Cetirizin auf Rezept?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Cetirizin ist ein Antihistaminikum, das den natürlichen Level von Histamin im Körper reduziert. Histamin kann unangenehme Symptome wie Heuschnupfen, Juckreiz, Bindehautentzündung oder feuchte Augen hervorrufen. Als Antiallergikum lindert der Wirkstoff Auswirkungen einer Allergie. Cetirizin ist nicht verschreibungspflichtig und wurde bereits erfolgreich an Kindern von bis zu zwei Jahren getestet. Im Vergleich zu anderen klassischen Wirkstoffen zur Behandlung allergischer Symptome, verursacht dieses Medikament weniger Müdigkeit oder Schwindel. Mit diesem Medikament 'verwandt' ist das verschreibungspflichtige Levocetirizin, es lässt sich durch eine Racematspaltung aus der Muttersubstanz gewinnen. Es wird eine höhere Wirksamkeit von Levocetirizin vermutet, auch wenn diese noch nicht durch Studien erwiesen ist. http://www.cetirizin.net/

48

Danke für den Stern :-))))

0

Ist Eukalyptus oder Thymian bei Erkältungskapseln besser?

Ich bin etwas erkältet und war vorhin in der Drogerie, um mich ein bisschen mit Tee und solchen Dingen zu versorgen. Nun wollte ich auch mal Erkältungskapseln ausprobieren, habe aber gesehen dass es da zwei Sorten gibt, welche mit Thymian und welche mit Eukalyptus. Ich habe vor allem schleimigen Husten, das andere ist nicht gar so schlimm. Zu welchen Kapseln würdet ihr mir dann raten? Würde es schaden, beide zu nehmen? Konnte mich nicht entscheiden und habe einfach mal je eine Packung mit.

...zur Frage

Omeprazol und pantoprazol im Wechsel?

Mal eine reine Interessensfrage, da ja pantoprazol und omeprazol von der gleichen Wirkstoffgruppe sind. Wenn jemand, der beide verträgt, sie täglich oder im zwei Tages Abstand immer im Wechsel nimmt, was hätte das für auswirkungen? Gar keine, da es ja gleich wirkt? Oder sogar Nebenwirkungen/Wechselwirkungen?

...zur Frage

Was passiert, wenn ein Kind eine Erwachsenendosis Impfstoff gespritzt bekommt?

Es war eine Verkettung blöder Umstände: meine kleine Schwester und ich brauchten beide einen Hepatitis-B Impfstoff. Diese Spritzen haben wir mittels Rezept von der Apothekerin bekommen. Die Sache ist nur die, dass ich schon den Erwachsenenimpfstoff bekomme und meine Schwester die Kinderdosis. Aber bei der Hausärztin ist ihr dann ein Fehler unterlaufen, da sie beide Impfstoffe vertauscht hatte. Sie dachte, glaube ich, dass wir noch beide die gleichen Dosen bekommen würden. Ist es dramatisch, wenn eine 13-Jährige eine Erwachsenendosis bekommt? Ihr gehts gut und man merkt eigentlich keinen Unterschied in der Impfreaktion zu meiner: wir haben beide etwas einen schweren Arm.

...zur Frage

warum nimmt man bei Gallenkoliken gleich die ganze Gallenblase raus?

Ich weiß nicht woran das liegt... am Wetter? 2 Freundinnen von mir haben in den letzten 2 Monaten ihre Gallenblasen entfernt bekommen. Soweit ich weiß hatten sie halt ziemliche Bauchschmerzen oder Koliken. Warum muss man die den gleich rausnehmen? die sind doch noch so jung, beide 16. braucht man das Organ nicht unbedingt? müssen die dann jetzt nicht als ersatz tausend tabletten schlucken?

...zur Frage

Druckschmerz oberhalb des Bauchnabels

Hallo, habe seit zwei Tagen immer wieder einen Druckschmerz oberhalb des Bauchnabels. Es begann in der Nacht. Keinen Appetit und fühle mich total schlapp und müde. Kein Fieber, kein Durchfall, Wärme tut mir nicht gut. Zunge belegt. Hab seit gestern nur verschiedene Magen -Darmtees getrunken. und etwas Suppe. Was kann dies sein, kann mir jemand weiter helfen?

...zur Frage

Kann ich auch 2x täglich meine Allergietablette nehmen ?

Ich leide im Moment wieder ziemlich stark unter meiner 'Frühblüherallergie' . Im Laufe der Jahre habe ich bereits zweimal eine je dreijährige Desensibilisierung durchführen lassen, die aber so gut wie nichts gebracht hat. Auch habe ich festgestellt , daß mir Xusal und auch Aerius , die beide noch von meiner Kasse erstattet werden, weniger helfen als die selbst zu zahlenden Cetirizin oder Loratadin Tabletten. Aber auch bei denen läßt die Wirkung nach spätestens 12 Stunden nach. Da ich ohnehin Gewichtsprobleme habe , möchte ich nicht auch noch Kortison nehmen. Also frage ich mich , ob es möglich ist , jeweils morgens und abends eine Allergietablette zu nehmen , um den Wirkungsgrad konstant zu halten ? Weder mein Hausarzt noch mein Allergologe wollen sich dazu äußern . Vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung damit. Gruß Mo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?