Cholesterin senken ohne Medikamente?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mein Cholesterin von über 600 auf unter 190 abgsenkt

Hallo

Da ich selbst einen Cholesterin-wert zeitweise über 600 hatte denke ich kann ich hier obwohl kein Arzt, aus eigener Erfahrung, und da ich mich nicht damit abfinden wollte, auch wegen der bei mir starken und Akuten Nebenwirkungen von Sortis (den Wirkstoff) Sterine (Die zur Zeit der Einnahme noch nicht im Beibacktext angeführt waren, erst ein halbes Jahr später)Meine Internistin hat das Medikament sofort abgesetzt.

Da ich das seltene Glück habe eine Ärztin zu haben die sich laufend weiterbildet (dadurch leider schwer und erst nach Monaten ein Termin) und nach einen Gespräch, wo ich auch meine Überlegung mit ihr diskutierte das ich denke das eben wahrscheinlich nur ein Enzym oder ähnliches fehlt um das Cholesterin für die Zellen verfügbar zu machen, pflichtete sie mir in meinen Überlegungen zu.

Das hat mich dazu ermutigt nach einen Naturpräparat zu suchen,(so ungefähr zehn Jahre habe ich alles das sie mir sagte ausprobiert und auch regelmäßig Zuhause mit einen selbst in der Apotheke gekauften Geeichten Kombi-gerät - Cholesterin, Triglyceride, Glucose überprüft.

Am Anfang alle drei Tage dann wen das Cholesterin gesunken ist in größeren Abständen kontrollieren.

Viele Öle oder auch Vitamine z.b. B6, B12, Leinöl, Omega3, Fischöl, und noch vieles mehr hat das Cholesterin zwar gesenkt aber nie so stark wie das Letzte das ich ein halbes Jahr nahm, seit dem ist mein Cholesterin-wert nicht mehr höher als einmal nach einen bewusst sehr Fetten Essen 183 gewesen. Zur Zeit bin ich bei einen Durchschnittswert von 155 (Stand 11.02.2011)

Das sogenannte Wundermittel habe ich nach langen Recherchen zufällig im Internet gefunden und ist ein seit Jahrzehnten bekanntes billiges Hausmittel.

KOKOSNUSSÖL (auch COCUS geschrieben)

Man bekommt es im Reformhaus oder im Asiashop.

Ich nahm jeden Tag, einmal am Morgen und einmal am Abend eine Messerspitze davon (es ist bei Zimmertemperatur fest und wird erst bei höherer Temperatur flüssig (gehärtetes Fett nicht verwenden[Ceres]).

Es macht auch nichts aus wen man einmal auf die Einnahme vergisst. Bei mir ist ausgetestet worden das es sich bei mir um Vererbung handelt, daher kann ich nicht mit Sicherheit sagen ob es bei jeden so gut funktioniert.

Voraussetzung: Ein Messgerät zur Selbstkontrolle, Kokusöl und Eigenverantwortung.

Diese Information ersetzt keinen Arzt und jeder der das für sich austestet macht es auf Eigenverantwortung, da ich nicht garantieren kann das es bei jeden genauso wirkt wie bei mir, aber es kostet nur den Preis des Kokusöls und den Versuch.

Ich hoffe das es auch bei anderen genauso gut wirkt wie bei mir, Rückmeldungen bitte hier im Forum währen wünschenswert, und wen es bei anderen auch so gut wirkt bitte weitersagen.

Ich hoffe das ich damit etwas zu Gesundheit und Loslösung von der Chemielobby tun kann. (hat nur bei dieser Nebenwirkungen).

Übrigens, ich nehme seit Ende November nichts mehr und meine Cholesterinannemie ist geheilt! Februar einmal 155, dann 160, letzte Messung Anfang März 150.

