chronische Verstopfung

2 Antworten

Ich hatte auch Probleme mit trägem Darm. Ich habe dann Darmspülungen machen lassen, die sog. Colon-Hydro-Therapie, Das regt den Darm an und v.a. wird er von alten Schlacken entlastet, die zum Teil schon seit Jahrzehnten(!) in Deinem Darm liegen und ihn träge machen und die Nährstoffaufnahme auch verhindern. Diese passiert nämlich durch die Darmwände. Leider übernimmt das nicht die Krankenkasse. sondenr man muss es selbst zahlen. Aber ich hatte damit wirklich tolle Erfolge! Und es ist völlig nebenwirkungsfrei...nur etwas gewöhnungsbedürftig!

Liebe Maus, lass Dich mal ganzheitlich untersuchen z.b. bei einem Heilpraktiker. Der sucht nach Zusammenhängen im ganzen Körper und kann Dir nochmal andere spezielle Ernährungstips geben. Vielleicht lässt Du Dich auch in eine Stoffwechselklink überweisen? Da gibt es spezielle, mir hat davon mal eine Freundin erzählt, ich weiss aber nichts genaueres mehr dazu. Es hört sich wirklich nach was gravierenderem an. Viel Erfolg!

Microklist als Abführmittel vor Analsex?

Hallo, Ich und mein Freund haben schon seit längerem vor Analsex auszuprobieren. Ich habe gelesen, dass der Enddarm sich nach dem Stuhlgang eigentlich von selbst leert, bei mir ist nur das Problem, dass ich wenn ich dann überprüfe ob der Kot ganz draußen ist, am Ende des Enddarms noch Kotreste spüre. Ich wollte keine Darmspülung/Einlauf oder sowas machen... Könnte ich Microklist anwenden auch wenn ich nur Reste habe die ich rausbekommen will oder geht das wirklich nur bei Verstopfung und ähnlichem? Mein Freund hat glaube ich gar nicht so große Probleme damit, aber ich kann mich nicht entspannen wenn ich weiß, dass da noch was drin ist. .. Danke für schnelle Antwort (Das Thema soll jz nicht iwelche diskussionen anregen bitte)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?