Cortisoneinnahme

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Tinahexe,

du solltest L-Thyroxin vor dem Essen einnehmen und den Rest nach dem Frühstück.

LG bobbys:)

Prednisolon sollte man morgens um 6°° nehmen, weil das der Körper dann auch ausschüttet, dann stört es nicht so. Stell Dir notfalls einen Wecker. Ich habe allerdings Hormonstörungen bekommen, Progesteron fehlt dann. Schafgarbe (2-3 Blättchen reichen!) und Frauenmantel helfen. Wenn Du Appetit auf Eier bekommst, gib dem nach, denn Eigelb ist ein Hormonverstärker, so hilft sich der Körper selbst.


Zum Rheumaschub: Probier doch mal Lebertran, 1 EL vor dem Mittagessen. Damit habe ich kene Schmerzen und keinen neuen Schub mehr. Brauche auch keine Klopper mehr wie Pred. und MTX oder ASS, alles kann ich weglassen, wenn ich nur den Lebertran habe...

Ich nehme allerdings noch seit einiger Zeit Wasserstoffperoxid (3%), 10 Tropfen mit etwas Wasser nüchtern, danach 30 min Pause, such mal unter den Stichworten "Gesundheit und Wasserstoffperoxid".

Aber die Schmerzen kommen eindeutig wieder nach Absetzen von Lebertran; auch wenn ich H2O2 nehme.

Ich vermute, die Omega-3-Fettsäuren sind das wirksame Element.

Kannst Du Omeprazol nicht ersetzen durch rohen Kartoffelsaft? (pürieren und in einem Tuch ausdrücken, wenn Du keinen Entsafter hast). Der bindet auch Säuren.

0
@Hooks

Vielen Dank für Deine Mühe. Einiges werde ich sicher mal versuchen.

0

Die Medis vertragen sich alle. Omeprazol kannst du als Magenschutz aber auch abends nehmen. Falls dir das lieber ist. Das Sodbrennen wird somit Nachst noch besser verhindert. L-Thyroxin kannst du als nicht magenschädlich betrachten:)

Knoten im Nacken und am Knie - Beschwerden in Händen und Füßen - Kann das Rheuma sein?

Hallo Ihr Lieben, ich weiß gerade nicht weiter und schildere einfach mal mein Problem in zeitlicher Abfolge:

Nov. 2017:

Allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, Plötzlich Hautausschlag im Gesicht,

Knoten am Oberschenkel

 ; Besuch beim Hautarzt, dieser macht großes Blutbild und sagt, dass dieses unauffällig ist

 

Ende Jan.

Plötzlich kann ich links nicht mehr richtig mit dem Fuß auftreten, keine Stabilität.

 

  • Besuch Notdienst Krankenhaus, Ultraschall und Röntgen unauffällig.

3 Tage später ist alles wieder gut

 

 

Ca. 4 Tage später:

Dasselbe plötzlich am rechten Fuß

 

 

2 Tage später:

Über Tage Fieber und Schüttelfrost/ Nachtschweiß, keinen Husten, kein Schnupfen

è Besuch beim Hausarzt, das wäre viral, ich soll es auskurieren

 

3 Tage später:

Knoten im Nacken entdeckt. Diesen Knoten habe ich bestimmt schon 15 Jahre, ABER plötzlich ist er viel größer und verhärtet

 

è Besuch beim Hausarzt, dieser sagt, es ist ein Lymphknoten

Weitere Beobachtung und er weist nochmal darauf hin, dass die Blutwerte im November unauffällig waren.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum mehr bewegen.

Kaufe mir eine Schiene und denke, dass es wohl von einer falschen Lesehaltung auf dem neu angeschafften Lesesessel liegt.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum bewegen.

 

2 Tage später:

Beim Aufstehen vom Sofa knicke ich im Knie ein.

Beim näheren Betasten fühle ich dort seitlich der Kniebeuge von hinten einen Knoten, der mich behindert.

 Ich danke euch für eure Geduld und hoffe auf Erfahrungen.

 

 

...zur Frage

Rheuma? Verschleiß?

Hallo zusammen!

Bin jetzt 35 Jahre alt und muss mich täglich mit Schmerzen an mehreren Gelenken herumschlagen. Um alles chronologisch zu ordnen, hier eine Kurzfassung: Seit 7 Jahren erste Schmerzen in der Hüftgegend. Seit 4 Jahren Schmerzen an mehreren Zehengelenken. Seit 1 Jahr Schmerzen im linken Knie. Hüfte besonders schlimm nach und während des Sports und/oder Arbeit. Alles andere wird im Laufe des Tages eher etwas besser. Zwischenzeitlich hatte ich auch über ein Jahr lang Probleme mit der linken Schulter und dem rechten Handgelenk, nun aber wieder schmerzfrei. Hab mich auf Rheuma und Gicht untersuchen lassen und es wurde nichts gefunden. Hat jemand eine Idee was es sein könnte und was ich tun kann um Morgens endlich wieder schmerzfrei aus dem Bett zu kommen?

Vielen Dank

...zur Frage

Citalopram (10mg) und omeprazol (20mg)?

Hallo, ich nehme schon seit längerem 10mg citalopram und nun aufgrund Magenproblemen 1x täglich omeprazol 20mg. Meinem Arzt waren keine Wechselwirkungen damit bekannt, aber im internet steht, dass das omeprazol den Abbau von citalopram im Blut bremsen und auch das Risiko in Kombination für Herz Rhythmus Nebenwirkungen erhöhen soll.. Gilt das auch für diese niedrige dosis von 10mg citalopram? Weiß jemand ob ich das so bedenkenlos nehmen kann?

...zur Frage

Warum muss man L Thyroxin nüchtern einnehmen?

Man bekommt ja immer gesagt man soll das Schilddrüsenmedikament L Thyroxin nüchtern ca eine halbe Stunde vor dem Frühstück nüchtern einnehmen. Weis jemand warum das eigentlich so ist? Was würde passieren wenn man es nicht nüchtern einnimmt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?