Bypassoperation wiederholen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normaler Weise geht dies gut.Ich habe Patienten die 7 Bypässe haben und es funktioniert.Die Ärzte,die Dich operierten wissen schon was sie tun.Aber eine Prognose ist nur ein Richtwert und individuell verschieden.

Lies Dir mal folgendes Rezept der Klinik Erlangen durch, das ist im PDF Format.

http://www.modautaler.de/knoblauchrezept.pdf

Falls Du das Rezept anwenden solltest, hast Du evt. die Chance das der Bypass länger hält.

Ist mein Herzultraschall in Ordnung?

Hallo,

nun war ich vor 2 Tagen beim Kardiologen weil mein Gynäkologe und Therapeut sagten, ich soll wegen Herzrasen hin gehen.

Es wurde ein Ultraschall gemacht und alles sei ok. Bis auf die Herzklappen. Die sollen minimal undicht sein - soll aber fast jeder haben (ca. 80%)

Hat das noch einer hier?

...zur Frage

Habe ich das Long QT- Syndrom?

Hallo!

Bei mir wurde eine EPU durchgeführt und es kam heraus das ich Inadäquate Sinustachykardien habe. Die Ärzte sagten auch noch, dass sehr auffällig war, das meine QT Zeit Verlängert war! Bei der EPU lag die QT Zeit bei 538 ms. (Unter Alupent) Sie sagten zu mir das nun auch der Verdacht auf das Long QT-Syndrom besteht.Allerdings ist in den Ruhe EKG's die QT/QTc Zeit im Normalbereich!! Mir wurde dringendst empfohlen einen Event Recorder implantieren zulassen. Der OP Termin steht nun schon fest. Dazu kommt auch noch das ich eine unklare Synkope hatte... Meine Beschwerden sind: Herzrasen, Schwindel & Unwohlsein. Nehme momentan Metoprolol ein. In meiner Familie leidet niemand unter LQT.

Nun zu meinen Fragen:

Ist es wirklich möglich das ich auch noch ein Long QT- Syndrom habe, obwohl in den Ruhe EKG's die QT/QTc Zeit normal ist?

Wie kann die Diagnose dann gesichert werden?

Wie wahrscheinlich ist es das ich dieses Syndrom habe, oder ist es doch eher sehr unwahrscheinlich!?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen! Danke im voraus.

...zur Frage

Wie lange Kraftlos nach Herzklappen & Bypass OP ?

Hallo zusammen , ich benötige nach vielen stöbern nun auch mal Euren Rat ! Ich bin M / 48 Jahre und hatte 2010 einen Herzinfarkt mit OP / 3 Stent . Ich veränderte meine Gewohnheiten ( Sport , Nichtraucher, Essen etc. ) und kam die letzten 5 Jahre bis auf eine Schuppenflechte ganz gut durchs Leben . Ab Dez. 14 ging es mir dann zusehends schlechter , so dass ich nach vielen Untersuchungen & kurzfristigen Krankenhaus Aufenthalten im April 15 eine Bio Herzklappe und Bypass bekommen habe . Nach gut überstandener OP konnte ich das KH nach 17 Tagen verlassen , zwar noch mit Schmerzen , aber froh am Leben zu sein und ich denke jeder weiß wovon ich da spreche . Fünf Tage verbrachte ich dann Zuhause , welche ich ohne Hilfe hätte nicht bewältigen können und dann ging es zur Reha ( AHB ) . Geschwächt , mit vielen Schmerzen ( Körperlich & Seelisch) und einem Magen Darm Virus der vermutlich aus einen der letzten Krankenhäuser mich begleitetet bzw nachgewiesen wurde und der wenig fürsorglichen Ärzlichen Betreuung begann ich meinen Kampf zurück ins Leben. In der Reha bekam ich erneut Antibiotika gegen den Virus , nur noch eine stärkere Dosis als bereits im KH . Zusammengefasst war die Reha eher wenig erfolgreich und ich würde als Arbeitsunfähig entlassen . Seither bin ich Saft & Kraftlos und bin auch nicht in der Lage zu arbeiten , geschweige denn Herzsport zu machen , welcher für mich so wichtig wäre . Das Magen Darmproblem besteht weiter , auch wenn der Virus nicht mehr nachgewiesen werden konnte . Der Gastro Doc meinte es dauert alles bzw liegt an meiner Psyche und der Kardiologe möchte mich am liebsten selbst ohne eine Hamburger Modell ins Arbeitsleben schicken . Ich habe auch nach der OP Sehstörungen bekommen und vergesse hin und wieder etwas was ich sagen wollte , aber der Kardiologe schenkt diesem wenig Beachtung!

Es ist wirklich die Wahrheit was ich hier schreibe und vielleicht kann mir jemand einen Rat / Hinweis geben bzw. hat ähnliche Erfahrungen machen müssen . Einen Termin bei einem Psychologen habe ich mir auch schon besorgt , aber der liegt noch weit entfernt .

Ich sage schon einmal Danke für evtl. Antworten!

...zur Frage

Hallo Welche Nebenwirkungen von MetoHexal Succ 95 mg sollen für das Herz gut sein und welche sind dies?

Habe voriges Jahr eine neue Mitralherzklappe bekommen. Seit dem muss ich bisher regelmäßig Metoprolol Beta Blocker einnehmen. Als ich die Ärzte fragte, weshalb sie mir dieses Medikament geben, sagten sie,... wegen der Nebenwirkungen, welche das Herz braucht ! Aber auf die Frage ...welche Nebenwirkungen....blieb bisher jede Antwort aus! Und jetzt frage ich mich, welche Nebenwirkungen des Beta Blockers für das Herz wichtig sind????
Es wäre schön, wenn hier jemand dabei ist, welcher mir kompetent Auskunft geben kann ;-) Dankeschön im Voraus ! Aber bitte unterscheiden....ich meine die Nebenwirkungen, welche für das Herz wichtig sein sollen....nicht die Nebenwirkungen welche den Patienten schwach machen !!!

...zur Frage

Gastritis oder Blinddarm? Hilfe?

Ich habe ein Problem. Ich war vor ca zwei Wochen bei drei Ärzten wegen Schmerzen im Unterleib. Mal rechts, mal links, mal beides. Ich konnte mich immer normal bewegen und alles. Es wurden Bluttests gemacht, Ultraschall, beim Frauenarzt war ich auch und alle sagten mir es deutet nix auf den Blinddarm. Jetzt heute morgen bin ich mit starken Schmerzen im Oberbauch aufgewacht und übel war mir auch. Da ich dann sofort wieder an den Blinddarm dachte, bin ich direkt ins Krankenhaus, wo mir dann gesagt wurde, dass ich eine Magenschleimhautenzündung hätte. Nun bin ich eben daheim angekommen und auf ein Mal hatte ich Schmerzen rechts unten, genau in der Blinddarmgegend. Auch wenn ich das rechte Bein hebe tut es weh. Nun meine Frage, hat man solche Schmerzen auch bei einer Magenschleimhautentzündung oder sollte ich schon wieder ins Krankenhaus?

...zur Frage

Bluthochdruck Medikamnte sinnvoll oder nicht?

Ich habe laut meinem Arzt Bluthochdruck. habe dazu schon mehrere Ärzte gehört. und einige meinten das man das mit Tabletten behandeln sollte andere sagten das es vom Übergewicht kommt und mit der Gewichtsreduktion auch so wieder weggeht. ich hatte erst 170/90 zwei wochen später 146/90 sind tabletten da sinnvoll? ich meine das es nicht nötig ist was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?