Darf man ein Medikament umtauschen wenn man es nicht verträgt??

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Spaghetti! Nein du darfst ein Medikament nicht umtaschen, wenn es angebrochen ist auf gar keinen Fall und selbst wenn es nicht angebrochen ist, dürfen das die Apotheken eigentlich nicht annehmen, weil sie ja nicht wissen wie du es zuhasue gelagert hast. Ich weiß ja nicht um welches Medikament es geht, aber zb Insuline sollten im Kühlschrank gelagert werden und wenn sie dass zurücknehmen würden und einem anderen geben, ist das durchaus gefährlich, weil es dann auch vielleicht nicht mehr die Wirkung hat, die es haben sollte.

Hallo,wenn du es von deinem Hausarzt verschrieben bekommen hast,ist es kein Problem,es steht ja auch immer in den Packungsbeilagen des Medikaments:Bei Nebenwirkungen und Unverträglichkeit sofort das Medikament absetzen und den behandelnden Arzt informieren.Dann bekommst du ein anderes Medikament von ihm verschrieben.Wenn du aber ohne ärztliches Rezept in der Apotheke ein Medikament gekauft hast,bin ich nicht ganz sicher,geh morgen einfach dorthin und frage nach.Wenn du Nebenwirkungen verspürt hast,denke ich wird es gehen.Ich selber habe bereits 2 mal in unserer Apotheke etwas zurückgeben können,es lag aber am Medikament.Es kommt immer auf die Apotheke an,ich würde einfach dort hingehen.Gruss und ein frohes Fest

Umtauschen wird nicht gehen, da die Packung ja schon geöffnet wurde. Aber generell kannst du natürlich das MEdikament wechseln - würde ich aber mit Rücksprache des Arztes machen.

Achja; Apotheken entsorgen die Medikamente für dich, falls du sie wegwerfen willst. Man soll die ja nicht in den Hausmüll werfen.

Was möchtest Du wissen?