darf ich das medikament "Lora ADGC" als Myasthenia gravis - Patient einnehmen ?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo KF..,

das von Dir genannte Medikament ist ein Antihistaminika. Es gibt nur Probleme wenn Du Leberfunktionsstörung hättest! Hier ist einmal eine Aufstellung der Medikamente die Probleme machen könnten und dazu Ausweichpräparate

http://www.helios-kliniken.de/index.php?id=16053&type=123

Ich wüsste nun nicht was gegen eine Einnahme sprechen würde. Ich habe nichts gefunden wo bei Deiner Erkrankung das hier genannte Antihistaminika Probleme machen könnte. Was Dir ja der Apotheker bestätigt hat. Ja und der Arzt wird ja wissen was er in Deiner Situation verschreiben kann.

Nun ist die Erkrankung nicht so verbreitet, dass wir hier Erfahrungen dazu hätten. Wir wissen z.B. nicht welche Klinische Klassifikation Deine Erkrankung hat als grob wie schwer Du erkrankt bist.
Es gibt aber eine Deutsche Myasthenie Gesellschaft e.V. die einige Selbsthilfegruppen hat mehr dazu hier .dmg-online.de/regionalgruppen/ das in die Suchleiste eingeben

Ja und dann auf der Deutschlandkarte sieht man dann in welcher Stadt siehe Anhang .. Mehr hier

Deutsche Myasthenie Gesellschaft e.V. Westerstr. 93 28199 Bremen

Telefon: 0421 59 20 60

Soviel zum Thema alles Gute für Dich und möglichst schöne Feiertage....

LG Stephan

Quelle Bild / Grafik DMG.de

Selbsthilfe - (Medikamente, Krankheit, Risiko)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?