Brustwarzen-Stillen überhaupt möglich?

 - (Schwangerschaft, Brust, Warzen)  - (Schwangerschaft, Brust, Warzen)

2 Antworten

Huhu :)

In welcher Ss-Woche bist du denn? So viel ich weiß bildet sich die Vormilch zum Ende der ss ist , denke ich aber, auch bei jedem unterschiedlich :0 Die richtige Muttermilch ensteht dann eigtl erst nach der Geburt, wenn der Säugling dann das erste mal an die Brust kommt

Ich denke trotzdem dass das Stillen möglich ist, denn du hast ja (im Normalfall) trotzdem die Milchdrüsen, aus welchen die Milch austritt!

Zur Sicherheit solltest du lieber mit deiner/ deinem Frauenärztin/ Frauenarzt oder der Hebamme reden! :)

Eine schöne Schwangerschaft und viel Glück !

hallo, also die eine brustwarze sieht ja voll normal aus und die andere ist etwas eingesunken, aber auch das sollte dem baby nichts ausmachen! viele denken, dass babies nur den nippel in den mund nehmen (und wenn das tut sauweh!!! :)), fast die ganze brustwarze (also mit nippelhof) wird eingesogen und dann sollte das auch mit der etwas eingenickten brustwarze klappen! ausserdem kannst du ja auch deine frauenaerzting fragen, und die sollte deine brueste ja auch kennen und haette sicher was gesagt, wenn das ein problem sein sollte.. notfalls gibt es in der apotheke auch stillhuetchen :) und was die milch angeht: bis einige tage nach der geburt hat man normalerweise keine milch. anfangs ist es die vormilch, so die ersten 2 tage und dann kommt der milcheinschuss! einfach kleine warnung: das kann recht deftig sein, koerperlich und emotional! in meinem krankenhaus und auch bei meiner mutter nannten sie den 3. tag auch den heultag, da wurde mir ploetzlich alles zuviel und meine brueste wuchsen von einer vorschwangerschaft 75b auf 95F!! das war deftig und tat sehr weh! so wie euter von den kuehen, pralle voll mit milch :))

am anfang werden dir auch alle sagen, dass da noch nicht genug milch ist, etc. schau zu, dass du eine gute hebamme hast oder eine stillhilfe und mach dir keinen stress! vertrau dir und deinem koerper!!!!

ich wuensche dir noch eine schoene schwangerschaft und eine gute geburt und von was ich sehen kann wuerde ich mir keine sorgen machen .

mfg mamamanon

Flüssigkeit aus Brust, schlimm?

Hallo,

Im März hat es bei mir angefangen dass plötzlich Flüssigkeit aus beiden Brustwarzen ausgetreten ist. Links eher milchig und rechts gelblich.

Mein Frauenarzt hat dann auch das Blut untersucht, hormonell ist alles in Ordnung. Schwanger bin ich auch nicht. Von der rechten Brust konnte er auch einen Abstrich machen und es im Labor untersuchen lassen - alles in Ordnung. Beim Untersuchungstermin kam auf der linken Seite leider nichts...

Nun ist das ja schon einige Zeit her und rechts tritt auch keine Flüssigkeit mehr aus.

Leider habe ich auf der linken Seite immer noch das gleiche Problem, wenn ich drücke kommt teilweise auch echt nicht wenig raus.

Ich weiß ich sollte nochmal zum Arzt gehen, aber komm mir schon blöd vor wenn er dann meint "Hab ich doch alles schon untersucht", stimmt zwar, nur die linke Brust konnte ja nicht vernünftig untersucht werden.

Ist das wahrscheinlich harmlos oder sollte ich doch nochmal zu meinem Frauenarzt?

(bin 18)

Und danke schonmal :)

...zur Frage

Ist es möglich, mit Silikonbrüsten zu stillen?

Eine Bekannte hatte nach ihrem ersten Baby eine Brust OP und hat sich Silikon implantieren lassen. Nun ist sie wieder schwanger. Kann man auch mit Silikonbrüsten stillen?

...zur Frage

Schmerzende Brustwarzen beim Stillen - was tun?

Die Brustwarzen sind nicht wund, aber das Baby fasst mit seinem Kiefer so fest um die Brustwarze, dass es heftig weh tut. Ich habe mir schon überlegt, mit dem Stillen aufzuhören, weil ich jedes mal schreien könnte. Wird das noch besser?

...zur Frage

Rechte Brustwarze entzündet?

Hallo, ich hatte ja eben schon eine Frage bezüglich dies gestellt.

Da mein Freund mich eben darauf ansprach, dass meine Brustwarzen noch geschwollener aussehen als ohnehin schon habe ich etwas Wundheil-Salbe draufgemacht.

Vor allem die rechte macht mir jetzt Sorgen, da die Talgdrüsen (diese kleinen Pickelartigen Dinger am Brustwarzenvorhof) auf einmal so aussehen, als hätten sie keinen "Ausgang" mehr. Sie stehen nicht mehr so ab wie Pickel, sondern man sieht nur noch dass sie unter der Haut anfangen anzuschwillen, da man das weiße Sekret anstauen sehen kann.

Nur zur Info die ursprüngliche Frage:

Eine etwas komische Frage, aber es bedrückt mich schon seit sehr langer Zeit.

Wenn meine Brustwarzen steif sind, sehen meine Brüste ganz normal aus. Aber der Brustwarzenvorhof (die Haut, die sich beim Duschen etc. zusammenzieht) ist bei mir so riesig, dass es aussieht als hätte ich noch eine Brust auf der Brust (komische Beschreibung, aber es ist so). Und nein, keine Fotos! ;)

Ohne festen BH sieht man das auch durch die Kleidung, und mittlerweile zieht sich die Haut nicht mal mehr beim Duschen zusammen. Eigentlich sah meine Brust schon immer so aus, ich war mir nur nie wirklich sicher ob das normal ist und mitlerweile spüre ich weder meine Brustwarze noch den Rest meiner Brust richtig.

Weitere Infos: Der Vorhof hat insgesamt einen Durchmesser von 6cm und sticht über 3cm nach vorne ab. Kein schöner Anblick. Ich bin minderjährig und kinderlos, also kann es keinesfalls irgendeine Erkrankung vom Stillen sein. Meinen Arztthermin (auf den ich 2 Monate warten musste-.-) habe ich verpasst und vor nächstem Jahr werde ich leider nichts mehr bekommen. Was also tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?