Cortison als Salbe oder Tablette, wo ist der Unterschied?

1 Antwort

Macht einen Unterschied.

Denn bei der Creme wirkt der Großteil des Wirkstoffs an der eingecremten Stelle und nicht im ganzen Körper.

Aber grundsätzlich bleiben die nachteiligen Wirkungen bei Überdosierung oder Langfristeinnahme die selben.

8

Danke. Das hilft mir weiter. Gruß

0

Bin auch verzweifelt wegen dauerhafter Verstopfung?

Hallo zusammen,

  • ich wende mich heute auch an Euch, nach dem ich Eure Einträge zum Thema gelesen habe. Ich habe ein riesengroßes Problem. Ich hatte mehrere Bauch-OPs. Angefangen hat es vor 10 Jahren mit einer Darm-OP. Danach noch drei weitere OPs im Bauchraum. Und seit dem habe ich immer wieder massive Probleme mit dem Toilettengang. Ich koche regelmäßig frisch und bekomme daher genug Ballaststoffe, Vitamine usw. Ich nehme schon seit 10 Jahren jeden Tag Movicol 1 Btl. Ich habe schon allerhand ausprbiert. Magnesium hilft mir immer nur gelegentlich für wenige Tage. Genauso Kaliumbrausetabletten oder Hefeprodukte wie Paidoflor. Jetzt habe ich Artischockentabletten in der Probephase, was zwar geringfügig hilft, mir aber Bauchschmerzen verursacht. Ich versuche es schon mit Ingwertee aus frischem Ingwer usw. Bewegung habe ich genug, da ich kein Auto fahre und alles zu Fuß und mit öffentlichen Verkerhsmitteln machen muß. Trinken tue ich eigentlich auch genug. Deswegen weiß ich mir keinen Rat mehr in der Sache und ich kämpfe jetzt schon seit Jahren mit diesem Problem. Würden mir die schon genannten Pepex-Kapseln wohl auch helfen? Oder was kann ich noch tun? - Mein Arzt meint, man könne da nicht viel machen. Aber so kann es ja nicht weitergehn. Jeden Tag den Kampf mit dem Darm. Ich habe auch schon sowas wie Flohsamen und so ausprobiert, aber ich konnte keinen Unterschied feststellen. Das hilft mir nicht. Außerdem darf ich es mit den Vollkornprodukten, wegen einer Divertikulose auch nicht übertreiben. Also, ich bin ziemlich verzweifelt. Könnt Ihr mir helfen und raten? - Vielen lieben Dank für Eure Antworten!
...zur Frage

Wasser im Bauch, was heißt das?

Mein Vater hat wohl Wasser im Bauch. Wir machen uns große Sorgen. Was hat sowas denn für Ursachen? Die Leber könnte wohl im Spiel sein. Er hatte aber sonst nie was an der Leber. Muss man an was ganz Schlimmes denken? Und wie wird er das Wasser wieder los? Kann es auch vom Herzen kommen?

...zur Frage

Kann man die Einnahme von dreckigem Wasser in Blut oder Urin nachweisen?

Guten Tag,

gestern Abend hat mein Kumpel verunreinigtes Brunnenwasser aus dem Gartenschlauch getrunken, damit er sich durch einen Magen-Darm Infekt heute vor einer Arbeit drücken kann. Er hat starke Bauchkrämpfe und Erbricht, ich werde ihn gleich ins Krankenhaus fahren, doch er wollte wissen ob im Blut oder im Urin das aufgenommene dreckige Wasser nachweisbar ist, oder ob die ausgewerteten Bakterien etc. auch auf andere Sachen zutreffen können oder ob diese überhaupt nachweisbar sind oder etwas in der Form ? Wenn ja muss er sich keine Sorgen machen und wenn nicht, muss er wohl dummer Weise erklären was er getan hat oder sich eine Ausrede ausdenken.

Vielen Dank für die Hilfe und bitte keine Kommentare wie dumm das sei etc. das hat er jetzt selber begriffen! :)

...zur Frage

Warum habe ich Schmerzen im linken Unterbauch nach dem Trinken?

Hey Leute,

Meine Frage lautet, wieso ich in der linken Unterbauch Seite Schmerzen nach dem Trinken bekommen.

Außerdem fühle ich mich auch richtig voll danach...

...zur Frage

Gluckern in Bauch nach Trinken

Hallo, meine Frage ist denke ich etwas seltsam aber wenn ich Abends entwas trinke und gemütlich auf dem Sofa liege unt TV schaue, gulockert mein Bauch wenn ich mich bewege wie eine Wärmflasche. wenn ich drauf dücke auch. (kennt ihr das? wenn ihr mit einer wärmflasche wackelt oder daruf rumdrückt) Ich bilde mir ein es auch ein wenig zu spüren wie es da schwabbelt. Ich habe das schon mein leben lang früher bin ich immer rumgehüpft und habe es meinen Freunden gezeigt. Jetzt meine Frage: Ist das normal? Habt ihr das auch? Ich freue mich über jede antwort! PS. entschuldigung wegen der Rechtschreibfehlern aber beim schnellen Tippen verschreibe ich mich immer! :D

LG mirosmaus

...zur Frage

Ich habe einen Wasserbauch...

Hallo ich bin 1,62m groß und mein Gewicht schwankt immer zwischen 55 - 57 Kilo im Moment wiege ich 57 Kilo.. Naja ich esse eig. unterschiedlich an manchen taagen gesund und dann wieder sehr ungesund das ist meistens abwechselnd. Ich denke nicht dass es eher von meine Ernährung kommt, ich trinke nämlich sehr sehr viel am Tag meistens Apfelschorle, Mineralwasser, Tee oder stilles Wasser.. und dass immer nachdem ich gegessen habe, oder für zwischen durch oder einfach so aus langweile... da komm ich schon mal auf 5 liter oder ein wenig mehr am Tag. Und seid dem ich eben öfters zu hause bin und nichts zu tun habe, trinke ich eben enorm viel und habe einen kugelrunden Bauch bekommen.. der natürlich absteht. Und ich weiß nicht wie ich diesen wieder los werden soll weil ich ja so viel trinke und ich das eig. auch schon brauche weil wenn ich nicht trinken würde, würde ich essen und dass währe ja noch schlimmer. ich weiß nicht wie ich mir das abgewöhnen soll weil ich das Gefühl habe, immer durst zu haben.. das ist halt das Problem. und meine frage ist einfach wie ich mir das eben abgewöhnen kann? Und ob das nur vom trinken kommen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?