Coxarthrose Stadium 1 - muss ich in Behandlung?

1 Antwort

Eine Therapie ohne Beschwerden halte ich nicht für erforderlich.

Du solltest lediglich überlegen, ob es Belastungen für das betroffenen Gelenk gibt, welche Du reduzieren oder ausschalten kannst.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Danke - ja, das dachte ich mir auch. Belastungen wären dann etwa Gewicht reduzieren, ja? Ich hab glaube, dass mir das ohnehin nicht schaden könnte und meine Gelenke werden es mir danken. :)

0
@GeriHain

Ja, Du hast völlig Recht : Idealgewicht oder sogar etwas darunter ist eine große Schonung für alle Gelenke !!

0

Sind das wirklich Krämpfe?

Ich habe seit 2 Jahren nachts Wadenkrämpfe. Nicht sehr häufig, bis jetzt drei Mal. Allerdings bin ich mir unsicher...Ich wache nachts auf, und erst ist gar nichts. Erst nach ca. 10 Sekunden fängt es an, so richtig weg zu tun. Ich kann dann immer nichts anderes tun, als meine Waden zu umklammern, weil ich mich vor Schmerzen nicht rühren kann. Dann, sobald der Krampf vorbei ist, schlafe ich wieder ein. Am nächsten Morgen stehe ich dann auf, und ich kann nicht einmal auftreten, weil meine Waden einfach immer noch so weh tun. Es fühlt sich an, als hätten sich die Muskeln einfach nicht mehr entspannt! Das geht den ganzen Tag so! Ich wärme dann den ganzen Tag über und massiere hin und wieder, aber so wirklich besser ist es erst nach einem bis zwei Tagen wieder. Ich nehme auch Magnesium- und Vitamintabletten, und versuche, mich trotz meiner (wirklich recht dürftigen:D) Ernährung ausgewogen zu ernähren. Ist das wirklich ein normaler Krampf, oder sollte ich mir richtig Sorgen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?