode, sie geht auf den österreichischen Arzt Franz Xaver Mayr zurück. Die Darmgesundheit steht hier im Mittelpunkt. Der Darm soll geschont und gereinigt werden. Der Beginn der Kur besteht aus mehrtägigen Teefasten, dazu gibt es etwas Gemüsebrühe. Dann folgt die berühmte Milch-Semmel-Diät, bei der jeder Bissen sehr lange gekaut werden soll. Unterstützt wird die Fastenkur durch Bauchmassagen zur Stimulierung der Verdauungsorgane.

So, nun haste die Qual der Wahl, ich wünsche viel Spass und viel Erfolg, Herbert

Ohne Darmentleerung ist ein Fasten sinnlos. Man kann Bittersalz trinken oder F.X. Passage nehmen und einen Einlauf machen. Beim ersten Mal ist es aber sinnvoller eine Fastenkur mitzumachen, denn da wird alles genau besprochen und man kann immer rückfragen und ist mit anderen zusammen. Nur so würde ich aber keine Kur machen, nur wenn es unbedingt notwendig ist. Ich habe mal eine gemacht und würde es nie wieder tun. Es gibt auch noch andere Arten den Körper zu entlasten.

Ist eine Fastenkur bei Depressionen kontraindiziert?

Würde gerne mal eine Fastenkur versuchen ,als quasi Startschuß für eine Änderung meiner Lebensgewohnheiten.Leide in der Winterzeit immer unter leichten Depressionen,die ich aber mit Johanneskraut ganz gut in den Griff bekomm.Darf man damit fasten?Hab mal gehört das wär ne Kontraindikation,aber wenn ja ab welcher Stärke der Depression?

...zur Frage

Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer Obstkur, also Obstfasten?

Fasten scheint ja ein rechter Trend zu sein, in meinem Umfeld machen das viele, ich hatte jedoch bislang so meine Bedenken, vor allem ob mein Kreislauf das überhaupt mitmachen würde, den ganzen Tag nichts zu essen. Nun meinte eine Kollegin, ich solle es doch mit einer Obstkur versuchen, bei der man eben nur Früchte essen darf und sonst nichts, beziehungsweise ansonsten wie beim normalen Fasten nur Brühe und Wasser und Tee trinkt. Hat da jemand Erfahrung mit? Bringt das wirklich was?

...zur Frage

Kann man mit Fasten Kopfschmerzen heilen?

Ich habe öfters Kopfschmerzen, wahrscheinlich Verspannungsmigräne. Meine Heilpraktikerin hat gemeint, ich solle es doch mal mit einer Fastenkur versuchen. Mit dem Fasten würde ich meinen Körper reinigen und das würde dann auch die Kopfschmerzen beseitigen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Klistier-wie lange warten bis zur Darmentleerung?

Wie lange muss man mit der Darmentleerung warten, damit das Klistier seine volle Wirkung erfüllen kann? Bei mir tritt nach der Anwendung des Klistiers immer sehr schnell ein starker Darmdruck auf und es fällt schwer nicht sofort auf die Toilette zu gehen.

...zur Frage

Pflaumenkur als Alternative zu Glaubersalz beim Fasten?

Es gibt ja in der Drogerie und in größeren Supermärkten Pflaumenkur zu kaufen, die leicht abführend wirken soll. Könnte man sie dann in größerer Menge (also z.B. eine Flasche statt eines Glases) für den Einstieg beim Fasten nehmen und auf das Glaubersalz verzichten? Das fand ich das letzte Mal nämlich widerlich, würde aber gerne wieder mit einer Freundin zusammen fasten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?