Darf man Eiscreme essen, auch bei Halsschmerzen und Husten?

3 Antworten

Man darf und soll sogar Eis bei Halsschmerzen essen.

Nach einer Mandelentfernung gibt man im Krankenhaus den Patienten Eis zu essen, das kühlt und nimmt etwas den Schmerz.

40

Hilft aber nicht bei der Heilung an sich.

Mal abgesehen davon ist eine OP etwas anderes als ein Infekt, wo der ganze Körper schon gegen die Eindringlinge kämpfen muß. Er kann dann nicht auch noch Zucker gebrauchen.

0

Manchmal kann das helfen, man bekommt im Krankenhaus nach einer Mandeloperation sogar Eis zu essen. Es kommt natürlich auf das persönliche Empfinden an, wenn man Husten hat, kann das Kalte noch mehr reizen.

40

OP ist nicht gleich Infekt

0

Ich persönlich esse sehr gerne Eis bei Halsschmerzen,das verschafft mir immer ein Gefühl der kurzzeitigen Besserung.Kälte hilft beim abschwellen der Entzündung.

LG Bobbys :)

Erbrochen nach Eis essen?

Ich habe mich leider heute nacht erbrechen müssen, nachdem ich abends noch Eis gegessen hab. Das war Eis aus dem Kühlfach, es stand aber schon länger da drin und ist auch mal zwischendurch etwas warm geworden und ich hab es dann wieder eingefroren. Was können denn das für Erreger sein oder war es wohlmöglich gar nicht das Eis?

...zur Frage

husten nach essen?

nein, ich habe mich nicht verschluckt. und ich habe natürlich auch an sehr seltsame zufälle geglaubt. aber das geht schon seit längeren so, dass ich immer nach dem essen ne kurze zeit lang husten habe. als wäre ich tatsächlich erkältet. woher kommt das?

...zur Frage

Wann am besten zum Arzt? Halsschmerzen, Husten

Hallo ihr lieben,

alles begann am Montag mit Kopfschmerzen. Ich habe mir nichts bei gedacht und bin noch ins Fitnesscenter gegangen. Am Dienstag kam dann leichter Husten dazu und am Donnerstag leichte Halsschmerzen. Heute sind diese bereits schlimmer geworden. Ich lutsche seit gestern Dobendan Strepsilis. (Das macht das ganze etwas besser.) Leichte Schluckbeschwerden habe ich auch. Aber diese gehen noch. Hatte vor knapp nem Monat ähnliches und war damit beim Arzt. Habe da gleich Antbiotika verschrieben bekommen. Aber da konnte ich kaum noch schlucken. Da ich auch die Tage arbeiten war und es nur morgens und Abends besonders schlimm ist, habe ich mir gedacht, dass ich nochmal das Wochenende abwarte und falls es dann nicht besser ist zum Arzt gehe. Evtl. hole ich mir noch eine Gurgellösung aus der Apotheke gegen die Halsschmerzen. So trinke ich bereits viel Wasser und extra einen Halstee. Habt ihr sonst noch Ratschläge? Meint ihr das es reicht bis nächste Woche Dienstag/Mittwoch zu warten und dann zum Arzt zu gehen, falls es nicht schlimmer wird? Bitte um Antworten. (Achso, etwas Schnupfen habe ich auch noch,... aber dass ist wirklich nicht viel. Fieber habe ich denke nicht... Wie gesagt, mir geht es morgens und Abends einfach nur am schlechtesten.)

...zur Frage

Angst vor Herzmuskelentzündung (männlich 17)?

Hallo ich m/17 Sportler habe große Angst vor einer Herzmuskelentzündung. Hatte vor 3 Wochen einen leichten Husten bekommen dann 7 Tage kein Sport gemacht. Der Husten war eigentlich weg bzw noch leicht , dann war ich am nächsten Tag im Fußballtraining und am folgenden Tag Erkältet ( Schnupfen, Husten) und habe wieder pausiert. Inzwischenzeit war ich wegen dem Husten auch beim Arzt. Ich hab trotzdem Angst, auch aus dem Grund weil ich schonmal eine Herzmuskelentzündung hatte

...zur Frage

ständig erkältet !

Hallo! Ich bin seit November 2011 ständig erkältet. Mal ist ein paar Tage Ruhe, aber dann kommen die Halsschmerzen wieder. Es beginnt immer mit Halsschmerzen / -kribbeln dann läuft die Nase. Ohren sind wie mit Watte belegt. Husten selten, wenn dann nur Reizhusten. Es schlägt auch oft auf die Stimme und mir kommt vor es ist immer links schlimmer. Ich hab schon alles probiert, von Antibiotika, über Homeopathie, esse viel Obst, eine Kur mit Immun 44 Saft. Es hilft alles nichts. Was soll ich denn noch machen, dass regt mich schon so auf!! Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

ständig Erkältet und dauer Halsschmerzen

Hallo,

seit quasi Weihnachten bin ich nur Erkältet. Es geht nie richtig weg und fängt dann von vorne an. Seit Ostern ist es im 2 - 3 Wochenrhytmus.

Gerade heute fängt es wieder an (starke Halsschmerzen, dann kommt Schnupfen und evtl. Husten dazu, einmal war ich auch sehr heiser). Am Ende bleiben brennende Halsschmerzen und gelber Schleim. Ich hoffe dann immer diesesmal geht es weg und auf einmal werden die Halsscherzen wieder sehr stark und es beginnt von vorne.

Bei einem Arzt war ich er hatte gemeint viel Salbeitee trinken und mir ein Rachenspray verschrieben. Ein anderer Arzt hatte mir Antibiotika verschrieben. Leider hat beides nicht langfristig geholfen. Ich hatte die ganze Packung Antibiotika genommen, hätte ich noch mehr gebraucht??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?