Chronische Mandelentzündung - muss ich noch zum Arzt?

1 Antwort

Das weiß ich nicht, aber ich möchte hier eine Warnung schreiben::

laß Dir auf keinen Fall die Mandeln herausnehmen! Vielleicht reagierst Du genauso wie ich auf Milch und Milchprodukte. Seitdem ich die weggelassen habe, habe ich keine Mandelentzündung mehr gehabt, auch keine Otitis. Nach Jahren "ohne" sind meine Mandeln nun ganz klein und unauffällig geworden.

Bitte um hilfe, schnell!

Okey, ich hab das Gefühl ich dreh gleich durch.. Ich habe eine Mandelentzündung, war beim Arzt, 2 mal, hab eine Überweisung zum HNO, und habe eine chronische tonsilitis ( so hieß es, glaube ich ) ich bekomm demnächst meine Mandeln raus.. Ich hatte grad einen Art ' schock '. Habe so gut wie keine Luft bekommen, schwindelig , Kopfdröhnen, leuchtende Punkte, und meine Augen haben angefangen zu Tränen. Dann hab ich die Packungsbeilage meiner Tabletten, die ich gegen die Mandelentzündung nehme, und die Nebenwirkungen durchgelesen.. Ich hatte gestern am Blinddarm ziemlich starkes ziehen und drücken, was aber nach 5 Minuten wieder weg war.. ( 1 nebenwirkung.. )Von allen nebenwirkungen habe ich noch 5 weitere (Übelkeit , Appetitlosigkeit, Mundtrockenheit, Fieber (habe ich sonst bei einer Mandelentzündung nie) , Kehlkopfschwellung mit Atemnot ) Könnt ihr mir einen Rat geben? Ich weiß, so schnell wie es geht zum arzt, aber ich bin noch bis halb 7 alleine .. danke im Vorraus!

...zur Frage

Leichte Mandelentzündung - Was kann ich tun?

Hallo zusammen,

Ich bin heute mit Halschmerzen und strakten Schluckbeschwerden auf der linken Seite aufgewacht, war daraufhin auch gleich beim Arzt.

Die linke Mandel ist wohl angeschwollen und gerötet, Eiter sei aber nicht zu sehen. Fieber, Kopfschmerzen habe ich auch nicht. Der Arzt hat von der Verschreibung eines Antibiotikums abgsehen da er dieses in diesem Stadium nicht für nötig erachtet hat und da ich unter einer chronischen Darmkrankheit leide, die sich mit den Anitbiotika meist nicht gut versteht. Er hat mit nur zwei Homöopathische Mittel verschrieben

Meine Frage ist nun, kann ich noch etwas machen? Sollte ich bei der Ernährung was besonderes beachten, gibt es irgendwelche Hausmittel die ich Anwenden kann? Kann ich die Mandelentzündung so überwinden oder komme ich um das Antibiotikum eher doch nicht rum?

Lg

...zur Frage

Weiße Stippchen auf Mandeln, leichte Halsschmerzen - keine Mandelentzündung?

Hallo. Ich habe eine Frage und hoffe, dass mir hier etwas weitergeholfen werden kann. Ich hatte die letzten 4 Wochen ziemlich mit einer Mandelentzündung zu kämpfen. Eine Woche war ich krank, AB-Behandlung, danach 1 Woche gearbeitet, am Sonntag kam sie wieder. Danach 2 Wochen krankgeschrieben, in der letzten Woche noch ein grippaler Infekt oben drauf und ich war einfach froh, als ich Montag wieder arbeiten konnte. Nun habe ich seit gestern wieder leichte Halsschmerzen und habe heute mal wieder in den Hals geschaut. Es sind leichte Stippchen da (weiß-gelblich), eher punktartig und verstreut, die Mandeln sind leicht geschwollen und ich habe auch sehr leichte Halsschmerzen. Allerdings alles kein Vergleich zu den vorherigen Entzündungen, kaum schmerzhaft und ansonsten geht es mir auch soweit gut.. Außer, dass ich gerade ziemlich mit Panikattacken zu kämpfen habe, weil ich eigentlich unbedingt wieder arbeiten will und Angst habe gekündigt zu werden (bin noch in der Probezeit..) Ist das schon eine Mandelentzündung oder meint ihr, ich bin mit gurgeln, pflanzlichem AB und Tee erstmal gut beraten bevor ich deswegen zum Arzt gehe? Danke schonmal im voraus für die Antworten!

