Cholesterinwert bei Kind erhöht

4 Antworten

Ich habe gelesen, daß Magnesium und Cholesterin sich reziprok zueinander verhalten. Das heißt, je mehr Magnesium, desto weniger Cholesterin.

Du könntest einen Versuch machen und Deinem Sohn Mandeln zu essen geben. Auch dunkelgrüne Blätter enthalten viel Mg, besonder bei Wildwuchs.("Unkraut", vielleicht hast Du Giersch oder Brennesseln im Garten? Die lassen sich wunderbar als Spinat zubereiten, meine Kinder mögen das gerne).


40

Achte darauf, daß Du Deinem Kind keine Milch gibst, die homogenisiert wurde. Auch Milchprodukte sind es oft, sogar Sahne. Ich kenne nur eine einzige Sahne, die noch frei aufrahmt, das ist die von biobio (netto). Ich habe bei den Firmen nachgefragt, die anderen sind homogenisiert.

Homogenisierte Milch enthält zu winzigen Tröpfchen zerplatzte Fettsäuren, die nicht auf natürlichem Wege abgebaut werden, sondern einfach so in die Blutbahn übergehen und dort für erhöhte Fettspiegel sorgen.

http://www.wahrheitssuche.org/milch.html

1

Hallo,

fünf Prozent aller Kinder und Jugendlichen haben deutlich erhöhte Blutfettwerte. Je nach Ursache muss der Lebensstil geändert oder medikamentös therapiert werden.

Selten, aber dafür sehr bedrohlich, sind genetische Ursachen wie die familiäre Hypercholesterinämie (FH) im Kindesalter. Ihr liegt ein Defekt am LDL-Rezeptor zugrunde. Typische Symptome sind Xanthome, subkutane Fettablagerungen, die als gelbliche Knötchen am häufigsten an Knien, Ellenbogen, Händen oder Füßen sowie an den Achillessehnen auftreten.

Wesentlich häufiger sind Lebensstil sowie sonstige familiäre Belastungen die Ursachen für zu hohe Blutfettwerte bei Kindern und Jugendlichen. Auch hier ist frühes Gegensteuern wichtig. Damit ist in der Regel Ernährung, Bewegung gemeint. In seltenden Fällen kommen Lipidsenker zu Einsatz.

Es stellt sich die Frage, warum bei Deinem Sohn die Werte kontrolliert wurden? Oder war das in einer "Routine" mit drin? Und erhöht ist ja ein dehnbarer Begriff. wie waren denn die Werte? Und was hat der Kinderarzt dazu gesagt?

Ich weiß von einer der mir bekannten Arzthelferinnen, dass es Menschen gibt, die immer einen erhöhten Cholesterinspiegel haben. Sie hat das selbst, obwohl sie sich sehr gut ernährt und Sport treibt, das kann angeboren sein. Sprich am besten mit dem Kinderarzt darüber, ob man sich hier überhaupt Sorgen machen muss. Alles Gute. lg Gerda

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_16695842/cholesterin-hohe-werte-koennen-angeboren-sein.html.

10

Sport senkt das LDL-Cholesterin NICHT.

Und angeboren ist totaler Blödsinn.

0

Erfahrungen mit Simvastatin gegen erhöhten Cholesterinspiegel?

Hallo, gibt es hier jemanden, der erfolgreich seinen Cholesterinspiegel mit Simvastatin senken konnte? Wenn man sich die Liste der ganzen Nebenwirkungen durchliest, bekommt man eher Angst, als dass man sich gesünder fühlt... www.dred.com/de/simvastatin-cholesterin.html Ich hoffe hier kann mir jemand positive Erfahrungen berichten?

...zur Frage

Genetisch bedingter hoher Cholesterinspiegel

Hallo Zusammen,

ich habe einen genetisch bedingten erhöhten Cholesterinspiegel (290), wobei das HDL höher ist als die Norm. Hat jemand da irgendwelche Erfahrung? Wie kann ich den gesamt Cholesterin senken? (ich ernähre mich schon jetzt sehr fettarm und nur mit Ölen). Freue mich auf eure Antworten.

...zur Frage

Kind nach 2 Wochen Schule völlig erschöpft

Mein Sohn ist 7 Jahre alt und geht in die 2. Klasse. Seit 2 Wochen ist wieder Schule und er ist vöällig erschöpft. Nicht nur, dass er bereits die 2. Erkältung hat, er sieht auch ganz blass aus und hat tiefe Augenringe. WIe kann ich ihm helfen, um den Schulstress zu verringern?

...zur Frage

HDL Cholesterin Wert viel zu niedrig

Liebe Mitglieder, meine aktuellen Cholesterin-Blutwerte sind wie folgt:

Gesamtcholesterin: 166.21 mg/dl HDL-Cholesterin: 34.15 mg/dl LDL-Cholesterin: 119.76 mg/dl Triglyceride: 63.06 mg/dl

An sich in Ordnung, aber was mir sofort ins Auge springt ist der sehr niedrige HDL-Wert, der eigentlich allermindestens bei 40 und bestenfalls bei über 60 liegen sollte. (Vor einem Dreivierteljahr lag er noch bei 42, ist also auch gesunken). Dabei treibe ich seit Jahren regelmäßig Ausdauersport und nehme als Vegetarierin so gut wie keine tierischen Fette zu mir; überhaupt esse ich eher fettarm.

Was meint ihr dazu? Ist der niedrige HDL-Wert trotz ansonsten guten Werten ein Grund zur Sorge? Übrigens, ich bin 19 Jahre alt.

...zur Frage

Mutter Kind Kur

Hallo, ich habe seid Mitte September eine Augenerkrankung. Habe seid dem 4 Regenbogenhautentzündungen gehabt wobei die vierte noch nicht vorbei ist. Meine Ärztin rät mir dringend zu einer Kur da die Gefahr einer Erblindung besteht. Leider bin ich Alleinerziehend. Mein Sohn ist 13 Jahre und die Rentenversicherung übernimmt die Kosten nur für Kinder bis 12 Jahre. Da ich leider auch Hausfrau bin kann ich die kosten von knapp 52 € am Tag nicht selber tragen. Ich habe auch niemanden der 3 Wochen auf meinen Sohn achten könnte. Krankenkasse und Amt übernehmen nichts. Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen guten Rat geben was ich machen kann?! Danke

...zur Frage

Übersetzung Blutbild

Hallo, ich soll bald ins Krankenhaus zur Darmspiegelung etc. und habe deswegen eben meinen alten Laborbefund ausgedruckt. Kann mit jemand sagen wofür GOT (ASAT) und GET (ALAT) steht? (der Ausdruck ist eher schlecht, deswegen bin ich mir bei den genauen Buchstabenabfolgen nicht so sicher) Und was bedeutet das, wenn diese Werte erhöht sind? Ich habe außerdem erhöhtes Cholesterin, LDL-Cholesterin und Triglyceride? Was ist das und was bedeutet eine Erhöhung? LG und vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?