Darf man mit Herpes (Herpesblase am Mund) Sport treiben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...versorge Deinen Herpes mit Salbe etc.!!!Und wenn Du Dich fit fühlst gehe zum Sport( Andere arbeiten ja auch mit Herpes)!!!Lg v.AH

Ich habe auch manchmal Herpes und mache trotzdem Sport. Ich wüßte nicht was dagegen sprechen sollte, wenn du dich ansonsten fit fühlst! Wenn du dich irgendwie schlapp fühlst oder sogar Fieber hast, solltest du es natürlich besser lassen!

Da sprichst nichts gegen, solange du dich wohl fühlst. Meine Mutter treibt damit nicht so gerne Sport, weil der Herpes dann immer pocht. Aber si hat das auch richtig schlimm.

Herpes auch im Mund?

Ich habe eine schmerzende Stelle zwischen Zahnfleischrand Vorderzähne und Unterlippe. Aber auf dem Zahngerüst sozusagen. Es ist ein weißer Punkt, der immer weißer wird, aber nicht größer. Es tut jetzt schon seit einer Woche so weh und wird eher schlimmer. Jetzt habe ich mich gefragt, ob das auch ein Herpesblässchen sein könnte. Hatte in letzter Zeit ein bisschen Stress. Deshalb. Ist das möglich?

...zur Frage

lippenherpes versehendlich

kam mit meiner zunge darauf und hab so ne flüssigkeitsabsonderung abgeleckt. kann ich dadurch meine innereren organe auch angestwckt haben?

...zur Frage

Halbes Jahr nach mandel OP nie gesund

Hallo,

Ich bin wirklich am verzweifeln. Ich hatte vor 6 Monaten eine mandel OP, da irgendwann die sogenannten tonsilliensteine auftauchten. Zu dem Zeitpunkt war ich wirklich in Topform (war 18, ja ich bin viel zu jung als das ich dies sagen könnte aber da ich seitdem nie mehr sport machen konnte oder zum. Länger als 1 Woche stimmt dies schon.) Die op war mir Nachblutungen verbunden die operativ gestillt werden musste. Das heißt das die Anatomie in meinem Hals total Durcheinander ist. Danach trieb ich die 4-5 Wochen keinen Sport lief alls gut. Fing wieder an würde krank. Das ganze dann im 2 Wochen Takt. Das zog sich dann über 4 Monate (ohne scheiß 4 antibiotika und dennoch ständig krank es war die Hölle) Ich habe immer wieder versucht zum sport zu finden, ich trieb Kräftespiel und es ist frustrierend nicht mehr zurückkommen zu können.

Letzten Endes hatte diese dauersschleife des Krankseins ein Ende. Dennoch kann ich noch immer keine Woche sport treiben ohne dann STÄNDIG ein so starkes krankheitshefühl zu verspüren das ich nix mehr tuen kann als zuhause zu liegen. Sozialleben, sport, wohlbefinden - das alles leidet so sehr unter diesen Dingen. Ich weiß nicht weiter, Bluttest letzte Woche hat nichts ergeben. Kein Eisenmangel, keine Diabetes , keine Schilddrüsen über oder unterfunktion.

Und doch ständig lympfknoten am schmerzen und das Gefühl Haben sehr hohes Fieber zu haben. Ich komme davon nicht weg. Ich habe gar keinen Spaß mehr am Leben, nichts. Meine eigentliche Frage wäre eigentlich was ich denn noch tun soll ? Ich ernähre mich top, und wie gesagt bei Belastung spielt der Hals und dann der Körper verrückt . Wieder 2 Wochen nichts tun ?

Entschuldigt für meine überreaktion aber überall stoße ich nur auf Skepsis, oder Missverständnis . Eigentlich kann man sich so doch gleich von ner Brücke werfen, wenn ich von diesen Konsequenzen früher gewusst hätte hätte ich lieber die tonsilliensteine gehabt, hätte wie Hölle aus dem Mund gestunken aber wäre dafür nicht 3 mal durch die Hölle gegangen mir OP und ständig krank sein !

...zur Frage

Trockener Mund von Wasser

Hallo zusammen,

ich möchte jetzt, wo mein Studium unmittelbar vor dem Ende steht, mit Sport anfangen und sich das während des Studiums angesetzte Körperfett abbauen. Dazu werde ich zum Einen mit Sport anfangen und zum Anderen möchte ich meine Ernährung verbessern. Während die feste Nahrung, die ich zu mir nehme, durchaus gesund und gut balanciert ist, habe ich ein Problem beim Trinken.

Ich habe während des Studiums fast ausschließlich von koffeinhaltigen Softdrings gelebt, um länger arbeiten zu können. Ich habe inzwischen meinen Körper völlig vom Koffein entwöhnt und habe keine Entzugserscheinungen mehr. Mein Ziel wäre es, (fast) nur noch Wasser zu trinken, da Wasser ja bekanntlich keine Kalorien hat.

Das Problem dabei ist, dass wenn ich reines Wasser (mit oder ohne Kohlensäure) oder Tee trinke, bekomme ich einen trockenen Mund. Mir ist dabei aufgefallen, dass wenn ich Wasser oder Tee trinke, mein Speichelfluss aufhört. Die Folge ist, dass erst der Mundraum, dann Rachen und Lippen trocken werden. Wenn ich Apfelsaftschorle oder andere Mischgetränke trinke, ist wieder alles in Ordnung.

Hat jemand eine Ahnung, woran das liegt? Ich habe mich erst kürzlich beim Arzt komplett durchchecken lassen und Kranken wie Diabetes, etc. habe ich nicht.

LG, Benjamin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?