Darf man den Schorf einer Rißwunde abkratzen?

4 Antworten

Besser nicht abkratzen, die Narbe kann dadurch unschön werden, es kann sein das sie noch nicht ganz verheilt ist und sich durch das abkratzen entzünden, Die Heilung kann sich dadurch auch verzögern, also warte ab, bis der Schorf abfällt.

Erst wenn der Schorf sich zu lösen beginnt würde ich ihn im Wasserbad voll abmachen. Wenn du da dran kratzt kann es eben auch schlimmer werden und es juckt mehr und du kratzt mehr und es blutet wieder und der Teufelskreis macht die Wunde eben nicht schöner.

Hallo! Auf keinen Fall solltest du Schorf einer Wunde entfernen, denn er dient als Schutz vor Keimen, bis "neue Haut" gewachsen ist. Durch das frühe Entfernen bekommst du erst recht eine Narbe.

Platzwunde an der Stirn-Wann wieder duschen?

Habe seit Samstag Abend eine Platzwunde an der Stirn, nachdem ich gegen eine Laterne gefallen bin.

Haben das nicht nähen/kleben lassen und mit viel zusammendrücken ein Klemmpflaster draufgeklebt. Die Wunde sieht schon wieder recht gut aus, aber ab wann darf da wieder Wasser dran, bzw wann ist sie komplett verheilt?

...zur Frage

Steißbeinfistel so schnell rezidiv möglich?

Ich hatte anfang Mai eine Steißbeinfistel OP mit offener Wundheilung. Die Heilung erfolgte gut aber es dauerte ein bisschen länger. Eine deutlich sichtbare Narbe ist zurück geblieben aber ich denke das gibt sich noch. (?)

Nun zu meinem Problem: Ich hab festgestellt dass seit mind. 3 Wochen eine Rötung vorhanden ist, allerdings diesmal unter der Region wo die Steißbeinfistel entfernt wurde. Die Rötung geht von ende der Narbe bis fast zum After herunter. AUffällig ist dass sich ein Roter kleiner Strich (wie nen Bindfaden) durch die Rötung von Narbe richtung After zieht. Ich verspüre manchmal einen dumpfen Schmerz und auch beim Sitzen fühlt es sich manchmal wieder so an als würd ich "auf etwas sitzen".

Hat Jemand ne Ahnung ob eine Steißbeinfistel nach so kurzer Zeit schon Rezidiv sein kann oder wäre es realistischer dass nicht alles entfernt wurde? Tritt eine Steißbeinfistel auch in dem Arreal auf?

Mir ist klar dass ich zum Arzt muss um ne gesicherte Antwort zukommen, vielleicht gibt es aber hier jemand der Erfahrungswerte dbzgl. hat? Ich hab am 13.10 sowieso einen Termin in der Chirurgie im Krankenhaus, ich hab vor dass dann dort gleich mit Untersuchen zu lassen, das kann sicher 2 Wochen noch warten oder?

...zur Frage

Wie kann ich die Wulst unter der Haut/ Narbe nach einer Lungen-OP wegbekommen?

Hallo vor fast drei Jahren hatte ich eine Lungenoperation (kein Krebs - irgendeine Entzündung), dabei wurde mir ein Teil der Lunge entfernt und eine ca 20 cm lange Narbe blieb zurück. Viele Beschwerden konnte ich bereits mit der Physiotherapie und Schmerztherapie (anbringen vom Chilipflaster (Qutenzia) gegen das Brenngefühl bei den Rippenzwischennerven) gut behandeln lassen. Nun möchte ich gerne noch die sogenannte Wulst entlang der Narbe und seitlich an der Narbe ca 15 cm lang wegbekommen. Denke, dass dadurch noch einige Beschwerden (wie z.B Brustkorbengegefühl) lindern kann. Denn wenn ich die Narbe nach hinten ziehe, verspüre ich kaum eine Brustkorbenge. Die Narbe selbst kann ich leicht ziehen/hochheben. Des Weiteren habe ich noch immer ein Taubheitsgefühl an der Brust, Narbe bis hin zur Schulter, welches auch mitunter schmerzt.

Für eine Antwort oder Lösung wäre ich recht dankbar.

...zur Frage

schorf am kopf

ich seit zwei wochen schorf an meiner kopfhaut die sehr juckt wer hat erfahrung

...zur Frage

Hernie entfernen

Hallo,

habe eine Hernie in der Bauchdecke bzw. dadrunter. Wie auch immer. Überlege nun da was dran machen zu lassen. Da es doch öfter zieht und so. Der Arzt meinte es müsse in Vollnarkose gemacht werden. Wird dazu schon wieder durch den Bauchnabel Luft in den Bauch geblasen oder wird nur die eine Stelle (Narbe) wieder aufgemacht? Habe mir das jetzt nicht nachgefragt.

Beste Grüße,

Siggi

...zur Frage

OP-Wunde heilt schlecht?

Hallo zusammen!

Sorry, ich hab schon wieder eine Frage...

Mitte Juli musste mir mein Port wegen einer Portinfektion entfernt werden. Mit der Narbe von dieser OP habe ich jetzt nach 3 Monaten immer noch Probleme. Und zwar habe ich den Eindruck, dass sie sehr schlecht heilt.

Ich decke sie immer noch mit einem Pflaster ab, da sonst immer genau der Träger von BH und Unterhemd drüber scheuert. Zwischendurch lasse ich aber wenn ich Zuhause bin immer auch mal richtig Luft dran und schmiere die Narbe mit Narbensalbe ein.

Die Narbe ist immer noch sehr gerötet und heute morgen beim Pflasterwechsel war wieder eine kleine wunde Stelle zu sehen. Weh tut es aber nur manchmal.

Ich hänge mal ein Foto an (Anm.:die runde Szelle unterhalb der Narbe ist da wo der Port saß, das musste wegen der Infektion aufgemacht werden und offen heilen, die blasse Narbe knapp oberhalb der aktuellen Narbe ist von der Port-Implantation vor 3 Jahren).

Was meint ihr - ist das noch normal, dass eine Narbe nach 3 Monaten immer noch so stark gerötet und empfindlich ist? Andere Narben von einer Bauch-OP zwei Wochen vorher sind schon sehr deutlich blasser und unauffälliger.

Habt ihr Tipps, wie ich die Narbenheilung da noch unterstützen kann? Oder sollte ich da lieber nochmal den Arzt befragen?

Danke und viele Grüße Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?