CCholesterin senker Atorvastatin?

2 Antworten

Hallo, ich war vor ein paar Wochen bei einem Kongress im Berlin, wo unter anderem dieses Problem angesprochen wurde.

Patienten mit deutlich erhöhtem LDL-Cholesterin und einer Statin-Unverträglichkeit haben jetzt eine Möglichkeit der Behandlung durch ein neues Präparat.

Im Handel ist jetzt der Wirkstoff Evolocmab mit dem Präparate-Namen : REPATHA.

Du solltest Deinen Arzt darauf ansprechen !!

Vorerst, ich bin Holländerin und kann nicht rechtschreiben. Meiner Meinung nach, gar keinen Statinen mehr. Google mal bei Onmeda oder Sanego oder tippe Atorvastatin Erfahrungen ein, Du wirst staunen und hoffentlich das Zeug nie wieder schlucken.  Die Muskelschmerzen sind einer der meist vorkommende Nebenwirkungen. Mein Mann hat nach einen 3-fachen By-pass Operation auch jede Menge Pillen und Tabletten bekommen (profilactisch ein zunehmen) u.a. Atorvastatin. Es wurde immer schlimmer; zum letzt könnte er die Strasse nicht mehr überqueren, kein Gefühl mehr in seine Füssen, total Taub und Gelenk- und Rückenschmerzen ohne Ende. Kannst Du auch bei Erfahrungen von andere Patienten lesen. Ich hab recherchiert, Bücher gelesen und auf You Tube (Dr.Frank Gunter) u.a. mich Schlau gemacht, Resultat unsere Hausarzt hat die Tabletten abgesetzt.  Mein Mann fühlt ab und zu seine Fussen wieder (wir hoffen das es noch viel besser wird den das Zeug bleibt sehr lange in dein System). Ich wünsche Dir dass Du genau so Wach wirst wie Ich, denn schade genug kann mann nicht alles mehr schlucken. MAN MUSS IMMER DIE BEIPACKZETTEL LESEN, und BITTE nehme was darin steht seriös; die Pharma Industrie würde das nicht drücken wenn Sie dazu nicht verpflichtet wären und wenn diese Neben und Wechselwirkungen NICHT vorgekommen wären. 

OH Jeh, Ich habe diesen Bericht falsch getippt. aber hoffe der Frager kriegt es mit.

Beste Tigerkater, das neue Medikament ist hoffentlich eine grosse Verbesserung für die Menschen die wirklich Statinen brauchen, eine Gruppe die genetisch vorbelasteted sind. Mir und abertausenden Leuten uist es mittlerweile klar das die meisten von und keine Colersterinsenker nötig haben. 

1
@Dutchy

Mir sind die Nebenwirkungen der Statine sehr wohl bekannt !

Daher meine Antwort!

Das neue Präparat ist ausschließlich ( schon wegen des hohen Preises ) für Risikopatienten mit ausgeprägter Statin-Unverträglichkeit !!!

Ob der Fragesteller Deinen Kommentar auf meine Antwort auch liest, kann ich Dir leider nicht sagen !!!

0

Die Myopathie ist eine gefürchtete Nebenwirkung dieser Stoffgruppe und leider handelt es sich häufig um einen Klasseneffekt. Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es auch bei anderen Statinen auftritt.

Noch potenter als das Atorvastatin ist das Rosuvastatin - Handelsname Crestor. Das können Sie noch probieren, wenn Sie es nicht schon hatten. Aber wie gesagt, es kann das gleiche Problem auftreten.

Der PCSK9 Hemmer (siehe Beitrag von Tigerkater) ist für Patienten mit einer Statinintoleranz zugelassen. Die Effekte aufs LDL sind beeindruckend. Der Preis auch - aber das kann Ihnen ja egal sein.

PS: Nach den neuen Leitlinien sollten Sie mit dem LDL ja unter 1,8 mmol/l.

Hast Du dich mal vertieft in das Thema wie diese Leitlinien zu stande kommen??? Am besten mal studieren bei Evidenz Basierte Medizin.

