Bypassoperation wiederholen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normaler Weise geht dies gut.Ich habe Patienten die 7 Bypässe haben und es funktioniert.Die Ärzte,die Dich operierten wissen schon was sie tun.Aber eine Prognose ist nur ein Richtwert und individuell verschieden.

Lies Dir mal folgendes Rezept der Klinik Erlangen durch, das ist im PDF Format.

http://www.modautaler.de/knoblauchrezept.pdf

Falls Du das Rezept anwenden solltest, hast Du evt. die Chance das der Bypass länger hält.

Überlebenschance nach Herzinfarkt mit Sauferstoffmangel

Hi, ich bin zur zeit etwas niedergeschlagen. letzten sonntag hatte mein onkel (52 jahre alt) einen herzinfarkt bei sich zuhause in der garage. meine tante fand ich bewusstlos und blau angelaufen dort liegen. keiner weiß wie lange er schon dort lag. der notarzt hat anscheinend über 30 minuten reanimiert was ja dann auch gelang. er wurde ins naheliegende krankenhaus gebracht und ins künstliche koma versetzt. dort bekam er dann auch noch eine lungenentzüdung und die ärzte sagten, dass teile seines herzens schwer beschädigt sind und schon verhärtet wären. jetzt haben sie die mittel für das künstliche koma abgesetzt (gestern), aber er wird nicht wach und spricht auf nichts an. er tut aber allerdings selbstständig atmen und unser hausarzt hier im ort kam zum zeitpunkt der reanimation zufällig vorbei (wohnt in der selben straße) und beteiligte sich. er meinte das die augen meines onkels noch auf eine taschenlampe reagiert hätten. ich frage mich jetzt ob überhaupt noch chancen bestehen, dass im gehirn nicht so viel beschädigt wurde? die ärzte jedenfalls geben keine großen chancen (ärzten vertraue ich aber auch nicht 100%)

...zur Frage

Schwindel/Sehstörungen....Was kann ich tun?

Hallo,

Ich leide unter den selben problemen

schwindel/Übelkeit

Jetzt seid einem jahr habe schon alles versucht war beim neurologen,in einer schwindel.klinik, heilpraktiker, hno, und sämtlichen hausärzten niemand konnte etwas feststellen mein gleichgewicht wurde getestet aber nichts!Viele ärzte sagten das es eine sache der psyche ist aber was soll das bedeuten heißt das , das ich nie gesund werde? Ich habe auch schon viele medikamente bekommen aber es hilft nicht. ich brauche eure hilfe. könnte mir jemand einen guten Arzt empfehlen ich würde bis ins ausland gehen um gesund zu werden.

Bitte um Antwort

Nadine!

...zur Frage

Weisheitszahn OP - was danach?

Hey Leute, ich hab gestern meine vier Weisheitszähne rausbekommen und ich wollte einfach nur mal fragen, wie das bei euch so ablief nach der OP, z.B. - wann bzw wie ihr Zähne geputzt habt, - wie ihr die Wunde gepflegt habt, - was ihr gemacht habt wenn Essensreste in der Wunde hängen geblieben sind, - was ihr überhaupt gegessen / getrunken habt, - und was ihr gegen die Schwellung gemacht habt, - und zum Schluss: wie lange die Schwellung gedauert hat. Ich würde mich sehr über ein paar Antworten und Erfahrungsberichte freuen :) Danke schon mal im Voraus! Liebe Grüße =)

...zur Frage

HPV- unaufgeklärt

sry leute, dass ich so viele fragen stelle aber ich habe das gefühl, dass meine ärzte, welche ich auch wechsel, mich nicht richtig aufklären....

ich habe HPV-high-risk und PAP3D. der eien sagt, dass das nicht so schlimm sei, denn auch die high risk viren können wieder ausheilen. der andere redet schon von operationen.

der eine behauptet es gäbe den ping-pong effekt bei hpv, der andere behauptet das gäbe es gar nicht wenn man mit dem selben partner schläft.

...zur Frage

Wie viele Bypässe kann man maximal machen?

Meine Mutter hat schon 2 Bypässe und hatte einen erneuten Herzinfarkt. Diesmal wieder an einer anderen Stelle. Es war wohl auch ein kleinerer Infarkt, trotzdem soll ein Bypass gemacht werden. Wie viele Bypässe kann man denn insgesamt überhaupt machen?

...zur Frage

Zwei Monate nach Weisheitszahn OP plötzlich wieder Schmerzen?

Hallo. Ich habe mir Mitte Januar alle vier Weisheitszähne entfernen lasse. Die OP verlief reibungslos, jedoch hatte ich nach einer Woche links unten eine Entzündung. Nachdem man mir Streifen eingelegt hat ist die Entzündung geheilt. Nach wiederum einer Woche hatte ich an der selben Stelle nochmal eine Entzündung. Also nochmal zum Zahnartzt, Röntgenbild machen (es ist kein Wurzelrest vorhanden) und Streifen einlegen. Nach einer Woche war wieder alles okay und ich dachte es wäre alles vorrüber. Nun sind 2 Monate vergangen und ich spüre plötzlich wieder einen leichten Schmerz an der Stelle (Stärker bei Kontakt/Druck). Es ist aber garnicht angeschwollen. Soll ich nochmal zum Zahnartzt gehen oder einfach nur warten und schauen ob der Schmerz sich lindert? Danke für alle Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?