bronchitis - wie lang wird der spass noch dauern? :-(

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Bronchitis kann langwieirig und hartnäckig sein. Wenn es denn gar nicht besser wird, ist es schon besser nochmals den Arzt aufzusuchen. Wenn die Bronchitis nämlich nicht auskuriert wird, kann sie chronisch werden und sich festsetzen. Da ist es besser, rechtzeitig nochmals zum Arzt zu gehen, um das zu verhindern. Gute Besserung.

Also, ich würde da sofort noch mal zum Arzt. Ich weiß, heute ist Samstag - aber es gibt Bereitschaftspraxen in jeder größeren Stadt. Bis Montag würde ich mich damit an deiner Stelle auf keinen Fall herumquälen.

Das Blut im Auswurf klingt nicht gut. Und das Pfeifen und die Atemnot kommen wohl daher, dass deine Atemwege wahrscheinlich komplett zugeschleimt sind. Als erste Maßnahme solltest du so viel wie möglich trinken (das verflüssigt den Schleim, erleichtert das Abhusten und verringert so die Reizung der Atemwege). Aber wie gesagt, zum Arzt würde ich schon noch mal gehen.

Gute Besserung!

Hallo wald9r!

Damit musst Du unbedingt heute noch zum Arzt gehen. Erkundige Dich unter Tel 116117 bitte, wo bei Dir die nächstgelegene hausärztliche Notfallsprechstunde ist. Warte bitte nicht bis Montag ab, denn Deine Symptome sind wirklich etwas für den Notdienst. Sonst verschleppst Du ggf. noch eine schwere Lungenentzündung - und das ist kein Spaß!! Der Arzt kann Dir dann auch etwas gegen die Luftnot verschreiben.

Baldige Besserung wünscht walesca

Vielen dank für die Antworten!

Ich war heute morgen noch beim Arzt (er hatte notdienst) und er sagte mir, nach erneutem Abhören, das alles ok ist und Blut ganz normal ist. Da ich eine schwerebronchitis habe.

ich bekam zusätzlich noch einen spray, wo ich mir morgens und abends einmal geben muss, damit die bronchen sich mehr öffnen und somit mehr raus kommt. bei mir kommt jedoch trotzdem nicht mehr raus. aber fühle mich besser!

heißt ja, 3 tage kommt es, 3 tage bleibt es, 3 tage geht es. der arzt meinte auch, das es 7-10 tage dauert.

Hallo wald9r,

Das mit DEinen Atemproblemen zeigt das Du eventuell eine Lungenentzündung hast. Das mit dem Blut im Auswurf ist Besorgnis eregend und ich würde unbedingt mal meine Lunge rötgen lassen. Bist Du Raucher ? Am besten gehst Du mit Deinen Problem zum Pulmologen. ( macht Bildaufnahmen, Lungenfunktionstest usw.) Hole Dir heute am besten noch Brausetabletten aus der Aphotheke ( glaube ASS) Die lösen den Schleim und du kannst besser Abhusten. UNd frage gleich mal was Sie meint ob Du zum Notdienst gehen sollst

Gute Besserung

Waldmensch

Ich würde heute noch zum Arzt.

Das Pfeifen könnte auch ein Pseudokrupp sein. Da wäre es gut, bei offenem Fenster zu schlafen (Kälte lindert die Schwellung, die das Atmen behindert). Das könnte das Pfeifen erklären. Lass es aber heute noch vom Arzt abklären.

Warum bekommt man bei husten Antibiotika?

Was möchtest Du wissen?