Creme- und Reinigungsmittelverbot fürs Gesicht! Was nun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo green,

ich zähl mal kurz auf, über welche probleme du -außer diesem oben genannten- in deinen anderen fragen noch berichtet hast:

  • stress

  • couperose

  • "eingeprägte" längsfalte

und jetzt die trockenen augen.

aus der sicht der schüssler salze betrachtet würde ich sagen, du hast u.a. extreme mängel an den nummern 3-4-5-8.

(auch die nr.1 und 9 könnten eine rolle spielen)

vielleicht magst du mal über diese mineralstoffe nachlesen und sie dir dann in der apo besorgen?

oder aber, du lässt dich von einem MINERALSTOFFBERATER beraten. (manchmal gibts die auch in der apo)

ich könnte mir vorstellen, dass dir die nr. 8 besonders hilfreich bei deinen trockenen augen sein wird. ich glaube auch nicht, dass das NUR mit deinen CREMES zusammenhängt, sondern dass das einfach eine "mangelerscheinung" ist.

wenn du dich dazu entschließen kannst, da einen versuch zu starten, wäre es nett, wenn du nach geraumer zeit ein "feedback" abgeben würdest, ob "es" was genützt hat. :-)

ein auszug aus der nr.8-beschreibung:

  • Das biochemische Funktionsmittel Natrium chloratum ist ein Mittel, welches generell wichtig für den Stoffwechsel ist, es wirkt auf den Kochsalzhaushalt ihres Körpers. Störungen im Wasserhaushalt sind das Thema, wenn es um das Schüssler Salz Nr. 8 geht. Dabei geht es um Symptome von Wasserentzug, Wasserarmut und des Wasseraustauschs in und aus der Zelle. Es fördert die Nährstoffversorgung in die Zelle, was mittels des Konzentrationsgefälles der Natrium- Ionen reguliert wird.

  • Natrium chloratum befindet sich zu einem großen Teil in der extrazellulären Flüssigkeit und zu einem geringeren Teil in den Knochen und Knorpelgeweben. Höhere Konzentrationen kommen im Magen vor (die Magensäureproduktion hängt vom Vorhandensein von Natriumchlorid ab) und in den Nieren.

Die Menge an Salz die sie täglich essen, bestimmt den Kochsalzmangel in ihren Zellen. Und - auf den ersten Blick paradoxerweise - bekommen sie durch einen zu hohen Kochsalzkonsum, einen Kochsalzmangel in ihren Zellen. Die Wechselwirkung von Kochsalzgabe und biochemischer Reaktion im Körper zeigt sich wie folgt:

  • Nehmen sie Kochsalz zu sich, steigt die Kochsalzkonzentration in der Zwischenzellflüssigkeit an. Die Zelle selber kann jedoch weder Kochsalz, noch Zwischenzellflüssigkeit aufnehmen, da sie sonst wegen einer Überdosierung absterben würden. Um diesen Prozess zu verhindern, nimmt die Zelle das zu hohe Konzentrat nicht auf. Sie braucht jedoch für ihr Wachstum fein dosiert Kochsalz und auch Flüssigkeit und "verlangt" deshalb danach. Daraufhin führen sie dem Körper wieder Kochsalz zu und der Teufelskreis schließt sich. Zu hoher Salzkonsum, dadurch zuwenig Salz in den Zellen, dadurch starkes Verlangen nach Salzigem und Wasser. Wenn sie also Kochsalz reduzieren und mehr Wasser trinken, wird sich das Verhältnis auch zugunsten ihres Körpers verschieben. Die Nr. 8 verhilft ihnen jedoch dazu, das Ungleichgewicht Ebene zu verbessern.

  • Natrium chloratum reguliert also den Flüssigkeitshaushalt, aber auch den Wärmehaushalt des Körpers, es bindet Schleim (Mucin) und bildet die Schleimhäute. Liegt ein Mangel vor, tritt ungebundene Schleimflüssigkeit von glasiger und durchsichtiger Konsistenz an die Oberfläche, oder die Schleimhäute werden trocken.

hier mehr infos > auch über die anderen schüssler salze:

http://www.heilkunde.com/schuessler-salze

48

ach ja > "grosse poren" > ein eindeutiges zeichen eines 8-er mangels.

0
3

also ich habe jetzt mal einen fragebogen ausfegfüllt und mir wurden die salze 1, 11, 5 empfohlen. was nun?

0
48
@green83

an deiner stelle würde ich zumindest die nr. 8 ausprobieren gg. deine trockenen augen.

hast du mal einen link von dem fragebogen?

willst du nicht mal einen mineralstoffberater aufsuchen?

0

Milch mit hohem Fettgehalt kannst du zur Reinigung vielleicht verwenden, Nicht in die Hand gießen sondern mit einem Wattebausch auftragen und abspülen, da kannst du die Augen besser aussparen. Als Cremersatz würde ich dir zu Öl raten, in die feuchte Haut massiert ist es nicht sehr fettig. Reste kann man auch mit einem Papiertaschentuch abnehmen.

