Coxarthrose Stadium 1 - muss ich in Behandlung?

1 Antwort

Eine Therapie ohne Beschwerden halte ich nicht für erforderlich.

Du solltest lediglich überlegen, ob es Belastungen für das betroffenen Gelenk gibt, welche Du reduzieren oder ausschalten kannst.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
1

Danke - ja, das dachte ich mir auch. Belastungen wären dann etwa Gewicht reduzieren, ja? Ich hab glaube, dass mir das ohnehin nicht schaden könnte und meine Gelenke werden es mir danken. :)

0
34
@GeriHain

Ja, Du hast völlig Recht : Idealgewicht oder sogar etwas darunter ist eine große Schonung für alle Gelenke !!

0

Was wird die Hausärztin tun? (Essstörung)

Hallo zusammen,

ich bin mittlerweile 21 Jahre alt (weiblich) und habe seit gut 5 Jahren ein ewiges hin und her mit meinem Essverhalten und meinem Gewicht am Gange. Zunächst Diäten, dann Hunger-Phasen in denen ich so gut wie nichts gegessen habe, daraufhin gabs Zeiten in denen ich mich täglich maßlos vollgestopft und davon nichts bei mir behalten habe. -dazwischen mal 1-2 Monate "normales" Essen (als ich noch zuhause wohnte) worauf immer wieder Hungerphasen folgten mit starker Gewichtsabnahme. Dann begann wieder alles aufs Neue. Zur Zeit ist es wieder ziemlich schlimm, wenn nicht sogar so schlimm wie nie, ich merke wie mein Körper langsam streikt, ich wiege (was niemand weiß, man mir wohl aber ansehen kann) 42 Kilo bei 1,69m. Auf Drängen von Freunden und Eltern will ich mich jetzt mal mit meiner Hausärztin unterhalten. Mich würde interessieren wie sie wohl handelt, was sie tun wird/kann wenn sie meine "Geschichte" hört. Ich habe in der ganzen ZEit nicht einmal ärztlichen Rat gesucht es kostet mich riesen Überwindung überhaupt dahin zu gehen.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Fragen zu SVV

1.Wann spricht man von SVV und wann sollte man etwas dagegen tun bzw.wann wird es ernst? 2.was kan man dagegen tun? 3.Ich habe gelesen das es oft wegen ereignissen kommt die man nicht verarbeiten kann. Kann es sein das man zB. mit 5 etwas erlebt hat,aber man erst SVV bekommt wenn man zB. 15 ist,das es also dann wieder hochkommt undso?

GLG

...zur Frage

Schwindel und Kreislaufprobleme, was kann ich dagegen tun?

Im sommer habe ich immer wieder Probleme mit Schwindel und Kreislaufproblemen. Ich weiss auch gar nicht genau, woher das kommt. Was kann ich tun, um meinen Kreislauf stabil zu halten und den Schwindel damit vielleicht nicht erst aufkommen zu lassen?

...zur Frage

Meine Fingernägel werden zunehmend welliger. Was bedeutet das und was könnte ich dagegen tun?

Ich habe seit einem Jahr das Problem das meine Nägel gewellt sind. Erst hat es bei den Daumen angefangen. Jetzt kommen die anderen Finger auch dazu langsam mache ich mir Sorgen da es immer schlimmer wird. Wenn man darüber streicht fühlt man es richtig. An was könnte das liegen und was kann ich dagegen tun ?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Schonmal ein dankeschön (:

...zur Frage

Ist häufiges Kältegefühl typisch für eine Schilddrüsenunterfunktion?

Ich habe schon seit einer Weile häufiger ein Kältegefühl, welches sich über den ganzen Körper verteilt. Also nicht nur an einzelnen Körperpartien. Das tritt unabhängig von der Umgebungstemperatur auf, auch im Sommer. Bislang habe ich gedacht, ich könne durch Anregung der Durchblutung etwas dagegen tun. So mache ich Sport und auch regelmäßig Wechselduschen. Es ist etwas besser geworden, aber nicht wirklich verschwunden. Stimmt es, dass häufiges Kältegefühl auch ein Zeichen für eine Schilddrüsenunterfunktion sein kann? Bei welchem Arzt sollte ich das einmal überprüfen lassen?

...zur Frage

Sind das wirklich Krämpfe?

Ich habe seit 2 Jahren nachts Wadenkrämpfe. Nicht sehr häufig, bis jetzt drei Mal. Allerdings bin ich mir unsicher...Ich wache nachts auf, und erst ist gar nichts. Erst nach ca. 10 Sekunden fängt es an, so richtig weg zu tun. Ich kann dann immer nichts anderes tun, als meine Waden zu umklammern, weil ich mich vor Schmerzen nicht rühren kann. Dann, sobald der Krampf vorbei ist, schlafe ich wieder ein. Am nächsten Morgen stehe ich dann auf, und ich kann nicht einmal auftreten, weil meine Waden einfach immer noch so weh tun. Es fühlt sich an, als hätten sich die Muskeln einfach nicht mehr entspannt! Das geht den ganzen Tag so! Ich wärme dann den ganzen Tag über und massiere hin und wieder, aber so wirklich besser ist es erst nach einem bis zwei Tagen wieder. Ich nehme auch Magnesium- und Vitamintabletten, und versuche, mich trotz meiner (wirklich recht dürftigen:D) Ernährung ausgewogen zu ernähren. Ist das wirklich ein normaler Krampf, oder sollte ich mir richtig Sorgen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?