Bronchitis wie lange ansteckend?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallo Jaffi!

Anscheinend hatte Deine Mutter eine so heftige Bronchitis, das 7 Tage Antibiotika nicht ausgereicht haben. Nun scheint sich die Bronchitis wieder zu verstärken, oder es ist bereits eine Lungenentzündung daraus geworden. Deine Mutter sollte dringend noch einmal zum Arzt gehen, oder auch zum Lungenfacharzt, der die Situation mit einem Lungenfunktionstest noch besser beurteilen kann, Auch hat er speziell auf die Lunge spezialisierte Medikamente zur Verfügung. Durch das Abwarten wird´s nicht besser. Ob Du dich jetzt noch anstecken kannst, glaube ich wiederum nicht. Sonst hätte es Dich sicher in den letzten 4 Wochen schon erwischt!!

Alles Gute wünscht walesca

Mach dir da mal keine Sorgen, so gesehen sind wir alle jederzeit ansteckend….. da kannst du nicht von der Erkältung ein paar Tage dazu oder wegzählen…..

Eine Bronchitis ist nicht ansteckend, und ist eine Entzuendung der Bronchien wegen uebermaessigen Schleim im Organismus. Der Koerper versucht durch eine Bronchitis, Erkaeltung, Grippe oder Lungenentzuendung den, durch eine schleimbildende Ernaehrung (Getreideprodukte, Mehl- und Teigwaren und Milch und Milchprodukte), sich von den abgelagerten Schleim zu befreien. Antibiotikum hilft da nicht viel, sondern schleimloesende Mittel. Besonders geeignet hat sich bei hartnaeckigen Schleim, frisch geriebener Meerrettich, mit einigen Tropfen Zitronensaft verduennt. Davon nehme man zweimal taeglich, einen halben bis getrichenen Teeloeffel voll, zwischen den Mahlzeiten. Wenn ich waehrend einer Bronchitis noch rauche, verschlimmere ich sie nur und den Hustenreiz.

Was möchtest Du wissen?