chronischen Durchfall

3 Antworten

Ich kann dir die Bauchmassage empfehlen, vielleicht lindert sie etwas deine Beschwerden. Ansonsten würde ich dir dringend eine Lebensmittelallergieüberprüfung anraten. Es kann sein, dass dein Darm auf bestimmte Produkte allergisch reagiert. Kannst es auch mal mit Heilerde versuchen, die bei Reizdarm erfolgreich sein kann. Trinke schon früh nach dem Aufstehen ein Glas heißes Wasser und was mir noch einfällt wäre eine Kur mit Schwedenkräutern. Ein Esslöffel der fertigen Tinktur auf ein Glas Wasser. Du musst einfach solange suchen und probieren, bis du das Richtige für deinen Darm findest.

www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage

Hallo Helschi

Bei mir wurde vor 30 Jahren Morbus Crohn diagnostiziert. Nach zwei Operationen habe ich mich dann durchgerungen, Cortison in Form von 3mg Budenofalk pro Tag zu nehmen. Das hilft bisher sehr gut. Vor einem Jahr wurde dann LEIDER die Gallenblase entfernt (ich hatte keine Beschwerden!) und seither leide ich unter fürchterlichem Durchfall, etwa in der Grössenordnung, wie du beschreibst. Dazu zu sagen ist, dass ich seit letztem Juni auf einer Südamerika-Reise bin. Also auf Campingplätzen Durchfall zu haben - naja... Jedenfalls habe ich dann einfach sog. Hungertage eingeführt, resp. überhaupt nichts gegessen. Das half eigentlich immer für kurze Zeit. Mir wurde dann von anderen Reisenden BOLDO-TEE empfohlen, und der hat wirklich geholfen. In Wikipedia findest du ein paar Infos dazu. Falls du also keine chronisch entzündliche Darmerkrankung hast, würde ich das sehr empfehlen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

Rita

Hallo,

hast du es schonmal mit Leinsamen brobiert?

LG Lisa

Als Teilzeitveganerin Bauchschmerzen/ Blähungen nach tierischen Produkten?

Also ich, 14/w, lebe bei meiner Mom, wo wir und vegan ernähren. Und jedes zweite Wochenende fahre ich zu meinem Dad, wo wir ganz "normal" essen, also ohne Verzicht auf tierische Produkte. Und in letzter Zeit hab ich dann immer nach dem Essen bei meinem Vater Bauchschmerzen/Blähungen/Durchfall etc. Jedoch hab ich das nicht wenn ich dann wieder vegan esse. Hat das etwas zu bedeuten? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Darf man bei Durchfall dessen Ursache Aufregung ist normal essen?

Ich habe, da ich gerade sehr aufgeregt auf morgen bin, Durchfall. Das ist bei mir oft so, dass wenn ich Stress habe oder eben aufgeregt bin, mein Darm etwas spinnt. Darf ich dann trotzdem genauso essen wie immer, oder belastet das den Darm noch mehr?

...zur Frage

Durchfall und Aufstossen nach zu vielem Essen?

Hallo zusammen. Seit Stunden durchforste ich mit meiner Frage das Internet, ich bin jedoch noch auf keine befriedigende Antwort gestossen. Seit ca. 2 Jahren ernähre ich mich sehr gesund und kalorienbewusst, kaufe auch nur noch selten Fertigmenüs und koche von Grund weg alles selber. Vor einigen Wochen hatten wir dann ein grosses Familienfest, das am Vormittag begonnen hatte. Es gab wirklich den ganzen Tag Essen. Ich habe auch bei Süssspeisen kräftig zugeschlagen. Am nächsten Tag bin ich dann aufgewacht und hatte üblen Durchfall und Bauchkrämpfe. Zudem musste ich ständig Rülpsen, was zusammen mit einem unglaublich widerlichen Schwefel-/Faule-Eier-Geruch einherging. Dieser Zustand blieb ca. 3-4 Tage. Danach ging es mir wieder super. Nun habe ich gestern kalorienmässig auch wieder sehr viel gegessen. Ich habe mich zwar zu keinem Zeitpunkt ÜBERessen gefühlt, jedoch war die Kalorienanzahl aufgrund der vielen Süssigkeiten schon sehr dolle (am Morgen Schokolade, über den Tag hinweg eine Packung Gummibärchen, mittags ein grosses Eis, abends zwei grosse Stück Torte, irgendwann waren es noch zwei Schokoladenwaffeln). In der Nacht hat es dann wieder angefangen mit dem Faule-Eier-Geschmack beim Rülpsen. Mein Freund, der neben mir schlief, ist davon sogar aufgewacht und musste sich beinahe übergeben, weil der Gestank so penetrant und widerlich war. Am Morgen dann wieder Durchfall des Grauens. Ob diese Situation auch wieder tagelang weitergeht, wie letztes Mal, kann ich natürlich noch nicht sagen. Ich weiss, dass es bestimmt nicht gut für den Körper ist, an einigen Ausnahme-Tagen im Jahr so viele Kalorien zu essen. Um das geht es mir bei meiner Frage nun aber auch nicht. Mir geht es eher darum, ob die Reaktion des Körpers (tagelander Durchfall und Faule-Eier-Geruch beim Rülpsen) nach einer solchen Völlerei normal ist oder ob ich (dringend) Abklärungen beim Arzt treffen müsste?

