Chronische Kopfschmerzen, bitte Hilfe?

4 Antworten

Hallo, ich würde nochmals zum Zahnarzt gehen und die Problematik schildern. Evtl. Ist eine Zahnwurzel bis in die Nebenhöhle/Stirnhöhle gewachsen (so war es bei meiner Schwester, die Wurzel war zu lang und das wurde nur auf dem CT oder MRT oder so festgestellt. Das Röntgen hat es nicht angezeigt.) oder ein Zahn ist vereitert/tot. Zumal du ja auch anscheinend Schwellungen an den Augen hast. Ist der Tränenkanal frei?

Hallo Zitronenkaktus,

du schreibst du wachst mit Kopfweh auf, dann könnte es in der Tat mit
der Halswirbelsäule zusammen hängen. Aber die Verbindung mit der
Nase habe ich noch nicht gehört.

Hast du die meisten Probleme in der Früh beim Aufstehen - und lassen
die Schmerzen im Laufe des Tages nach ?
Bist du Brillenträgerin und arbeitest am PC ?  
Was waren am Anfang die Hauptprobleme, wann bei welcher Tätigkeit.
Ich weiß solche Fragen bleiben bei den Docs oft mal aus, wären aber
wichtig, wenn man die Ursache suchen will bzw. kennt,
dann könnte man auch da ansetzen.  

  

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
1

Hallo, danke dass du versuchst mir zu helfen! das Kopfweh bleibt immer, ist jedoch morgens und abends in letzter Zeit am schlimmsten. Ich bin Brillenträgerin, war aber schon beim Augenarzt, da sei wohl alles okay.

Das Kopfweh ist erstmals nach einer Behandlung bei einer mir vorher fremden Heilpraktikerin gewesen, weil ich schon öfter Probleme mit den Brustwirbeln hatte.

Ich denke das könnte eventuell irgendwie zusammenhängen. Gestern war ich bei einem anderen Heilpraktiker, der mich eingerenkt und mit Schröpfen behandelt hat, und es ist ein winziges bisschen besser geworden, aber nicht viel.

1

Ich persönlich würde ein paar Tage lang

  • gezielt viel Wasser trinken, https://www.wasser-hilft.de/pdf/buecher/wasser_die_gesunde_loesung_inhalt_lesprobe.pdf
  • zwischendurch eine starke Tasse Kaffee (laut Hausarzt verschwinden erstaunlich viele Schmerzen durch Kaffee ;-),
  • mind. 30 min. ein Zwiebelsäckchen auflegen im Liegen (eine gewürfelte Zwiebel in eine Taschentuch binden mit Gummi um die Zipfel)
  • und den Vit-D-Wert messen lassen.
  • Und Magnesium ausprobieren, das entspannt und wirkt dadurch häufig schmerzlindernd. Überhaupt wäre fürs Studium Mg und Vit B (Mangel nicht mittels Bluttests erfahrbar) hilfreich, da das die Nervennahrung ist. Das fehlt dann schnell.

https://www.bioy-shop.de/journal/kopfschmerzen-b-vitamine-koennten-helfen

Das habe ich eben gefunden, zur Info; aber da gibt es billigere Präparate, angefangen beim Komplex von ratiopharm in der Apotheke, oder sonst online Vit-B-Komplex.

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=rt22644opokjgdqkffka2ve4q4&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=444&mode=showarticle&artid=394&arttitle=Mangelsymptome&

Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft - was könnt ihr empfehlen?

Die Frauenärzte raten ja mittlerweile zu allem möglichem, je nach Pharmavertreter ;) Was ist wirklich sinnvoll und nötig in der Schwangerschaft? Kann ständige Migräne auf einen Mangel hinweisen? Wer kennt sich aus?

...zur Frage

Aura aber kein starker Migränekopfschmerz?

Hallo, ich habe da mal eine kurze Frage. Als ich heute morgen aufgewacht bin, hatte ich ein bisschen Kopfschmerzen. Habe dann gezeichnet (der Blick immer wieder auf den Bildschirm und aufs Papier )und noch nichts gegessen oder Kaffee getrunken. War quasi nüchtern. Als ich fertig mit zeichnen war habe ich bemerkt auf dem linken Auge das ich dort nichts sehe, bzw. ähnlich wie Doppelbilder sehe. Das wurde dann in 5 Minuten immer schlimmer und hielt dann so 10 Minuten an. Mir ging es aber gut, nur das ich kaum etwas sah. Es war eher auf der linken Seite. Es waren so bunte Zacken die tanzten und man den Eindruck hat man würde doppelt sehen oder zu lange ins Licht geschaut. Ich bin 34 Jahre alt und hatte das heute zum 5. mal erlebt. Das letzte mal war im Juli 2015.

OK, nach 10 Minuten war es auf einmal weg. Die anderen Auraanfälle hatte ich immer mit kribbeln und Taubheit in der Hand, Zunge Nase und Lippe. Heute nicht. Es war nix danach passiert. Die Kopfschmerzen waren vorher schon vorhanden. Ich hatte allerings den Eindruck das auf der rechten Seite vom Kopf etwas mehr Schmerz dazu kam, aber das kann auch täuschen, da ich danach raus ging und mich bewegt hatte. Der Schmerz war nicht wirklich pulsierend, eher drückend. Mal mehr mal weniger.

Ich habe dann 1 Stunde geschlafen und eine Triptan Tablette genommen, weil ich Angst hatte das die Kopfschmerzen schlimmer werden. Ich hatte den Eindruck das die Kopfschmerzen ein wenig nachgelassen haben, aber im Moment sind sie genauso vorhanden wie heute morgen. Übelkeit hatte ich ebenfalls nicht. Ich hab mich ganz normal gefühlt.

