Creatin

1 Antwort

Nee - also ganz bestimmt nicht! Das solltest Du mal trennen. Creatin, richtig angewandt, kann ein geeignetes Supplement zum Muskelaufbau sein. Aber in der empfohlenen Pause dürftest Du Dich nicht schlapp und lustlos fühlen! Akzeptiere doch bitte, daß Dein Körper im Moment mit irgendwas kämpft (Mandelentzündung...) und alle Kräfte benötigt, um wieder zu gesunden. Also: akzeptiere, daß Dein Körper nicht immer so funktioniert, wie Du Dir das denkst. Kläre, was Dich schwächt, kurier Dich aus - und dann kannst Du weitermachen mit Deinem Bodybuilding. Krafttraining - dazu gehört auch das Wissen, wann es besser ist, nachzulassen, um dem Körper Kraft zur Regeneration zu geben.

Seit fast mehr als 2 Monaten permanente Kopfschmerzen

Hallo,

habe nun seit 2 Monaten permanente Kopfschmerzen. Nach vielen Arztbesuchen usw hatte Montag ein Arzt sich meinen Rücken mal angeschaut und er meinte ich habe HWS und das mein Nacken übelst verspannt sei dadurch. Er hat auch gleich versuicht mich einzurenken und heute wollte er nochmal, weil die Kopfschmerzen aber nicht besser wurden, hat er mich heut sofort zu einem Chiropraktiker/Osteophaten geschickt. Ich hatte vor 2 Monaten sehr viel Stress, zur Zeit aber gar nicht, es ist halt nur stressig mit iesen Kopfschmerzen, weil ich dauernd denke die gehen nie weder weg und das ich kein normales Leben mehr führen kann. Ich hatte vor einem Jahr einen kleinen Skiunfall, wo ich auf den Kopf gefallen bin, kann es auch dadurch sein, dass die Kopfschmerzen jetzt erst angefangen haben? obwohl ich das selber nicht glaube, hatte nach dem Unfall ausser am selben Tag ein wenig Nackenziehen und der war am nächsten Tag sofort weg. Ist es möglich das es eine Spätfolge davon ist oder denkt ihr es ist doch nur der Stress gewesen. Bin so am verzweifeln grad und weiß einfach nciht mehr weiter und da sucht man halt nach Erklärungen :( Ich denke ich bin bei dem Chiropraktiker in guten Händen, weil er kann mir genau sagen, von welchen stellen am Hals welcher Kopfschmerz ausgelöst wird und so, aber nach so vielen Enttäuschungen und so, glaub ich zur Zeit gar nichts mehr, weil der Chiropraktiker auch meinte, die Kopfschmerzen sollten Nachmittags schon etwas weg sein, was aber nicht der Fall ist. Vllt bin ich auch nur etwas ungeduldig, aber es belastet mich schon sehr.

...zur Frage

Ständig krank aber keine Ursache zu finden?

Guten Morgen,

ich bin zwar eigentlich kein Freund von "Diagnosen im Internet suchen" aber ich weiß langsam echt nicht weiter.

Ich bin schon immer eher anfällig für Krankheiten. Eigentlich immer nur kurze Infekte, mal ne Woche erkältet, auch mal so dass man flach liegt und dann ist wieder gut. Nur halt häufiger als bei anderen.

Allerdings bin ich in letzter Zeit am laufenden Band krank. Das erste mal richtig lange krank war ich vor gut einem Jahr. damals 1 Monat flachgelegen, 2x Antibiotika, es wurde nicht besser. ich lag die 4 Wochen flach, habe mich total krank gefühlt, schlapp, müde, teilweise mit leichtem Fieber. Nach den 4 Wochen ein paar Tage arbeiten, dann einen Kreislaufkollaps und erstmal wieder 2 Wochen krank mit Untersuchung auf Herzmuskelentzündung etc.

Dancah wurde es aber besser. Nun war ich im Zeitraum von März bis heute auch wieder ständig krank. Alle paar Wochen aufs neue. Mal nur ein wenig schlapp, mal mit schnupfen und leichtem Husten, mal einfach nur krank gefühlt ohne sonstige BEschwerden.

Im Moment liege ich wieder seit 3 Wochen zuhause krankgeschrieben. Fühle mich ständig total krank, abgeschlagen, müde, die Beine haben eine ganze Zeit lang total geschmerzt, im Moment vorallem die rechte Flanke, seit ein paar Tagen auch leichter Husten und Kopfschmerzen.

Deismal hat mein Arzt auch Blut + Urin abgenommen. Alles unauffällig. Habe am Telefon die Blutergebnisse erfragt, da hieß es alles bestens, "Kein Infekt". Aber warum bin ich dann bitte krank? Wenn alles bestens ist und ich KEINEN Infekt habe?

Ich weiß echt nicht weiter. Ich war dieses Jahr schon so viel krankgeschrieben, so kann es nciht weiter gehen.

Wie kann man sich so krank fühlen wenn alle Laborwerte normal sind?

Würde mich über eure Tipps freuen. Werde zwar Montag nochmal eine Meinung eines weiteren Arztes einholen, aber vielleicht gibt es hier ja auch die ein oder andere Idee.

Danke euch !!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?