Darf man nach einer Bypass Operation wieder Sport machen?

2 Antworten

Du solltest auf jedenfall Ausdauersport machen, lasse dir eine Verordnung vom Arzt, zur Herzsportgruppe geben, da macht man dann unter Anleitung mit vielen andren Betroffenen Herzsport, dort geht man für ungefähr ein Jahr einmal die Woche hin.

Ich selber mache jeden Tag leichten Sport, bin irgendwie den ganzen Tag dabei, baue es ständig in meinen Tagesablauf mit ein. Die Übungen habe ich in der Reha gelernt.

Man sollte neben regelmäßigem Blutdruck messen, fettarmer Ernährung und laufender Überprüfung des Zuckers sogar Sport machen damit sich der Bypass nicht wieder zusetzt. Sport in einer Herzsportgruppe ist sehr zu empfehlen.

Alles Gute rulamann

Schlaganfallrisiko ohne Operation höher als mit Operation?

Mein Vater ging zum Kardiologen, weil er durch eine frühere Herzoperation regelmäßigen Kontrollen unterliegt. Nun wurde festgestellt, daß er beidseitig unter "hochgradiger Angangsstenose der ACE" leidet. Das bedeutet, die Halsschlagadern sind fast zu. Beim Gespräch mit dem Arzt wurde ihm gesagt, dass auch bei der Operation, oder kurz danach ein Schlaganfall stattfinden könnte. Nun will er sich nicht operieren lassen. Aber ohne Operation ist das Risiko doch deutlich höher, einen Schlaganfall zu bekommen? Wir sind etwas hilflos und verzweifelt, weil wir nicht wissen, was wir ihm raten sollen. Aber einfach alles auf uns zukommen lassen können wir doch auch nicht!

...zur Frage

Hallux Valgus Operation?

Wie lange dauert es nach einer Hallux Valgus Operation in etwa, bis man den Fuß wieder belasten kann? Ist Sport danach noch möglich?

...zur Frage

Sport nach Bandscheibenvorfall bei Schmerzfreiheit

Mittlerweile gehts mir wieder so gut, dass ich eigentlich nichts mehr von dem Bandscheibenvorfall spüre. Kann ich jetzt auch wieder Sportarten etreiben die den Rücken stärker belasten? Leichtathletik, WIntersport, etc.

...zur Frage

Wie lange Schmerzen nach Cam Impingement-OP (Labrumglättung und Bumpabtragung)

Ich (38) hatte am letzten Freitag eine Operation an der rechten Hüfte. Es handelte sich dabei um eine CAM-Impigment OP. Es wurde eine Knorpelglättung, eine Labrumglättung (das Labrum war eingerissen) sowie eine Bumpabtragung durchgeführt. Die Operation erfolgte minimalinvasiv. (athroskopie). Ich darf jetzt für 14 Tage das operierte Bein nur bis maximal 20 Kilogramm belasten. Danach Langsam voll belasten. Habe immer noch starke Schmerzen im Bereich der Oberschenkelmuskulatur (Eintrittslöcher), als auch in der Hüfte selbst. (Schmerzmittel ibuprofen 600 zwei mal täglich seit OP). Hat jemand Erfahrung mit einer solchen Operation? Wie lange dauert es bis man schmerzfrei ist? Bin ich zu ungeduldig?

...zur Frage

Belastung nach Kniegelenksprothese?

Wie lange dauert es, bis man nach einem Protheseneinsatz des Kniegelenks das Kniegelenk wieder belasten darf? Ist Sport danach noch möglich, zum Biespiel Schwimmen?

...zur Frage

Hausarbeit und Sport nach Kiefer-OP mit Beckenknochenentnahme?

Am 23.06. 16 wurde mir ( weibl. 52 Jahre ) eine große Zyste und ein Weisheitszahn aus dem Unterkiefer entfernt. Um das Loch zu füllen, wurde mir ein größeres Stück Knochen aus dem Beckenkamm entnommen und im UK eingesetzt. Die Operation war nicht einfach und dauerte ( unter Vollnarkose ) 3 Stunden. Am Tag der Entlassung (27.06) habe ich bereits kleine Hausarbeiten verrichtet, wie einkaufen, kochen, Wäsche falten...Ab wann darf ich wieder mehr machen? Ich kann es meinem Mann nicht zumuten, den Haushalt für mich zu erledigen, da er selbst zu viel arbeiten muss. Und wann darf ich wieder leichten Sport machen? Der Kiefer tut noch ein wenig weh und pocht. Die Stelle am Becken ist auch noch schmerzhaft und etwas geschwollen, ist aber auszuhalten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?