Falten und große Poren kannst du mit Cremes sowieso nicht bekämpfen. Das ist eine Werbelüge der Kosmetikindustrie, in Wirklichkeit ist der einzige Effekt, den diese Cremes evtl. haben, dass die Haut aufquillt und kleinere Fältchen dadurch weniger sichtbar werden. Das ist aber nur ein kurzfristiger Effekt ohne Langzeitwirkung.

Es ist also vollkommen egal, ob du dein Gesicht eincremst oder nicht.

Du kannst entweder zum Schönheitschirurgen gehen und dich zurechtschnibbeln lassen oder einfach akzeptieren, dass wir alle unaufhaltsam älter werden. In 20 Jahren wirst du sowieso über die kleinen Fältchen lachen, die du jetzt hast.

Noch ein weiterer Hinweis: Gerade auf "natürliche" Wirkstoffe reagiert die Haut oft besonders empfindlich. Deswegen auch die auf jeden Fall vermeiden. Im Notfall wirklich nochmal mit dem Hausarzt klären, ob irgendein Pflegeprodukt erlaubt ist.

3

Wow, dank dir, dass du dir so eine Mühe gemacht hast. Ich nehme Zurzeit echt alles mit, was ich mitnehmen kann. In erster Linie kommt es ganz klar vom Stress. Schon irre was das mit sich ziehen kann. Jetzt ist der Stress zum größten Teil weg, aber der Körper zieht nicht nach. Hab eher das Gefühl, dass das alles schlimmer wird gerade.

Heute war ich beim Hautarzt, der sagte, dass ihm das auch unbekannt sei, dass man sich nicht eincremen sollte, aber ich soll das mal einige Zeit versuchen. Aber nicht gaz ohne eincremen. Er verschrieb mir eine Creme, mit der schon die Antibiotika letztens vermischt wurde. Die soll ich auftragen. Waschschaum/gel etc. gar nicht benutzen. Das ist für mich auch eines der logischsten Dinge, denn diese Mittel haben ja bei Waschen Kontakt mit den Augen und können reingelangen. Den Rest versteh ich auch nicht so ganz, aber ich lasse es lieber mal die erste Zeit und versuche einige eurer natürlichen Ratschläge umzusetzen.

Ich bin immer etwas skeptisch was so "Mittelchen" angeht. Bringen Schüsseler Salze wirklich etwas, oder ist es eines der vielen "Wundermittel"? Bin nicht gegenüber sowas nicht negativ eingestellt, aber ich habe schon sehr sehr viel probiert und auch massig Geld ausgegeben. Zurzeit nehme ich Kieselsäurekapseln. Aber noch keinen Monat und somit kann ich nicht viel über die Wirkung sagen. Wenn die Schüssler Salze wirklich etwas bringen würde ich das als letztes Mittelechen noch versuchen. Übrigens war ich heute auch beim HNO und meine Nebenhöhlen sind richtig zu und angeschwollen. Bei mir aber chronisch. Sind die für sowas auch geeignet?

Ganz liebe Grüße

0

Was hilft bei roten, rauhen Augenlidern?

Fast jeden Herbst geht es los, ich habe im Gesicht irgendwo rote, rauhe Stellen. Mal ist es im die Wundwinkel herum, dann mal unterm Auge oder zwischen den Brauen. Dieses Jahr sind die Augenlider dran. Das ist ja eine doofe Stelle, weil Salbe oder Creme leicht in die Augen gelangt. Was kann ich mir da also fettiges, pflegendes drauf tun, ohne dass die Augen leiden?

...zur Frage

Darf ich nur alle 3 Monate zum Facharzt?

Hallo

Ich War vor 6 Wochen beim Augenarzt und dieser sagte mir, dass ich trockene Augen habe und verschrieb mir Tropfen. Er sagte, wenn es nicht besser wird, soll ich wieder kommen. So gestern ich also nochmal hin, da meine Augen immer schlimmer werden und er meckert mich an, warum ich schon wieder da bin und das man eigentlich nur alle 3 Monate kommen soll. Ich kam mir so bescheuert vor und War ziemlich fertig, da mich mein Problem mit den Augen ziemlich belastet.

Er meinte dann er kann nichts finden und mir nicht helfen und ich solle zu jemand anderen gehen. Kurz bevor ich dann gehen wollte, meinte er spontan : "ach wir können ja den Augendruck mal messen".

Da kam heraus Augendruck zu hoch. Nun habe ich in 4 Wochen einen neuen Termin. Er hat nix weiter dazu gesagt und ich bin gegangen. Nur irgendwas von Glaukom gefaselt ......jetzt bin ich wirklich verunsichert und habe Angst da überhaupt nochmal hinzugehen und vitalen nur alle 3 Monate ?

Ist das richtig ?

...zur Frage

Habe auf einmal am ganzen Körper roten Ausschlag mit roten Pickeln, das Gesicht ist auch angeschwollen. Was kann das sein?

