Darf ein Heilpraktiker (ohne Psychotherapie) psychische Krankheiten mit Krankheitswert behandeln?

1 Antwort

Huh, das was du da schilderst, klingt ja wirklich heftig. Auch was ich aus deinen Kommentaren zu den anderen Antworten herauslesen kann.

Grundsätzlich bin ich sehr für alternative Heilmethoden, aber da ich selbst einmal aus privatem Interesse eine Heilpraktikerschule absolviert habe (eine seriöse mit hohen Ansprüchen^^), hab ich mitbekommen (durch den Kontakt mit anderen Heilpraktikern und -Anwärtern), wie breit gefächert die Qualität der Behandlung und der Ausbildung sein kann. Da ist von ausgezeichnetem Naturheiler mit tadellosen medizinischen Kenntnissen bis hin zum gemeingefährlichen Scharlatan leider alles drin ... Aus diesem Grund würde ich z.B. nie auf gut Glück einen Heilpraktiker aufsuchen, nur und ausschließlich auf Empfehlung von Menschen, deren Sachverstand mir bekannt ist.

In deinem Fall klingt es tatsächlich ein wenig so, als wäre deine Freundin diesem HP verfallen. Das muss jetzt aber nicht unbedingt die Schuld dieses HP sein, möglicherweise ist er sogar seriös. Ich hege eher den Verdacht, als hätte deine Freundin sich diesen Mann als "Guru" gesucht. Evt. hat er ja eine Ausstrahlung, die sie anzieht - und sie möchte ihm daher unbedingt folgen und hört daher nicht auf Kritik. Vielleicht hat sie sich ja sogar ein wenig in ihn verliebt, wer weiß. Irgendwie klingt es jedenfalls danach.

Ehe du jedoch jetzt dem (möglicherweise völlig harmlosen) HP die Hölle heiß machst, solltest du vielleicht einmal ein Wort mit ihm reden. Gäbe es diese Möglichkeit? Wenn kein offenes Gespräch mit ihm möglich ist, so kannst du ja vielleicht "Undercover" einen Termin vereinbaren (unter irgendeinem Vorwand) und ihn so bei der Arbeit beobachten. Das würde zwar ein wenig Geld kosten, aber dann kannst du dir vielleicht eher ein Bild davon machen, ob dieser Mann ursächlich für die geistige Drift deiner Freundin ist - oder ob das vielleicht eine Folge der vorangegangenen psychischen Erkrankung ist.

Ich drücke dir die Daumen, dass für euch alles gut ausgeht - wie auch immer das sein mag.

Ja, Spaß ist das nicht mehr. "In deinem Fall klingt es tatsächlich ein wenig so, als wäre deine Freundin diesem HP verfallen. [...] möglicherweise ist er sogar seriös. Ich hege eher den Verdacht, als hätte deine Freundin sich diesen Mann als "Guru" gesucht. Evt. hat er ja eine Ausstrahlung, die sie anzieht - und sie möchte ihm daher unbedingt folgen und hört daher nicht auf Kritik. Vielleicht hat sie sich ja sogar ein wenig in ihn verliebt, wer weiß. Irgendwie klingt es jedenfalls danach." Den Verdacht hab ich allerdings auch; jedenfalls hat sie dazu passende Äußerungen getätigt; sie hat tatsächlich mal erwähnt, was er für eine tolle Ausstrahlung habe. Hab darauf aber nichts gegeben. Und bei einer Feier bei Freunden hat sie den HP fast in jedem 3. Satz erwähnt, egal in welchem Zusammenhang. Da hat mich mein bester Freund mal drauf angesprochen, was das denn sollte. Das war aber noch zu ner Zeit, als anfangs noch positive Erfolge zu verzeichnen waren. Von daher hat's mich damals nicht überrascht. Hab's als Schwermerei infolge des Erfolges abgetan.

Nun, ein Undercover-Termin wird nicht möglich sein, da der HP und ich uns vor vielen Jahren bei anderer Gelegenheit mal begegnet sind und daher kennen. Mit ihm zu reden hab ich schon versucht. Hab aber aufgrund meines Jobs nicht die Möglichkeit, ihn mal spontan anzusteuern. Also hab ich versucht Kontakt aufzunehmen. Aber auf Telefonanrufe reagiert er nicht und meine Kontakt-/Terminanfragen per SMS beantwortet er nicht.

Das macht die Situation nicht besser, gibt mir eher das Gefühl, dass er lieber und aus gutem Grunde nicht mit mir sprechen möchte. Wirft m.E. kein gutes Licht auf ihn. Und wenn's nur eine unprofessionelle Terminabsprache ist.

0

Was möchtest Du wissen?