Coxa Valga - Hüfte Fehlstellung - Schmerzen Sehnen Hüfte bis Knie

1 Antwort

Hast du keine Physiotherapie verschrieben bekommen? Mit richtigen Übungen kannst du eine Kräftigung deiner Po- und Hüft-Muskulatur erzielen, was in deinem Fall sinnvoll wäre. Gegen die Schmerzen kannst du ja vorrübergehend Voltaren nehmen.

Kniebeschwerden, was ist da los?

Vermutlich resultieren die Kniebeschwerden durch meine Fehlstellung des Oberschenkelkopfes, ich würde jedoch gerne wissen, welche Teile der Knie beteiligt sind und was da drin los ist.

Ich habe sowohl im linken, als auch rechten Knie Schmerzen. Diese treten phasenweise auf. Manchmal spüre ich gar nichts, manchmal kann ich kaum gehen.

  1. Am linken Knie treten die Schmerzen über der Patella, eher medial, manchmal auch lateral, auf. Es fühlt sich an, als wäre da etwas eingeklemmt. Oft habe ich die schmerzen nachdem ich das Knie länger abgewinkelt hatte, dieser Schmerz verschwindet dann aber recht schnell wieder.

  2. Am rechten Knie schmerzt es auf Höhe des Fibulaköpchen. Ich vermute genau dort, wo das Außenband in die Fibula übergeht. Außerdem habe ich ebenfalls über der Patella, jedoch mehr lateral, Schmerzen. Vermutlich wo das Außenband in den Femur übergeht, oder Femurcondyl. Schmerzen habe ich hier wenn ich aus der tiefen Hocke aufstehe, beim Stiegenaufwärts und -abwärts steigen. Außerdem nach langem Sitzen im Kino oder Auto, selbst wenn die Knie locker gebeugt sind bei etwa 70 Grad. Dieses Knie gibt auch hin und wieder beim Laufen nach. Ob es richtige Giving Way Attacken sind weiß ich nicht.

Bei beiden Knien fühle ich eine starke Krepitation über der Patella, wenn ich sie gegen Widerstand, also aus eigener Kraft, strecke. Also wenn ich sitze, das Bein in 90 Grad anhebe und dann Strecke, spüre ich dieses Ruckeln, als würden die Sehnen über Kies schleifen. Es schmerzt auch dementsprechend.

Druckschmerz habe ich generell niergends. Außer wenn die Beschwerden an den Knien sehr stark werden, dann sind sie auch etwas druckdolent.

Bekannte und befreundete Ärzte haben meine Knie gecheckt: Lachman, Schublade nicht auslösbar, kein Druckschmerz im Gelenkspalt, Zohlentest und Meniskuszeichen negativ, beide Knie bandstabil, etc. Es wurde also eigentlich nichts gefunden.

Welche Sehnen, Bänder oder sonstiges könnte da beteiligt sein? Was geht da vor sich?

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße!

...zur Frage

Kniescheibenversetzung ( laterales Release)

Huhu

Wie vllt einige von euch mitgelesen haben hatte ich am Freitag eine Arthroskopie am Knie, bei der die Plica entfernt wurde. Außerdem, wie ich heute erfahren habe wurde noch eine Fehlstellung der Kniescheibe behoben. Knorpelschaden war nicht vorhanden. Jetzt rät mir mein Arzt dazu, dass ich mir die andere Seite auch richten lasse, da dort auch eine Fehlstellung vvorhanden ist. Seit Freitag hab ich starke Schmerzen und werde mich jetzt 3 Monate schonen müssen und auch täglich so lange einen Verband tragen müssen. Am anderen Knie habe ich keine Schmerzen. Würdet ihr euch das gesunde Knie operieren lassen? Kann mir die Fehlstellung schaden wenn ich es nicht machen lasse?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Kann mir jemand helfen zum Thema Coxa Saltans?

Ich leide seit 3 Jahren an ständigen und heftigen schmerzen an beiden Oberschenkeln. 2014 wurde mir mitgeteilt das ich eine Coxa Saltans(Schnappende Hüfte) beidseits und eine Hüftdysplasie habe. Ich habe es zuerst mit Krankengymnastik versucht , das meine Muskeln sich aufbauen und das schnappen weniger wird, jedoch trat genau das gegenteil ein. Das Schnappen wurde häufiger und die schmerzen wurden unerträglicher. Also habe ich mich 2016 für eine Operation entschieden. Dabei wird der große Oberschenkelmuskel Trochanter Major Z- Förmig zerschnitten, verlängert und wieder festgenäht. Soweit so gut. Ich entschied mich dafür mit der rechten Seite anzufangen. Nach der Operation hatte ich höllische Schmerzen und konnte mein Bein kaum bewegen. Am zweiten Tag nach OP sollte ich mit Physiotherapie beginnen, war aber schmerzbedingt kaum möglich. Die OP wurde am 14.11.2016 gemacht und mein Zustand verschlechtert sich. Die Schmerzen nehmen zu und die Hüfte schwillt immer wieder mal an . Kein Arzt kann mir die Ursache dazu nennen . Hat jemand Erfahrungen mit so seiner Operation gemacht? Bzw wie verlief eure OP und habt ihr immer noch beschwerden? Es wäre schön wenn sich jemand dazu äußert, da über diese Krankheit (Coxa Saltans) sehr wenig im Internet steht. Bzw nur das nach der OP das schnappen aufhört. Ist ja soweit gut es schnappt bei mir nicht mehr aber schmerzbedingt hat es sich verschlechtert.

...zur Frage

Was kann man gegen eine ausbrechende Hüfte tun?

Zunächst weiß ich eigentlich gar nicht was mit einer ausbrechenden Hüfte gemeint ist, vielleicht kann mir das jemand nochmal kurz erklären? Ich war am Freitag in einem Schuhfachgeschäft für Sportschuhe und dort hat die Verkäuferin meinen Laufstil betrachtet und gemeint, dass meine Hüfte ausbrechen würde. Ich musste erst normal gehen und dann noch etwas joggen. Dann hat sie mir für mich passende Schuhe hingestellt und ich muss sagen, die zweiten Paar waren dann auch sehr bequem. Jetzt weiß ich aber nicht, was ich gegen meine Hüftfehlstellung oder was es auch immer sein mag tun muss. Habt ihr einen Rat, was bei einer aubrechenden Hüfte helfen kann?

...zur Frage

Welche Salbe bei Sehnenentzündung Hüfte?

Könnt ihr mir eine gute Salbe bei Sehnenentzündung an der Hüfte nennen? Beim Treppensteigen und in die Knie gehen habe ich an der Hüfte fürchterliche Sxchmerzen. Ich habe eine leichte Arthrose in den Hüften, davon kommen auch die Schmerzen und die Sehnen entzünden sich bei viel Bewegung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?