Citalopram wieder einnehmen?

2 Antworten

Hallo WMallus, das kommt mir sehr bekannt vor. Durch zwei /drei Jahre gemachten (emotionalen)Stress konnte ich eines morgens wegen heftigen Schwindel nicht mehr aufstehen - ich brauchte Hilfe. ca. 1,5 Jahre hatte ich diesen Schwindel > man beachte das Wort SCHWINDEL. Wochenlang konnte ich kein Auto fahren. Ich bin zudem bis auf 40 kg abgemagert. Zeitweise dachte ich, ich sterbe wenn mein Körper weiterhin Kilos verliert. Ich nenne dies mein Gesundheitsprojekt. In diesem Projekt habe ich lernen müssen auf meinen Körper zu hören - bis heute. Lebensveränderung, Ernährungsveränderung, bessere Essgewohnheiten, Entspannung, leichte Bewegungen, Entschleunigung, Ruhe, Ruhe, Ruhe....lichtvolle Gedanken und ausreichend Schlaf. Der Schwindel ist gänzlich weg gegangen nachdem ich bei einem Ohrenarzt war - ein paar Übungen und nach zwei Tagen war der Schwindel vorbei. Das hat was mit (kristalline) Ablagerungen im Ohr zu tun - vielleicht durch Stress (Übersäuerung). Durch die zielgerichtete Bewegungen sind die Ablagerungen abgeführt (das sag ich so für mich als Erklärung). Nach über drei Jahren habe ich nun wieder ein normales Gewicht aber ich achte auf die Sprache meines Körpers, weil sonst bekommen ich, wie ich es nenne, wieder ein Rückfall. Das bedeutet mindestens einen Tag mit starken Kopfschmerzen im Bett und Gewichtsverlust. Ich esse öfters und weniger die jeweiligen Portionen statt wenige Mahlzeiten die früher viel zu große waren um sie verdauen zu können. Überforderung versuche ich zu vermeiden, das hängt mit einer Planung zusammen aber vor allem sind es unsere Kopfstrukturen die uns das Leben schwer machen. Man sollte sich überlegen wie man leben möchte und wie das möglich ist. In unserem System ist Schnelligkeit und Hektik angesagt und das ist auf Dauer krank machend. Wir haben die Freiheit unser Leben zu ändern < niemals vergessen. Das leben ist eine Herausforderung. Lg, Andrea Gatzki

Vielen Dank für Ihre Antwort. Mit meinen Ohren ist alles bestens, habe mich von 2 hnos checken lassen. Werde ab morgen wieder mein citalopram nehmen und gegen meine Depressionen ankämpfen.

Was möchtest Du wissen?