...zur Frage

Chronische Mandelentzündung mit Eiter, aber nie akut - Mandeln raus?

Hallo an alle!

Ich habe im Juli erstmals in meinem Leben eine akute Mandelentzündung gehabt und zwar richtig heftig mit hohem Fieber. Seitdem sind die Mandeln, laut HNO, chronisch entzündet. Verschiedenste Antibiotika brachten nur zeitweise Linderung.

Die Sache ist: Die Mandeln sind stark geschrumpft und liegen jetzt, da total zerfurcht, in so Taschen. Zweimal die Woche darf ich mittlerweile vorm Spiegel stehen und da mit einem Wattestäbchen auf Arztanweisung den Eiter rausdrücken (Iiih!). Hab auch permanentes Halsweh, aber nicht superschlimm - aber das "war es". Und deswegen sagt mein HNO, dass die Mandeln deswegen wohl erstmal noch nicht raussollen. Weil ohne permanente akute Entzündungen, die mich platt ins Bett befördern, ist der Nutzen der Mandeln doch größer als der Schaden. Oder so...

Wollte mal fragen, ob da jemand mit Erfahrung hat. Also ob das wirklich so okay ist, so eine Infektion einfach so zu "behalten". Denke ja nicht, dass das noch besser werden kann, oder? Mein Hausarzt hat nur mit den Schultern gezuckt, sagte, dass Antibiotika da in der Tat nichts bringt und hat mir noch Zink für die Abwehrkräfte verschrieben. Für eine OP war er auch nicht wirklich...

...zur Frage

Häufig Mandelentzündung - Mandeln raus?

Hi zusammen, hab so etwa 3 mal im Jahr eitrige Stellen auf den Mandeln, als Kind hatte ich wohl auch sehr häufig eine Mandelentzündung. Mein Arzt rät mir schon seit längerem die Mandeln rausnehmen zulassen, ich möchte aber nicht, da die Mandeln doch auch sozusagen auf eine Infektion aufmerksam machen, oder? Sicher es ist lästig eine rauen Hals zu haben, aber ich gurgel dann immer mit Salzwasser und nach ein paar Tagen ist es dann auch wieder gut. Was meint ihr? Rausnehmen oder drin lassen? Danke!

...zur Frage

Eiter auf den mandeln ausdrücken?

Ich habe jetzt die 3 Mandelentzündung in 1 1/2 Monaten.. die ersten beiden Male hab ich sie mit Cefaclor500 wegbekommen, nach 2 Wochen jedoch waren neue Eiterpunkte drauf. Bei der 3ten hatte ich erneut ein Antibiotikum verschrieben bekommen, jedoch einen Tag später(ohne Antibiotikum) war es plötzlich besser ( weniger Eiter, keine Schmerzen) ein Tag danach dann noch weniger Eiter. Seit 3 Tagen bleiben aber noch auf der linken Seite ein paar übrig (trotz täglichem Salzwasser-gurgeln, Tee und Tantum Verde-Spray) da ich Sportler bin und schon über einen Monat ausgesetzt habe, hielt ich es heute nicht mehr aus und hab versucht mit einem wattestäbchen und anschließender mundspülung die Dinger auszudrücken. Seitdem fühlt sich mein Hals an wie als wäre ich kerngesund. 1-2 sind aber noch da, habe die beiden nicht richtig treffen können.

muss ich mir Gedanken machen wegen des ausdrückens? Halte dieses ständige rumgesitze zuhause nicht mehr aus, da es mir immer gut ging, jedoch der Eiter ja eine Herzmuskelentzündung bei Sport verursachen kann.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?