Was war das denn? Augenmigräne oder doch echte Migräne. Ich bin überfragt. Ich fühle mich nicht schlecht oder so. Es war aber auf jeden Fall eine Migräne Aura. Die letzen Auren die ich mal hatte waren auch nicht wirklich mit heftigen Kopfschmerzen verbunden sondern diese hatte ich auch schon vorher immer. Das letzte mal hatte ich allerdinge starke Kopfschmerzen bekommen u da war mir auch übel und da hatte ich immer ein kribbeln.

Was könnte denn dahinter stecken?

Danke euch :)

...zur Frage

Sind das Nebenwirkungen der Kopfschmerztabletten?

Hallo,

ich lag gestern die halbe Nacht wegen starker Kopf- und Nackenschmerzen wach.

Ich nehme normalerweise Sumatriptan ein, doch die sind mir leider ausgegangen. Als ich es morgens immer noch hatte, holte ich von der Nachbarin 1 Tablette Dolormin Migräne. Da diese doch nach 2 Stunden keine Wirkung zeigte, fragte ich nach noch einer. Sie hat mir dann aber Thomapyrin intensiv gegeben, 2 Tabletten, die ich auch gleich zu mir nahm, da ich die Schmerzen nicht mehr aushielt. Nach ca. 1 Stunde hatte ich Wahrnehmungsstörungen, Atemnot, Herzrasen, Herzstolpern, Schwächegefühl, Angstgefühl. Ich habe dann gleich eine Kleinigkeit gegessen, viel getrunken und einen Würfel Zucker mit Kreislauftropfen gegessen, da ich das Gefühl hatte, ich klappe jeden Moment zusammen.

Ich wollte ein Rezept für Sumatriptan holen, doch mein Arzt hatte geschlossen.

1. Frage : Woran lag es? Hätte ich zwischen der ersten Tablette und den anderen zwei mehr Zeit lassen sollen ?

Jedenfalls haben die 3 Tabletten nichts gebracht. Und diese Nacht war es noch schlimmer mit den Schmerzen (nur linke Kopfhälfte). Ich habe insgesamt 2 Stunden geschlafen. Bin gleich um 9 Uhr zum Arzt gegangen und habe ein Rezept für Sumatriptan geholt. Leider waren sie nicht vorrätig in der Apotheke (kann sie erst ab 15 Uhr holen). Ich konnte aber nicht mehr so lange aushalten. Ich habe dann Naratriptan gekauft. Die Kopfschmerzen sind weg (juhuu :) ) Hatte aber danach ein Engegefühl in der Brust, Atemnot und Rückenschmerzen.

2. Frage : Hatte ich diese Nebenwirkungen, weil ich kaum geschlafen habe und einfach kaputt bin von den 2 tagen mit dem Schmerz?

Danke für die Antworten! Sorry das der Text so lang ist.

Allen ein schönes Wochenende.

...zur Frage

Zu welchem Arzt sollte ich mit atypischen Gesichtsschmerzen gehen?

Hallo,

ich leide seit ca. 12 Monaten an Symptomen des atypischen Gesichtsschmerzes - natürlich nicht dauerhaft, sondern schubweise.

Mittlerweile habe ich das meist durch viel Stress, manchmal aber auch durch kalten Wind im Winter.

Seit heute Nacht um 3 ist es wieder so, und es wird sogar immer schlimmer. Jeder Wimpernschlag tut wirklich sehr weh und es ist einfach wahnsinnig anstrengend. Ich hätte gerne irgendetwas, was dagegen hilft.

Welcher Arzt kann mir dazu einen Rat geben? Wärme hilft nicht - im Bett liegen am WE hilft auch nicht wirklich und Tabletten helfen schon mal gar nicht.

Danke für eine kurze Info.

...zur Frage

Was kann ich gegen meine Migräneattacken tun?

Wenn ich Migräne bekomme, ist den ganzen Tag nichts mit mir anzufangen. Meistens wache ich schon morgens mit tränenden Augen und wahnsinnigen Kopfschmerzen auf. Außerdem ist mir schlecht und ich kann kaum etwas essen. Besonders wenn plötzlicher Wetterwechsel stattfindet, macht mir Migräne zu schaffen. Der Neurologe konnte im EEG nichts feststellen. Er verschrieb mir ein Migränemittel. Aber auch das half nicht viel. Was könnte ich noch tun?

...zur Frage

Nackenschmerzen, Schwindel, Kopfweh

Am Samstag vor 2 Wochen war ich im Fitnesscenter, seitdem ist mir immer wieder schwindlig. Zunächst hatte ich keine Nackenschmerzen, dann einige Tag im unterrn Bereich. 2-3 Tage hattr ich keine Schmerzen und seit Sonntag sind die Schmerzen ganz schlimm. Warschon 4 Mal beim Hausarzt und gestern Abend im.Notfall(Krankenhaus). Beide verschrieben mir lediglich Schmerzmittel. Es wie ein stechender Schmerz an der obersten Halswirbel. Beim laufen schmerzt es am schlimmsten und mir wird schwindelig und habe.Probleme zu laufen. Ausserdem habe ich seit einigen Tagen mühe meine Finger zu strecken.

Der Arzt sagt mir ich soll.am.Samstag nochmals vorbei kommen falls es nicht besser wird.

Von was könnte das kommen ? Ist es schlimm ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?