Chiari Malformation Tonsillentiefstand

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Jennsch,

es ist schwierig Dir in dem Fall eine Auskunft zu geben ohne Befund! Im Normalfall sollte man schon alles tun um eine OP zu vermeiden. Denn es gibt bei solchen OP`s auch in selten Fällen Komplikationen. Das heißt ich würde mir an Deiner Stelle eine Zweitmeinung holen! Bei einer OP wird der knöcherne Durchtritt Gehirn und Rückenmark erweitern. Im Bereich des ersten und zweiten Halswirbelkörpers wird bei der OP auch minimal etwas verändert.

Das heißt Google nützt Dir in dem Fall wenig Gehe meinetwegen in eine Universitätsklinik und hole Dir eine Zweitmeinung. und entscheide Dich danach! Dies allerdings auch in Kenntnis der Komplikationen die auftreten könnten in seltenen Fällen!

http://www2.medizin.uni-greifswald.de/neuro_ch/index.php?id=518

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jennsch
24.08.2014, 19:13

Ich war in der uniklinik freiburg da bekam ich auch die diagnose die anderen Ärzte haben das gar nicht gefunden. Da ich aber starke Einschränkungen habe kann mich kaum noch bücken und jede Belastung erzeugen sehr starke Schmerzen.

0

Was möchtest Du wissen?