Burnout Syndrom und Ausbildung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Daniel,

wenn man krank ist, ist man krank und aus diesem Grund kann man nicht ohne weiteres gekündigt werden, auch nicht, wenn man in der Ausbildung ist.

Wenn du dich ausgebrannt fühlst und bereits körperliche Symptome hast (deine Kopf- und Bauchschmerzen weisen darauf hin), solltest du dich schnellst möglich in Behandlung begeben.

Es kann auch gut sein, dass du mit einer ambulanten Versorgung schon gute Fortschritte machst, nicht immer ist eine Reha von 4 Monaten nötig. Wenn du dir einen ambulanten Therapeut suchst, kann der dich ganz normal zwischen deinen Arbeitszeiten versorgen.

Auch die Diagnose muss erst einmal durch einen Arzt geschehen, wenn du wirklich unter einem Burnout Syndrom leiden solltest, wirst du irgendwann einen so hohen Druck haben, dass du zu nichts mehr fähig bist. Gehen deine Symptome in Richtung Burnout, kann man vielleicht diese Teufelsspirale unterbrechen. Je früher du dir Hilfe suchst, desto besser. Von alleine wirst du deine Beschwerden nicht los werden.

Alles Gute für dich!

Danke für eure Hilfe. Ich war heute beim Arzt und dieser hat mir eine Überweisung an einen Psychologen gegeben, welche ich nun auf jeden Fall nutzen werde. Ihr habt mir sehr geholfen, da ich mich deshalb dazu überwunden habe, dass Angebot wirklich wahrzunehmen.

Wie meine Behandlung weiter verläuft und mein Zustand sich hoffentlich verbessert, werde ich hier mitteilen um auch anderen zu Helfen, welche in einer ähnlichen Lage sind.

Viele Grüße

Das ist schon OK. Du brauchst auf jeden Fall psychotherapeutische Behandlung. Mit dieser Unterstützung könntest du vielleicht beides schaffen. Das kann der Therapeut am besten abschätzen. Wenn nicht, bleibt dir nichts weiter übrig, als zu pausieren. Die Gesundheit geht auf jeden Fall vor. Du hast nur eine. Zusätzlich würde ich eine Vitalstoff- Therapie empfehlen, um das Immunsystem und die Widerstandskraft und Belastbarkeit zu verbessern. Sprich mal mit einem Arzt für Ernährungsmedizin oder einem Heilpraktiker darüber oder schick mir eine Freundschaftsanfrage.

Alles Gute! M.

Was möchtest Du wissen?