Darm-Virus? Und morgen auf Abschlussfahrt? :/

2 Antworten

Je nachdem wie schlimm es bis zur Klassenfahrt ist, solltest du dir überlegen, doch die Teilnahme noch abzusagen. Du kannst im Bus unmöglich ständig aufs Klo rennen. Selbst wenn im Bus eines wäre. Manchmal sind keine WCs vorhanden und dann soll der Busfahrer für dich jedes Mal anhalten? Das ist viel verlangt. Ausserdem weisst du ja selbst, wie hochansteckend so eine Darmgrippe ist. Im Nu hast du den Rest der Reisetruppe angesteckt, was dir sicher niemand danken wird. Wenn deine Beschwerden deutlich besser geworden sind genügt es, wenn du Kohlentabletten oder ein anderes derartiges Mittel einnimmst und mitnimmst. Aber wenn du noch richtig krank bist solltest du den Ausflug absagen.

Erstmal danke für deine Antwort :)

Ja das mit der Ansteckungsgefahr ging mir auch durch dne Kopf...allerdings hat mich ein Freund jetzt auch auf die Idee gebracht, dass das Ganze vom Stress kommen kann...also ich reagiere generell empfindlich auf Stress, das hat mir schon immer auf den Darm geschlagen. Nur bin ich dies mal nciht drauf gekommen, weil die letzte Stress-situation ein paar Tage her ist, was anderes ist eine Woche her und ich habe mic schon gewundert, dass ich keine Beschwerden davon hatte...also kommt das vielleicht gerade erst durch...Aber ich warte mal bis morgen früh ab, wenn das noch immer zu schlimm ist, werd eich wohl zu Hause bleiben müssen...

1

Das beste was Du tun kannst (zum Arzt kannst Du ja nicht), ist nichts essen, auch wenn Du essen kannst. Iss nichts, denn der Magen wird nur unnoetig ueberfordert, und ausserdem wird die Nahrung nicht vollstaendig verdaut. Trinke alle Stunde nur ein Glas Wasser oder ungesuessten Tee, damit die Giftstoffe ausgeschieden werden. Deine Abschlussfahrt kannst Du vergessen.

Magen-Darm-Virus schützen?

Hallo, ein Freund von mir war heute nicht in der Schule, da er heute morgen erbrochen hat. Morgen möchte er wieder zur Schule. Ich habe Angst, dass er einen Magen-Darm-Virus hat. Wie kann ich eine Ansteckung vermeiden bzw. wie schütze ich mich am besten allgemein vor dem Virus?

MfG

...zur Frage

Magen-Darm-Grippe ohne Durchfall und Erbrechen, ist das möglich?

Fast unsere gesamte Familie, auch meine Frau und mein Sohn hatten gerade eine Magen-Darm-Grippe, bzw. Infektion. Beide mit Durchfall oder Erbrechen. Sie grassiert auch schon seit geraumer Zeit im Kindergarten meines Sohnes. Also, eigentlich könnte ich davor gar nicht gefeit sein. SO ist mir nun auch seit knapp 3 Tagen zeitweise übel und ich habe auch Bauschmerzen. Ist es eigentlich möglich, einen Magen-Darm-Virus zu haben ohne die typischen Symptome des Erbrechens und Durchfall?

...zur Frage

Jahrelange Unterleibschmerzen ohne Diagnose - Was könnte es sein, an wen kann ich mich noch wenden?

Hallo an alle,

ich bin w24 und habe immer mehr und immer stärkere Beschwerden denen ich bisher erfolglos versucht habe ärztlich nachzugehen.

Seit dem ersten Einsetzen meiner Regelblutung habe ich Beschwerden die irgendwann auch zwischen den Blutungen angehalten haben. Laut meiner Gynäkologin bin ich gesund, Endometriose wurde ebenfalls ausgeschlossen. Ultraschall wurde selbstverständlich auch gemacht. Inwischen hat sich der Schmerz nach rechts und auf der linken Seite weiter nach oben bis zum unteren Ende des Rippenbogens ausgebreitet. Inzwischen brauche ich immer mehr Schmerzmittel um das überhaupt auszuhalten, Auch ein MRT mit Suche nach Beckenvenensyndrom war negativ.