0
@Dutchy

Ja, ich habe mich vertieft. Die Leitlinien sind EBM. Klasse IA Empfehlungen liegen i.d.R. sogenannte Meta-Analysen mit tausenden von Patienten zugrunde. Das ist etwas mehr als Dr. Gunter und Youtube.

1

Bei welchen Medikamenten muss man im Sommer aufpassen?

Manche Medikamente vertragen die Hitze im Sommer nicht. Bei welchen muss man genau aufpassen? Soll man diese dann im Kühlschrank aufbewahren?

...zur Frage

Welche Medikamente bei Regelschmerzen?

Gegen meine Regelschmerzen nehme ich normalerweise Buscopan Plus, aber ich muss sehr viele Tabletten nehmen, damit eine Wirkung eintritt. Welche Medikamente könnte ich noch ausprobieren?

...zur Frage

Silymarin bei Leberzirrhose

Mein Mann hat vom Hausarzt (ein sehr guter!) wegen seiner Leberzirrhose u.a. das Präparat Silymarin verordnet bekommen. Der Hintergrund: er hat seit längerem große Probleme mit den Armen und Händen (Koordinationsstörungen, Muskelschwäche - kann kaum Tasse oder Besteck halten, schreiben u.ä. schon gar nicht). Neurologisch ist alles abgeklärt - ohne Befund. Er bekommt auch schon Neuro-Vitamine (B 1 und B 6). Die mögliche Vermutung ist, dass die Arm-/Handprobleme von Stoffwechselgiften kommen, die durch die geschädigte Leber nicht genügend abtransportiert werden können, also das Silymarin zur Leberentgiftung. Das Präparat hatte er schon vor längerer Zeit mit sehr gutem Erfolg eingenommen, aber als er für längere Zeit ins Krankenhaus musste, nahmen die Internisten es ihm dort weg mit der Begründung, das wäre schon ein "sehr altes" Medikament und kein modernes - und außerdem homöopathisch, das würde man hier nicht verwenden.

Meine Frage jetzt: wie lange dauert es schätzungsweise, bis die entgiftende Wirkung vom Silymarin einsetzt? Bei homlopathischen Mitteln ist es ja so, dass sie - leider - manchmal sehr lange brauchen, bis sie wirken ...

...zur Frage

Antibiotikum ohne Entzündungswerte?

Ich habe seit Wochen Zwischenblutungen und Unterleibsschmerzen, seit einer Woche kam aber noch ein Druck im Unterleib und Brennen hinzu. Urinprone und Blutwerte waren aber unauffällig und zeigten keine bakterielle Infektion. Trotzdem hat mir mein Hausarzt (,der eigentlich sehr kompetent ist) nun dazu geraten, Antibiotikum zu nehmen und auch die Frauenärztin riet es.

Ich habs jetzt angefangen und bereue es ein wenig.. Ich kann ja quasi garkeine bakterielle Infektion haben ohne Entzündungswerte.. andererseits wurden die Unterleibsschmerzen irgendwie auch immer doller. Habe Angst viel mehr kaputt zu machen als heil.

In der Packungsbeilage vom doxycyclin steht, dass man ab 50KG 2 Tabletten am ersten Tag einnehmen soll, allerdings wiege ich nur 47-48 und habe angst, dass das dann zu viel ist... meint ihr, eine reicht auch am ersten Tag?

Danke schonmal.

...zur Frage

Ich setze jetzt Atorvastatin Basics 10mg ab. Wie lange bleibt der Wirkstoff noch im Körper?

...zur Frage

Bisoprolol und Grippostad?

Hi ich habe eine Frage. Kann man Bisoprolol 5mg und Grippostad bedenkenlos zusammen einnehmen? Im internet liest man viel, und wir haben leider sonntag. Ich kann kaum atmen. Mich hat eine richtige Grippe erwischt. Würd grad gern welche nehmen das es mir nachts besser geht. Hat da jemand vll Erfahrung ob man es nehmen darf, ohne das Nebenwirkungen auftreten??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?