cola fanta zero bei Diabetes Typ 2

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich möchte bezweifeln, dass das Trinken von dieser Menge gesüsster Limonade gesund ist. Auch dann nicht, wenn es sich um Zuckerersatzmittel handelt. Wenn du Diabetes Typ 2 hast bist du jedenfalls kein gesunder Mensch. Du solltest dann versuchen durch deine Lebens- und Ernährungsweise etwas für deine Gesundheit zu tun. Dazu gehört eine Ernährung mit möglichst wenig Zusatzstoffen. Diese sind keinesfalls gesund, auch wenn sie die Diabetes nicht direkt unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Süßstoffe liefern im Gegensatz zu Zucker und Zuckeraustauschstoffen keine Kalorien und sind deshalb für alle, die Kalorien sparen möchten, eine mögliche Alternative zu Zucker. Da Süßstoffe keine Kohlenhydrate enthalten, erhöhen sie nicht den Blutzucker und den Blutinsulinspiegel. Auch Zuckeraustauschstoffe werden insulinunabhängig verstoffwechselt, allerdings bringen sie aufgrund ihres Kaloriengehaltes ein Zuwachs auf dem täglichen Kalorienkonto. http://www.diabetes-informationszentrum.de/haeufig-gestellte-fragen/faq-gut-essen-und-trinken.html#faq7-ga

Einzelne manchmal in der Presse erwähnte Untersuchungen, die bei Mäusen einen erhöhten Insulinspiegel nach dem Verzehr von Süßstoffen festgestellt haben, wurden bisher nicht eindeutig wissenschaftlich belegt und müssen noch überprüft werden.

Gruß rulamann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, diese zuckerfreie Getränke erhöhen NICHT den Blutzucker.

Allerdings löschen sie nicht halb so gut den Durst wie z.B. Wasser/Mineralwasser und enthalten massenweise "Chemie". Zudem stehen sie unter Verdacht, den Appetit anzuregen (weshalb sie bei einer möglicherweise angestrebten Gewichtsreduktion kontraproduktiv sind) und schmecken süß. Soll heißen: sie "eichen" die Zunge und das persönliche Geschmacksempfinden auf süß, ohne jedoch einen möglicherweise vorhandenen Süßhunger zu bekämpfen (mangels tatsächlichem Zucker).

Ich würde daher trotzdem von diesen Getränken abraten. Gerade wenn du in Zukunft wegen deiner Krankheit auf Süßes verzichten musst, halte ich es für wesentlich sinnvoller, sich auch vom süßen Geschmack zu entwöhnen. Auf Dauer fällt dadurch der Verzicht deutlich leichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Du darfst das trinken, aber ich rate Dir davon ab, vor allem in diesen Mengen. Trinkst Du das schon immer? Das kann evtl. der Auslöser für Deinen Diabetes gewesen sein. Hier mal ein Link zu den schädlichen Auswirkungen von Aspartam

http://traumgewicht.net/gesundheit/diabetes/light-getranke

lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Buby,

in der C. Z. ist das Süssungsmittel Aspartam statt Zucker http://www.diabetes.hexal.de/ernaehrung/zuckerersatz/ In wie weit Aspartam gesundheitlich problematisch ist oder wie die Industrie / Politik supergesund dies überlasse ich Anderen. Zumindest spricht man da von leeren Kalorien! Die danach ein Hungergefühl auslösen!

Die Frage wird in verschiedener Form in Abständen immer wieder einmal gestellt. (siehe auch gutefrage.net )

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei saemtlichen Fruchtsaft-, Limonaden- und Colagetraenken sollte ein Diabetiker schon zurueckhaltend sein. Schliesslich gibt es noch ausreichend andere Getraenke, welche nicht so konzentriert zuckerhaltig sind, und sei es nur Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Friedelgunde
26.09.2014, 10:21

Die in der Frage angesprochenen Zero-Getränke sind zuckerfrei ...

3

Was möchtest Du wissen?