Die Schmerzen sind übrigens ziehend und stechend gleichermaßen!

Zudem habe ich seit mittlerweile 3 Jahren anhaltende Verstopfungen und habe keine Lust weiterhin Abführmittel nehmen zu müssen. Ich war dafür bei einem Facharzt und anschließend im Krankenhaus, laut Darmspiegelung bin ich aber gesund. Nur eine leichte Entzündung die angeblich nicht solche Schmerzen auslösen kann und ich habe Medikamente zur Linderung bekommen, die allerdings nach einem Fehlschlag der Therapie wieder abgesetzt wurden.

Heute war mein Stuhl blutig, ich habe ziemliche Angst was ich haben könnte, aber alle Befunde bisher waren negativ.

Essgewohnheiten sind normal, ich esse Obst, Fleisch, Gemüse und so weiter sehr ausgewogen, an Bewegung mangelt es mir nicht, ich spiele seit 2 Jahren in einem Verein Volleyball und bin viel zu Fuß und mit dem Fahrrad unterwegs.

Falls es hilft, weitere Symptome die aber wahrscheinlich nichts damit zu tun haben sind: - Tendenz zu Kopfschmerzen - Schlafstörungen - leichte Schilddrüsenunterfunktion - nahezu immer kalte, schwitzige Füße - trotz regelmäßiger Bewegung sehr geringe Ausdauer und Luftknappheit

Ich habe ALLES mehrfach meinen behandelnden Ärzten erläutert und der letzte Tipp blieb immer "Nehmen Sie weiterhin Schmerzmittel". Regelmäßig nehme ich nur Buscopiina + Paracetamol. (Normale Buscopan wirken nicht, Novalgin wirkt nicht)

Bitte kann mir jemand einen Hinweis geben, welche Ärzte ich noch aufsuchen sollte und welche Untersuchungen (außer CT, MRT, Ultraschall und Darmspiegelung) noch sinnvoll wären durchführen zu lassen? Oder kennt jemand innerhalb Österreich einen Spezialisten der mir empfohlen werden kann?

Bitte um Hilfe...!

mfG, Nikki

...zur Frage

Worüber kann man sich bei einer Magen-Darm-Grippe anstecken?

Meine Frau leider zur Zeit unter einer Magen-Darm-Grippe. Ich weiß, das man sich natürlich über die Toilette anstecken kann. Aber worüber noch? Darf ich auch die Seife u.s.w. nicht benutzen?

...zur Frage

Magen-Darm-Grippe mit Verstopfung und Durchfall gleichzeitig?

Liebe Community,

mich hat zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder eine Magen-Darm-Grippe erwischt. Nach einem Tag Erbrechen und Durchfall schlimmster Klasse habe ich mich daraufhin die letzten drei Tage mit Weißbrot und Gemüsebrühe über Wasser gehalten. Mittlerweile fühle ich mich wieder etwas besser, aber mir ist immer noch sehr übel und mein Bauch grummelt nach jedem Schluck Brühe oder Bissen Weißbrot so sehr, dass ich ganze Konzerte damit geben könnte.

Ich bin nun gerade nur nicht sicher, wie ich weiter vorgehen soll, denn seit dem schlimmsten Durchfall vor drei Tagen muss ich im Grunde gar nicht mehr auf die Toilette - vielleicht einmal am Tag - und wenn dann aber was kommt, dann ist es weiterhin Durchfall. Gut, bei drei Schreiben Weißbrot am Tag kann man vielleicht nicht viel erwarten, aber dennoch habe ich jetzt keine Ahnung, was ich als nächstes langsam wieder essen soll - eher etwas gegen Verstopfung oder gegen Durchfall? Natürlich muss ich auch die Übelkeit und Bauchkrämpfe bedenken, von daher bin ich unsicher. Ich will ja nichts schlimmer machen und, wo ich (hoffentlich) den furchtbarsten Teil hinter mir habe, auch nicht zum Arzt.

Danke für alle Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?