Chronische Achillessehnenentzündung

1 Antwort

Hallo turtle,

mein Mann hatte die gleichen Probleme mit seiner AS, auch über eine so lange Zeit. Er hat ausser der Therapien die Du schon gemacht hast, noch Akupunktur machen lassen und sich Kortison spritzen lassen. Hat aber alles auf Dauer nichts gebracht. Vor rund einem Jahr hat er sich operieren lassen. Nach wirklich langer Heilungszeit ist er nun beschwerdefrei. Vllt. solltest Du auch über eine OP nachdenken?!

Lieben Gruß, Sandy46

Ganz lieben Dank, Sandy46!! Kortison hatte ich mir auch schon mal spritzen lassen....allerdingsl greift dies die Sehnen an und ist daher nur mal ne Übergangslösung :-((( Werde doch wohl mal wieder zum Arzt müssen....hoffe, dass ich nicht wieder alles von vorne machen muss...Physio etc.... Soll ich vielleicht auf eine OP bestehen ?? Hab echt Angst davor, da es wohl ziemlich lang dauert, bis man wieder Sport machen kann...

0
@turtlemania

Das stimmt, dass Du eine Zeit lang keinen Sport machen kannst. Die AS muss sich ja erst langsam regenerieren nach der OP. Also 3 Tage Krankenhaus und rd. 10 Tage Gips. Nach Entfernung des Gips bekommst Du dann Krankengymnastik. Das dauert schon, bis alles wieder verheilt ist. Aber ich denke, es lieber einmal richtig machen und dann Ruhe haben, als ständig mit den Entzündungen zu leben. Deine Angst vor der OP kann ich natürlich verstehen. Sprich doch mal mit Deinem Arzt, was er davon hält. Alles Gute für Dich und Deine AS :)

1

Kann das ein eingeklemmter Nerv sein?

Ich habe in meinem linken Schultergelenk schlimme Schmerzen, die bis ins Handgelenk streuen. Unter der Haut fühle ich ständig ein kribbeln, so wie Ameisen. Außerdem habe ich starke Bewegungseinschränkungen und Taubheitsgefühl.

Der Arzt hat mir gesagt, meine Gelenkpfanne an der Schulter wäre geschrumpft, wahrscheinlich durch die 33 Bestrahlungen, die ich auf dieser Seite wegen Brustkrebs bekommen habe. Es ist nun vier Jahre seit der Bestrahlung her. Ich frage nun mal die Fachleute, kann denn das sein? Was kann ich tun, dass mein Arm wieder belastbar wird?

Der Orthopäde hat mich ziemlich im Regen stehen lassen und mir nur Schmerzmittel verschrieben.

Danke für Eure Hilfe.

...zur Frage

Arthrose im Fuß: Wie kann man den Fuß stützen?

Nach einem unbehandelten Bruch entwickelte sich im Fuß (zum Glück nicht in meinem) eine Arthrose. Beim Gehen und Stehen wird der Schmerz immer stärker. Es ist etwas besser, wenn der Fuß mit einer Bandage gestützt wird. Meine Frage ist nun, ob es eine Möglichkeit gibt, den Fuß noch besser zu stützen.

In Frage kommen vielleicht orthopädische Schuhe. Geht man dafür direkt zu einem Hersteller orthopädischer Schuhe oder muß vorher ein Orthopäde genau ermitteln, wie der Schuh beschaffen sein muß?

Gibt es eine weitere Möglichkeit, den Fuß zu stützen?

...zur Frage

Hab ich mir die Achillessehne gezerrt?

Ich war gestern joggen (wie jeden Tag in letzter Zeit eine lockere 30 minuten Runde) und bin an einer stelle bisschen dumm auf den Bordstein getreten, so dass ich mit dem Fußballen drauf war, der hintere fuß aber nicht und somit mit ziemlicher Last nach unten ging (hoffe das ist verständlich) ich weiß nicht mal mehr welcher fuß das war, da mir direkt danach nichts wehgetan hat. Später am Abend (und auch noch heute) hab ich's allerdings gemerkt, wenn ich zügig gehe, also große schritte mache und natürlich mit der Ferse auftrete und abrolle, dass ich dann ein Strechen in der Achillsssehne spüre, in dem Moment, in dem ich mit der Ferse aufsetze. Es schmerzt sonst nicht, egal wie ich den Fuß bewege oder dehne, nur wenn ich zügig gehe. Ich geh dann heute natürlich nicht joggen, aber würd mich mal interessieren ob ihr meine Vermutung bestätigen könnt und einen ungefähren Zeitraum sagen könnt, den das Ruhe braucht.

lg

p.s: ich finde es gut, dass meine bisherigen beiträge trotz simpler Entscheidungsfragen nicht einfach mit 'JA' oder 'NEIN' beantwortet wurden, sondern mit einer vollständigen Erklärung. Leider haben die Antwortenden dann jedoch immer das "Fazit" also die eigentliche Antwort in Form eines 'JA's oder 'Nein's vergessen. Und wenn man nicht aus dem medizinischen Bereich kommt, ist die Antwort dann nicht unbedingt leicht rauszulesen.

...zur Frage

Achillessehne – Reruptur?

Hallo Community. Ich bin vor 2 Monaten nach einem Riss an der Achillessehne operiert worden. Bisher lief die Genesung zufriedenstellend. Bis gestern: Ich probierte eine Schiene an, die eigentlich den Fuß ruhigstellen soll und eher für das Sprunggelenk gedacht ist. Ich mach EINEN Schritt – es macht "Plopp" und ich spüre einen Schlag im Fersenbereich und gehe wieder wie auf rohen Eiern. Mit üblen Vorahnungen bin ich zum Orthopäden, der macht einen Ultraschall und sagt, die Sehne sei heil.

Was kann es sonst noch sein, wenn keine Reruptur, das diese eigentlich typischen Symptome eines Risses verursacht? Lösen einer Faszien-Verklebung? Oder kann eine benachbarte Sehne gerissen sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?