...zur Frage

Keine Ursache für Durchfall/Verdauungsbeschwerden gefunden?

Hallo :)

Ich (weiblich, 18) weiß langsam nicht mehr weiter mit meinen Verdauungsbeschwerden.

Angefangen hat alles 2012 nachdem ich aufgrund einer Mandelentzündung durch Pseudomonas aeruginoa sehr lange Antibiotikum nehmen musste. (Ciprofloxacin und Levofloxacin).

Seitdem plagen mich heftige Verdauungsbeschwerden, die mein alltägliches Leben auf Dauer sehr einschränken.

Entweder ist es Durchfall mit heftigen Schmerzen oder ich sitze stundenlang auf Toilette weil immer nur sehr wenig rauskommt und das nur mit sehr viel Druck und Mühe, teilweise kommt auch nur Schleim oder sehr schleimiger Stuhl. Das mit dem Schleim kann leider mehrere Stunden anhalten. Ab und zu sind es auch Verstopfungen.

Die Ärzte sind der Meinung von dem Antibiotikum können die Probleme nicht mehr kommen, das sei zu lang her.

Ich habe es schon mit kompletter Ernährungsumstellung versucht, fettarm, wenig Zucker, nur gesund, nicht stark gewürzt, kein rotes Fleisch. Hat wenn, leider immer nur kurzzeitig geholfen. Seit einigen Monaten nehme ich Probiotik Pur Pulver, das hat anfangs auch sehr gut geholfen, aber mittlerweile schlägt auch das nur noch bedingt an.

2014 war ich bei einer Darmspiegelung, mir sagte der Arzt nur es seien Entzündungen da gewesen die wohl wieder auftreten können, es ist aber nichts chronisches.

Eine Lactoseintoleranz hab ich nicht, Glutenunverträglichkeit auch nicht. Wurde getestet.

Als nächstes wird auf Fructoseintoleranz überprüft, aber ob da was bei rauskommt bezweifle ich auch. Laut Arzt wäre es sonst wohl "nur" ein Reizdarm.

Meine Idee wäre noch Galle/Leber checken zu lassen ob es mit der Fettverdauung zusammenhängt. Mehr fällt mir auch nicht mehr ein.

Stress ist es auch nicht, denn auch in den Ferien wenn ich absolut keinen Stress hab treten die Probleme auf.

Mein Freund tut mir langsam richtig leid, wie viele abende schon wollten wir was zusammen machen, aber ich hing nur die ganze Zeit auf Toilette... In der Schule fehl ich auch zu häufig deswegen.

Hat noch jemand eine Idee was ich tun kann oder untersuchen lassen sollte? :(

Danke!

...zur Frage

Seid 4 Tagen durchfall was tun?

Ich habe auch der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mit durchfall gekämpft ( wässriger) seid dem habe ich nur noch morgens einmal durchfall bis heute. Ich wollte fragen ob es normal es weil sich mein darm erholen muss ? Und ob ich weiterhin darauf achten soll was ich esse weil ich ab und zu echt Appetit und Hunger habe. Danke im voraus!!!

...zur Frage

Magen-Darm-Grippe mit Verstopfung und Durchfall gleichzeitig?

Liebe Community,

mich hat zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder eine Magen-Darm-Grippe erwischt. Nach einem Tag Erbrechen und Durchfall schlimmster Klasse habe ich mich daraufhin die letzten drei Tage mit Weißbrot und Gemüsebrühe über Wasser gehalten. Mittlerweile fühle ich mich wieder etwas besser, aber mir ist immer noch sehr übel und mein Bauch grummelt nach jedem Schluck Brühe oder Bissen Weißbrot so sehr, dass ich ganze Konzerte damit geben könnte.

Ich bin nun gerade nur nicht sicher, wie ich weiter vorgehen soll, denn seit dem schlimmsten Durchfall vor drei Tagen muss ich im Grunde gar nicht mehr auf die Toilette - vielleicht einmal am Tag - und wenn dann aber was kommt, dann ist es weiterhin Durchfall. Gut, bei drei Schreiben Weißbrot am Tag kann man vielleicht nicht viel erwarten, aber dennoch habe ich jetzt keine Ahnung, was ich als nächstes langsam wieder essen soll - eher etwas gegen Verstopfung oder gegen Durchfall? Natürlich muss ich auch die Übelkeit und Bauchkrämpfe bedenken, von daher bin ich unsicher. Ich will ja nichts schlimmer machen und, wo ich (hoffentlich) den furchtbarsten Teil hinter mir habe, auch nicht zum Arzt.

Danke für alle Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?