Cannabisprodukte auf Rezept

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, wenn Dein Arzt Dir Targin verschreibt - es handelt sich hier um ein Opioid mit starkem Abhängigkeitspotential - brauchst Du Dir wegen Cannabis wirklich keine Gedanken zu machen. Ich würde ihn mal darauf ansprechen. Hier ein Link dazu

https://www.lecithol.de/schmerzen-und-cannabis/

Ich mache allerdings darauf aufmerksam, dass Cannabis nicht bei allen Schmerzformen hilft. lg Gerda

Hallo ...,

was soll man dazu schreiben. Du schreibst

  • war.heute beim Physiotherapeut
  • Drogenvergangenheit
  • Morphin, Targin, einem Oxycodonmedikament was sogar noch stärker wirkt als Morphin
  • BTM Rezept
  • Cannabisprodukte

Wir erfahren allerdings nicht was für eine Erkrankung Du hast. Das ist nun nicht ganz so wichtig wenn man leichte Kopfschmerzen bzw. leichte Rückenschmerzen hat. Wenn man allerdings nach Cannabisprodukten fragt Man erfährt auch nicht so richtig was Du gerade verschrieben bekommst.

Nun solche Canabis (Schmerzmedikamente) sind sehr teuer. Das heißt sie werden nur im Notfall verschrieben. Es ist also ein schwieriges Thema!.

das kommt darauf was du sonst noch für erkrankungen hast, bei psychischer instabilität wird sich cannabis wahrscheinlich nicht empfehlen, es kann bei veranlagung psychosen auslösen

was für schmerzen hast du denn?

Die Frage dürfte sich mit Ihrer Vergangenheit von selbst erledigt haben.

Schöne Woche.

ca0404 24.09.2014, 16:11

Ja und?

Ich würde deswegen bestimmt kein "Geheul" machen, zumal ich mir die Chance darauf nicht mal auszumalen wage, denn ich kenne mich ja auch aus und weiß das Cannabis in Deutschland Tabuthema ist und wohl auch bleibt...

Schöne Woche auch Ihnen...

0

Was möchtest Du wissen?