Darf man mit Masern Stillen?

3 Antworten

ich denke sie kann weiter stillen, sollte aber morgen den Kinderarzt anrufen und nachfragen,

Die Viren werden nicht mit durch die Milch gebracht, aber die Antikörper! So ist das Kind gleichzeitg geschützt.

Das sollte kein Problem sein, sie sollte das aber in jedem Fall mit dem Frauenarzt und vor allem mit dem Kinderarzt absprechen.

Stillen und Flaschennahrung

Hallo.ich habe vor 6 Wochen entbunden und meinen Sohn bis jetzt voll gestillt.Er trinkt alle 2 Stunden und mittlerweile bin ich total unter Stress weil ich nur noch schauen muss das ich sofort wieder zuhause bin wenn ich was erledigen muss.Ich habe es auch schon mit Abpumpen versucht aber dann trinkt er noch länger an der Brust und er wird dann auch nicht richtig satt wenn ich mit Abpumpe.Möchte nicht aufhören zu stillen aber meine Frage ist wenn ich mal für ein paar Stunden das Haus verlassen muss kann mein Mann ihm dann auch Flaschennahrung geben?Verträgt sich Flaschennahrung und Muttermilch?Zudem wenn ich 100ml abpumpen will muss ich 2 Tage vorher anfangen damit ich ihn nebenbei auch noch Milch zum Stillen habe weil wie gesagt er kommt alle 2 -3 Stunden.

...zur Frage

Verfolgungswahn, Depressionen, Persönlichkeitsstörung?

Hallo, unsere Mutter, wir sind zwei Mädels und zwei Jungs, terrorisiert mindestens einmal im Jahr unsere Familien. Aus Kleinigkeiten werden große Familienstreitereien mit ihr. Sie tritt in jeden Fettnapf und greift irgendwen aus der Familie an. Meistens sind es die bösen Schwiegertöchter, die haben ihr ja die Söhne weggenommen?! In ihrer Wut sagt sie böse Ausdrücke, die sie nachher nicht gesagt haben will, alles wird verdreht, selbst die Menschen die das mitbekommen lügen, sie behauptet von sich, dass sie keine Fehler macht und sie immer im Recht ist. Alles möchte sie im Griff haben und alles regeln und mitbekommen. Erpressung ist auch ein Mittel ihrer Wahl, das klappt nun nicht mehr so gut. Ich glaube sie weiß hinterher nicht mehr wie ausfallend sie geworden ist. Sie hatte auch einen Vater der so war, sie hatte aber auch keine schöne Kindheit, musste früh heiraten und hat ziemlich schnell uns vier bekommen. Manchmal hab ich das Gefühl, wir haben ihr Leben zerstört, weil sie es nicht so leben konnte wie sie es sich vorgestellt hat. Sie sagt, sie sei auf die Welt gekommen um schikaniert zu werden. Wer kennt so etwas auch? Ist das eine Krankheit? Hilfe, es ist wirklich sclimm! LG Chris

...zur Frage

Muttermilch erwärmen

Wie erwärmt man abgepumpte Muttermilch am besten und gesund fürs Kind? Wie viel Grad sollte sie haben? Stimmt es, dass man sie auf keinen Fall in der Mikrowelle erwärmen sollte? Darf man sie auch ein zweites Mal erwärmen?

...zur Frage

Baby verweigert eingefrorene Muttermilch, ist sie schlecht?

Haben für den Notfall Muttermilch eingefroren. Gestern wollten wir unserer Kleinen dann die Milch geben, aber sie hat strikt verweigert. Woran könnte das gelegen haben, war die Milch vielleicht schon schlecht? Wir haben probiert undfanden sie eigentlich nicht ungewöhnlich, aber vielleicht sind Babys da sensibler??

...zur Frage

Milchstau- was tun

Meine Cousine hat vor acht Wochen ein Baby bekommen, sie stillt es voll. Seit gestern merkt sie aber, dass ihre linke Brust immer härter wird, weh tut, und das Kind auch nicht mehr trinken mag. Soll sie jetzt aufhören ihr Kind zu stillen?

...zur Frage

Gibt es eine Kinderkrankheiten die ein Kind durchmachen sollte?

Unsere Kinder sind ja vor den meisten und schwerwiegendsten Krankheiten durch Impfungen geschützt. Mittlerweile stehen viele dem Thema Impfung aber auch etwas kritischer gegenüber und fragen sich, ob wirklich jede Impfung nötig ist. Was das Thema Masern angeht. Statistisch gesehen überstehen 999 Kinder von 1000 die Masern auch ohne Impfung gut. Aber ein einziges Kind kann, der Statistik zufolge, wegen der Masern an einer Hirnhautentzündung sterben. Was sagt ihr dazu? Gibt es überhaupt eine potentielle Erkrankung die ein Kind durchmachen sollte? Siehe Masernpartys etc.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?