Darf der Hausarzt ein notwendiges Medikament verweigern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Allgemeinarzt hat ein geringeres Budget, aber offensichtlich kein hat er kein Interesse an dir als Patient. Wechsele den Hausarzt und lege dir immer einen Vorrat für 3 Monate für deine Medikamente an.

Der Hausarzt wurde kontaktiert

Wieso nicht der Vertretungsarzt?

Nein, an einen Vertretungsarzt habe ich nicht gedacht. Allerdings hätte der ja auch nicht die nötigen befunde.

1

Der Facharzt hat die ausreichenden Kontingente im Budget zur Verfügung, die für solch teuere Spezialsalben nötig sind, daher Facharzt. Der Hausarzt muss sie Dir daher nicht verschreiben.

Hast Du ihn nach der Privat-Verordnung gefragt? Die hätte er mMn geben können, denn das belastet sein Budget ja nicht.

Nein leider wurde ich am Telefon so schnell und unfreundlich abgewimmelt, dass ich gar nicht dazu kam nach einer Privat Verordnung zu fragen. Bei der frage was ich nun machen soll um an das Medikament zu kommen, wurde nur sinngemäß klargemacht das ist nicht deren Problem ist.

1

Was möchtest Du wissen?