Ich hatte im letzten monat eine starke oberflächliche venenentzündung. Musste drei wochen spritzen. Trage auch kompressionsstrümpfe. Jetzt seit letzter woche bemerkte ich an dem fuss wo die entzündung war aufeinmal roten ausschlag. Ein tag später fing es am anderen bein an. Darauf die arme und am wochenende gesicht und hals. Das gesicht ist auch angeschwollen. Bin am freitag sofort zum hausarzt. Er gab mir fenistiltabletten und creme. Er sagte ich soll alle cremes oder salben weglassen. Nach 5 tagen werde es beatimmt besser. Jetzt meine frage kennt das jemand? Hat der ausschlag noch was mit der entzündung zu tun ? Oder kann es von der creme kommen (propolis)?

...zur Frage

Haut unter den Augen ist so trocken, dass sie spannt und schuppt...

Hallo Community. Ich habe seit einigen Wochen extrem trockene Haut unter den Augen (und auch nur dort!). Jetzt schuppt sie sogar leicht und spannt. Nun suche ich eine gute Augencreme oder ein Fluid für mehr Feuchtigkeit. Leider habe ich schon etliche Produkte aus der Drogerie probiert, die alle nicht so wirklich geholfen haben. Für mein Gesicht benutze ich eigentlich eh schon ein Feuchtigkeitsserum und eine Feuchtigkeitscreme, aber anscheinend hilft das nicht bei der Augenpartie. Kennt ihr gute Produkte? Danke schonmal!

...zur Frage

Periorale Dermatitis und extrem trockene Haut?

Hallo Zusammen,

und zwar geht es um folgendes: Seit ca. einem halben Jahr habe ich Periorale Dermatitis, seit ca 2 Monaten benutze ich eine Creme vom Hautarzt und habe mein Gesicht ansonsten nur noch mit Wasser gewaschen. Der Ausschlag ist zwar besser geworden, aber nicht weg, ich habe trotzdem keinen Tag ohne diese Pickelchen, mal kommen sie da wieder und mal da. Seit ca. zwei Wochen mache ich jetzt die Nulltherapie, da in der Creme vom Hautarzt auch Cortison drinne ist, jedoch ist der Ausschlag wieder ein wenig schlimmer geworden. Hinzu kommt, dass meine Haut seitdem ich die ganzen Pflegeprodukte weg lasse (Ende Februar/Anfang März) total ausgetrocknet ist und ich überall Hautschuppen habe. Ich dachte meine Haut fängt an, sich komplett zu regenerieren, und dass ich deswegen so viele Hautschuppen im Gesicht habe, allerdings dauert die Regeneration der Haut normal nur ungefähr 28 Tage (habe ich zumindest gelesen). Ich habe auch schon daran gedacht, dass die Haut vielleicht auch erst jetzt richtig mit der Regeneration anfängt, wo ich gar keine Creme mehr benutze und wirklich mein Gesicht nur noch mit Wasser wasche und sonst nichts. Einen nächten Termin beim Hautarzt habe ich leider erst für Ende Mai bekommen.

Meine Fragen hierzu: Ist es normal, dass die Haut austrocknet, nachdem man Pflegeprodukte absetzt, und kriegt sich die Haut mit der Zeit wieder ein? Oder muss ich jetzt damit rechnen, dass meine Haut ohne die Pflegeprodukte nie mehr weich und geschmeidig ist? Und außerdem, im Zusammenhang mit der Perioralen Dermatitis, kann die trockene Haut diese verschlechtern oder sogar dafür sorgen, dass die Periorale Dermatitis gar nicht abheilt, oder auch anders herum dass die Periorale Dermatitis das Verschwinden der trockenen Haut verhindert?

Vielen Dank schon mal Voraus! Ich wäre wirklich froh, wenn man mir meine Fragen beantworten kann.

...zur Frage

Rote, gespannte Haut im Gesicht?

Hallo, Ich habe seit ca. einen Jahr ab und zu trockene Haut rund um die Augen und um den Mund.. Ich war bei sehr sehr vielen verschiedenen Hautärzten, und es wurden auch einige Allergietests durchgeführt. Es kam nichts dabei raus. Ich habe immer nur Salben verschrieben bekommen (mit und auch ohne Kortison) die immer nur ein paar Tage helfen, dann gewöhnt sich meine Haut aber schnell daran und die sind wieder wirkungslos. In den letzten Wochen ist es nun viel schlimmer geworden. (Siehe Foto) Ich bekomme immer plötzlich feuerrote Haut um die Augen und um den Mund, auch leicht angeschwollen. 1-2 Tage später verschwindet die Röte und die Haut ist an den Stellen steinhart, rau und trocken. Dann creme ich die Haut ein, die wird wieder weich und nach einiger Zeit spielt sich das ganze erneut ab. Ich habe schon Neurodermitis Cremes von Eucerin ausprobiert, bringt aber nichts. Was kann ich tun? Morgen muss ich arbeiten gehen, gibt es irgendeine Möglichkeit dass sich das bis morgen bessert? Irgendwelche Hausmittel? Ich bitte um Hilfe ich bin so verzweifelt, das belastet mit psychisch so stark dass ich manchmal vor dem Spiegel Heulattacken kriege..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?