Auch die Triglizeride sind seit der letzten Messung gesunken, Anfang März waren sie auf 176, das ist für mich ein Spitzenwert. Normal waren sie bei mir immer über 300.
hajori

Wie schon andere geschrieben haben: Sport, mindestens 3 x die Woche für 1-2 Stunden (natürlich nicht gleich so anfangen, langsam aufbauen). Dazu ist immer ein Check beim Doc empfehlenswert. Denn bei Krankheiten ist das natürlich u.U. nicht so gut.

Gesunde, abwechslungsreiche Ernährung. Auch mit Cellagon Aurum habe ich persönlich sehr gute Werte bekommen. Ich war aufgrund einer Archillessehenverletzung lange Zeit am Sport verhinder und nur durch die Einnahme hat sich mein Cholesterinwert wieder in den Normalbereich gesenkt.

Hallo, ja, das gibt es und es ist noch dazu sehr wirksam, kostet nichts und verhilft zu einer positiven Lebenseinstellung und zu einem positiven Gewichtsverlust. Das Ganze ist auch kein Wundermittel, sondern es ist SPORT! Ich bin immer wieder erstaunt, dass es die Ärzte immer noch nicht geschafft haben, dass sie das an ihre Patienten weiter vermitteln... Sport ist das ideale Mittel um den Cholesterinspiegel zu senken. Wunderbar hilft hier Ausdauersport. Viel Spaß beim sporteln!

Mit Ernährung Thrombose positiv beeinflussen?

Kann ich mit einer speziellen Ernährung Thrombose vorbeugen? Oder deren Heilung unterstützen? Falls ja, wie sieht das aus? Danke!

...zur Frage

Gelbkörpertabletten einziges Mittel gegen Gelbkörperchenschwäche?

Ist eine Gabe von Gelbkörpertabletten das einzige Mittel um etwas gegen eine Gelbkörperchenschwäche tun zu können? Oder gibt es noch andere Methoden (vielleicht sogar über die Ernährung) die Gelbkörper irgendwie beeinflussen zu können?

...zur Frage

Frage zu Cholesterinwert / vegan

Hallo liebe Forumsmitglieder, ich komme gerade etwas verwirrt vom Hausarzt. War bei der zweijährlichen GU und mein Gesamtcholesterin ist mit 200mg/dl gerade noch so in der Norm. Ich esse bis auf ab und zu ein Stück Käse vegan und frage mich nun, wie es dazu kommt. Mein Natriumwert war etwas erniedrigt und sonst passte alles. Ich meine, ab und zu ein Stück Käse kann´s doch wohl nicht verursachen? (Mein Vater hat auch Probleme mit Cholesterin, aber die ernährt sich am liebsten von tierischen Produkten) Liebe Grüße SambaDark

...zur Frage

Wie erreiche ich einen niedrigen Triglyceridspiegel? Wie senke ich meine Triglyceridwerte?

Ich weiss ja nun, dass ein niedriger Triglyceridspiegel wichtig ist, um das Risiko von koronaren Herzerkrankungen zu senken. Aber wie erreiche ich das? Über die Ernährung? Wie genau? Über Cholesterin an sich gibt es ja viel zu lesen, aber über diese Triglyceride.... Wo befinden die sich bzw. wie erkenne ich die?

...zur Frage

Tipps zur Senkung des Cholesterinspiegels?

Wie kann man seinen Cholesterinspiegel ohne Medikamente, sondern über Ernährung senken? Was sollte man essen, worauf vezichten?

...zur Frage

Colesterin (240) senken ohne Tabletten (Pharma)

Für mein Colesterin bekomme ich vom Arzt Tabletten. Wegen den erheblichen Nebenwirkungen - Muskelschmerzen - möchte ich weg von den Tabletten! Ich treibe Sport und ernähre mich relativ gesund. Gibt es natürliche Mittel, Kräuter, Nahrung, mit denen ich meinen Colesterinwert beeinflussen kann? Für wertvolle Tipps wäre ich dankbar. ( weiblich 66 ) laueiche

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?