chronischen Durchfall

3 Antworten

Ich kann dir die Bauchmassage empfehlen, vielleicht lindert sie etwas deine Beschwerden. Ansonsten würde ich dir dringend eine Lebensmittelallergieüberprüfung anraten. Es kann sein, dass dein Darm auf bestimmte Produkte allergisch reagiert. Kannst es auch mal mit Heilerde versuchen, die bei Reizdarm erfolgreich sein kann. Trinke schon früh nach dem Aufstehen ein Glas heißes Wasser und was mir noch einfällt wäre eine Kur mit Schwedenkräutern. Ein Esslöffel der fertigen Tinktur auf ein Glas Wasser. Du musst einfach solange suchen und probieren, bis du das Richtige für deinen Darm findest.

www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage

Hallo Helschi

Bei mir wurde vor 30 Jahren Morbus Crohn diagnostiziert. Nach zwei Operationen habe ich mich dann durchgerungen, Cortison in Form von 3mg Budenofalk pro Tag zu nehmen. Das hilft bisher sehr gut. Vor einem Jahr wurde dann LEIDER die Gallenblase entfernt (ich hatte keine Beschwerden!) und seither leide ich unter fürchterlichem Durchfall, etwa in der Grössenordnung, wie du beschreibst. Dazu zu sagen ist, dass ich seit letztem Juni auf einer Südamerika-Reise bin. Also auf Campingplätzen Durchfall zu haben - naja... Jedenfalls habe ich dann einfach sog. Hungertage eingeführt, resp. überhaupt nichts gegessen. Das half eigentlich immer für kurze Zeit. Mir wurde dann von anderen Reisenden BOLDO-TEE empfohlen, und der hat wirklich geholfen. In Wikipedia findest du ein paar Infos dazu. Falls du also keine chronisch entzündliche Darmerkrankung hast, würde ich das sehr empfehlen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

Rita

Hallo,

hast du es schonmal mit Leinsamen brobiert?

LG Lisa

Was möchtest Du wissen?