Bringen Vitamintabletten "wirklich was"?

1 Antwort

Guten Tag

Unsere Zivilisationskost ist vitalstoffarm, da seit der Industrialisierung Nahrungsmittel wie Weissmehl und Zucker maschinell hergestellt werden können. Dabei werden diese Nahrungsmittel länger haltbar gemacht, doch die für unsere Gesundheit wichtigen Vitalstoffe werden ihnen entzogen. Dazu kommt, dass wir viele Nahrungsmittel zuerst kochen, bevor wir sie essen und dabei die Vitalstoffe zerstören. Krankheiten wie Rheuma, Herzinfarkt, Schlaganfall, Gallensteine, Karies,... die dadurch entstehen, machen sich nicht sofort bemerkbar, sondern tauchen oft erst nach zehn oder zwanzig Jahren auf, wodurch der direkte Zusammenhang zu einer Mangelernährung verwischt wird. Da nun aber nur selten jemand auf Weissmehl-und Zuckerprodukte verzichten will und weil die meisten Leute viel Gekochtes zu sich nehmen, sind Vitamintabletten sicher sinnvoll (nicht überdosieren, nicht unterdosieren), aber kein Ersatz für Vollkornprodukte und Rohkost. Ungekochtes und Vollkornprodukte soll auf einem gesunden Speiseplan immer einen Platz finden. Nicht alle Vitamintabletten bzw. Nahrungsergänzungsmittel haben die gleiche Qualität.

MfG A.Bellac

Was möchtest Du wissen?