Damit Wunden/Narben besser verheilen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wegen einer Vernarbung würde ich mir weniger Gedanken machen, viel wichtiger ist, dass der Wundgrund sauber ist, und sich keine Infektion einnistet. Zum Beispiel Octenisept Spray, oder PVP Jod Lösung, zum Bsp. Betaisodana, Braunol.

Dann muss bei einer größeren Wunde ein vernünftiger Wundverband her, zum Beipiel Hansapor steril.

Ist die Wunde tiefer oder schon entzündet muss ein chirurgisches Debridement gemacht werden.

Ich habe immer die Salbe Fenistil Wundheilgel benutzt. Ob es am Ende wirklich geholfen hat - ich hoffe es. Ansonsten kann ich dir auch die normale Bepanthen empfehlen.

Eine Schürfwunde verheilt in der Regel ohne eine Narbe zu hinterlassen. Wenn Du keinen Arzt hinzuziehen willst, ist es wichtig bei derartigen Wunden, sie gründlich zu reinigen. Dazu reicht es auch schon aus, die Wunde unter lauwarmes Wasser zu halten und so evtl. vorhandene Schmutzpartikel auszuspülen. Anschliessend sollte die Wunde abgetrocknet werden und mit einem sauberen Verband verbunden werden, der tgl. erneuert wird. Heute neigt man nicht mehr zu dem Rat, dass an eine derartige Wunde "Luft muss, damit sie heilt". Normalerweise verschorft die Wunde und heilt ohne Komplikationen ab. Solltest Du das Gefühl oder den Eindruck haben, dass es eine Infektion gibt und/oder die Wunde nicht wunschgemäss abheilt, wäre es ratsam einen Arzt aufzusuchen.

Komische Rote Flecken auf meiner Haut?

Habe diese roten Stellen bei meiner Hüfte auf der Haut entdeckt, jucken nicht, waren vorher aber nie da. Was kann es sein? Was schlimmes? Allergisch bin ich auf nichts. 

Auf einen Hautarzt Termin kann ich monatelang warten.. daher kann mir vielleicht hier jemand sagen, was es sein könnte..

...zur Frage

sehr alte narben .. bitte hilfe!

Hallo erstmal. Ich bin 12 jahre alt und als ich 1 jahr alt war, hatte ich heißes öl über meine brust veschüttet. Daraufhin habe ich seitdem eine große narbe, und ich war schon bei etlichen ärzten deswegen. Neulich meinte die hautärztin, dass ich mir den bepanthen narben roller anschaffen soll, aber nachdem ich auf der website war stand dort ,dass es für narben älter als zwei jahre, nicht geeignet ist. Die Ärzte meinten alle ich könnte erst eine Op machen wenn ich volljährig bin, aber ich fühle mich einfach schrecklich mit der Narbe weil man sie einfach immer sieht, und alle darauf starren. Außerdem habe ich am Hals eine Narbe. Vor 2-3 Jahren hatte ich so eine art Kalkkugel dort, die wegoperiert wurde, woraufhin ich eine weitere 3 cm lange Narbe bekam. Sie ist sehr dick und einfach nur widerlich, und stört mich sehr. Ich weiß einfach nicht was ich dagegen tun kann... Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht ein wenig helfen. Liebe Grüße :)

...zur Frage

Juckende Narbe, brauche eine Salbe dafür?

Ich bin vor einer Weile operiert worden am Bauch. Dort habe ich eine große Narbe. Je nach Wetter juckt sie ganz heftig und ich könnte nur kratzen. Kann mir hier jemand eine gute Salbe empfehlen, welche bei einem Juckreiz durch Narben hilft? Danke!

...zur Frage

Warum habe ich ständing Kratzer?

Hi Leute,

Ich habe eine Frage an euch:

Ich habe ständig Kratzer, obwohl ich mich nirgends wo geschnitten, geratscht oder auch verletzt hab. Meistens habe ich diese Kratzer an den Armen und den Beinen. Außerdem dauert der Heilungsprozess ziemlich lange, mindestens drei Wochen, allerdings meistens noch länger. Noch schlimmer ist aber, dass sich immer Narben bilden, welche man auch gut sehen kann, vorallem an den Beinen. Ich habe diese Kratzer schon seit etwa drei bis vier Monaten und kann mir jemand erklären woher diese Kratzer kommen.

Was auch noch wichtig sein könnte ist, dass diese Kratzer nicht besonders Tief aussehen, sodass sich eigentlich keine Narben bilden dürften.

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann,

Danke schon mal im vorraus. :)

...zur Frage

Termin beim Gastroentologen - welche Untersuchungen?

Hallo,

ich bin Anfang 20 und ich habe am 18.Juni einen Termin beim Gastroentologen. Der Grund dafür ist, dass ich schon seit Jahren Verdauungsbeschwerden habe. Ich habe Verstopfung, ein ständiges Völlegefühl, außerdem Augenringe und Erschöpfungszustände. Ich schlafe genug, daran kann es nicht liegen. Außerdem habe ich zunehmend auch psychische Probleme (Ängste usw.), die immer parallel zu den Verdauungsbeschwerden auftreten.

Vor zwei Jahren hatte ich eine Darmspiegelung und dort wurden leichte Entzündungen im Darm festgestellt. Habe dann ein paar Monate lang Azathiorpin eingenommen, nach einem Jahr waren die Entzündungen weg. Außerdem habe ich eine Laktoseintoleranz und eine Eierallergie.

Meine Vermutung ist, dass ich eine Glutenunverträglichkeit oder eine Zöliakie habe. Ich habe aber noch keine glutenfreie Diät ausprobiert, weil ich die Testergebnisse beim Gastroentologen nicht verfälschen wollte.

Habt ihr eine Idee, welche Tests außerdem noch sinnvoll sind? Ich bin wirklich etwas ratlos...

Über weitere Tipps wäre ich auch sehr dankbar!

...zur Frage

Kann man Narben im Gesicht entfernen?

Ich habe eine ziemlich auffällige Narbe im Gesicht und mich darum schon öfter gefragt, ob man Narben entfernen kann? Ich habe die Narbe von einem Brandunfall und mich stört sie sehr. In wieweit kann man die Struktur der Narbe verbessern oder vielleicht sogar ganz entfernen? Bislang habe ich mir darüber nicht so viele Gedanken gemacht, aber mich stört sie zunehmenst. Könnt ihr mir weiter helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?