Chronisches Zähneknirschen?

2 Antworten

Mit Deinem "Tick" bist Du nicht allein. Viele Menschen pressen oder knirschen mit den Zähnen, bevorzugt nachts, wenn Erlebtes im Traum verarbeitet wird. Überwiegend sind es psychische Ursachen, die dazu führen. Nicht umsonst sagt man "da mußt du jetzt mal die Zähne zusammenbeißen!", wenn jemand tapfer sein soll. Meist sind es irgendwelche dauerhaften Belastungen (oftmals nicht eingestanden), die zum Knirschen oder Pressen führen. So weit die Theorie. Siehe auch hier: http://www.gesundheit-heute.de/gh/ebene3.html?id=1448

Praktisch sieht es so aus, daß auf Dauer die Zähne leiden, von den Verspannungen der Kiefermuskulatur mal ganz abgesehen. Es wird allgemein empfohlen, Entspannungstechniken zu erlernen (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson), die auch der Kiefermuskulatur zugute kommen.

Gegen Pressen und Knirschen gibt es sehr hilfreiche "Beißschienen" vom Zahnarzt. Die sind so unauffällig, daß Du sie theoretisch auch tagsüber tragen kannst (zumindest am Unterkiefer). Aber vielleicht schaffst Du es auch ohne das durch erhöhte Aufmerksamkeit einerseits und Entspannungsübungen andererseits. Lass Dich vom Zahnarzt beraten, er kann die Schäden an Deinen Zähnen am besten beurteilen.

Übrigens - so eine Schiene kostet Dich nichts.

Das hat auf jeden Fall etwas mit Stress zu tun, ich hatte das auch in meiner Klausurphase und mehrere Zahnärtze haben gesagt, dass sei ein Stresssymptom. Es ist ganz wichtig, dass Du schnell zum Zahnarzt gehst und Dir für die Nacht eine schonende Schiene legen lässt, die die Zähne vor der Abreibung schützt, denn der Schmelz und die Zähne gehen davon kaputt.

Aufbissschiene vergessen

Hallo... Ich habe seit ein paar Tagen meine Aufbissschiene für den Oberkiefer (ich knirsche) nicht mehr drin in der Nacht, da ich sie daheim vergessen habe.. Ist das für die Zähne sehr schlimm? Ich weiß nicht ob ich mir das nur einbilde, aber ich habe das GEfühl, dass ein kleines Stück von meinem Zahn weg ist, was vorher noch nicht weg war? Ich weiß nicht, ob es vorher schon weg war... Können die Zähne schon nach ein paar Tage abnutzen? DAnke

...zur Frage

Ich hab gar kein Stress, aber warum sagt mein Körper was anderes?

Seit paar Monaten knirsche ich mit den Zähnen und presse mit der Zunge gegen meine Zähne. Zähneknirschen und Zungenpressen kommen ja bekanntlich vom Stress, aber ich habe gar kein Stress. Wieso tue ich dies trotzdem unbewusst im Schlaf? Und schreibt nicht, dass es auch von schlecht sitzenden Kronen oder ähnlichem kommen kann, denn Zungepressen kommt nur vom Stress. Und ich glaube nicht, dass das Zungenpressen und Zähneknrischen zur gleich auftretenden Zeit, ein Zufall ist. Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen?

...zur Frage

Zähneknirschen durch Weisheitszähne?

Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass ich Probleme mit den unteren Weisheitszähnen habe. Manchmal knirsche ich auch nachts mit den Zähnen und habe dann Alpträume davon. Kann das durch den Druck im Kiefer kommen?

...zur Frage

Kieferdruck nach Weisheitszahnentfernung

Hallo zusammen,

Ich habe mir vor 4 Wochen alle 4 Weisheitszähne entfernen lassen, da ich einen starken Kieferdruck/Druckschmerz hatte. Der Kieferchirurg meinte, dass die Weisheitszähne zu wenig Platz hätten und deshalb womöglich die Ursache dafür seien.

Der Eingriff selbst war überhaupt kein Problem, meine Zähne waren auch schon heraus gewachsen, standen gerade und waren auch alle sehr gesund und gepflegt. In 10 Minuten war die "OP" vorbei. Ich hatte danach auch vergleichsweise sehr wenig Schmerzen und bin auch komplett ohne Schmerzmittel ausgekommen.

Nun habe ich aber 4 Wochen nach der Entfernung nach wie vor einen recht starken Kieferdruck. Der Schmerz zieht manchmal auch bisschen in die Ohren bzw. der Nacken macht manchmal leichte Probleme, was aber wohl auch vom Kiefer ausgeht.

Meine Fragen: Ist das nach dieser Zeit normal ? Muss ich mich noch etwas gedulden ? Ich habe aber eigentlich gehört, dass der Kiefer nach 2-3 Wochen eigentlich keine Probleme mehr machen dürfte ?!

Wohin könnte ich ansonsten gehen, um mich beraten bzw. behandeln zu lassen ? (Osteopath, Orthopäde, Zahnarzt...? ) Ich kann leider selbst nicht einschätzen, ob der Druck/Schmerz eine Verspannung, eine Fehlstellung vom Kiefer, Probleme mit der HWS, oder evtl auch Zähneknirschen ist (wobei ich letzteres eher ausschließen würde)

Bin über sämtliche ANtworten und Tipps dankbar ;-)

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?