Darf man mit Rückenbeschwerden uneingeschränkt lange auf einem Ergo-Federstuhl sitzen?

2 Antworten

Um beim Sitzen gesund zu bleiben, soll ein Stuhl das Bedürfnis des Körpers nach Bewegung möglichst wenig einschränken! Wenn wir auf einem Bürostuhl sitzen und uns wenig bewegen, schrumpfen wir im Laufe des Tages viel stärker, als wenn wir uns dabei gut bewegen können. Normale Bürostühle haben alle Sitze, die sich nicht rundum, also insbesondere nicht nach rechts und links bewegen lassen, sondern die starr auf der Mechanik des Bürostuhl montiert sind. Wir wissen, dass sich die Bandscheiben nachts, im Liegen, wenn kein Druck auf Ihnen lastet, wieder aufpumpen. Denselben Aufpump-Effekt bewirken wir, wenn wir uns tagsüber sehr viel bewegen. Ein Bürostuhl mit rundum beweglichem Sitz und mit aktiver Lordosestütze bietet optimale Bewegungsfreiheit des Körpers beim Sitzen. Einen solchen, äußerst beweglichen Bürostuhl, auf dem manche Leute - kaum Sporttreibende – im Lendenwirbelbereich sogar Muskelkater durch das Sitzen bekommen können, heißt Schwipp-Office. Er wurde anlässlich des Bandscheibenvorfalls der Frau des Erfinders entwickelt wurde, die es auf normalen, starren Sitzen nur 10 Minuten aushielt. Einen Erfahrungsbericht zum Bürostuhl Schwipp-Office findet Ihr mit Suchmaschinen unter den Stichworten „Ciao Schwipp Office“. Einen spontanen Kommentar zum Schwipp gab Moderatorin Meike im Forum für Lehrer unter diesen Link: www.lehrerforen.de/index.php?form=Search&searchID=699577&highlight=schwipp [Inhalt vom Support entfernt] Sein Vorläufermodell wurde

von Jean Pütz seinerzeit als einziger Bürostuhl empfohlen im WDR-Fernsehen

.

Liebe/r Marina78,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy.

Überdies möchte ich Dich bitten, nicht immer diesselbe Antwort mit demselben Wortlaut einzustellen, da sich die Fragesteller individuellen Rat erhoffen.

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Meine Physiotherapeutin empfiehlt immer mehrere verschiedene Bürostühle zu nutzen. So wird bei jedem Wechsel des Stuhls ein anderer Muskel in Anspruch genommen. Für unsere Agentur haben wir im Empfang preiswert gebrauchte Aerons von Herman Miller hier http://www.designcabinet.biz gekauft. Die wechseln wir ab und zu mit den HM Mirra, die im Back office stehen, aus.

Finde ich persönlich ganz angenehm und wenn auch subjektiv bilde ich mir ein, dass ich seitdem weniger Rückenschmerzen haben.

Vielleicht kannst du ja deinen Ergo-Federstuhl mit einem anderen ergonomischen Bürostuhl kombinieren.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?