Brennen in einer Nasenhöhle?

2 Antworten

Gehe mal HNO-Arzt vielleicht ist Nasenhoehle Eiter drin und macht Abstrich wegen Bakterien und ein gutes Mittel ist auch Soledum, aber Nasenhoehle muss geroengt werden, hast du Eiter drin und Bakterien, wird Nasenhoehle gespült und bekommst Antibiotika

Guten Morgen RayAkuma,

vermutlich ist es der Beginn einer Erkältung bzw. eines grippalen Infektes oder gar einer Nasennebenhöhlenentzündung. Daher solltest Du möglichst schnell gegensteuern und Dir in der Apotheke ein rezeptfreies, pflanzliches Arzneimittel zum Inhalieren besorgen (z. B. Babix Inhalat). Das Präparat ist relativ preiswert und enthält Eucalyptus- und Fichtennadelöl. Davon übergießt Du 3-mal täglich jeweils 7 Tropfen mit heißem Wasser und atmest die Dämpfe ein, was nicht nur sehr wohltuend ist und die Nase für längere Zeit frei macht. Denn auch Fließschnupfen wird dadurch gelindert. Damit Du besser schlafen kannst, gibst Du vor dem Zubettgehen noch einige Tropfen auf die Bettdecke. Eucalyptusöl wirkt schleimlösend, desinfizierend, entzündungshemmend und erweitert die Bronchien. Der warme Dampf befeuchtet die trockenen Schleimhäute und fördert die Durchblutung. Der Vorteil beim Inhalieren ist, dass die Wirkstoffe direkt an den Ort der Infektion gelangen und nicht wie Tabletten oder Säfte den Umweg über den Magen nehmen müssen. Bei mir hilft es jedenfalls immer ausgezeichnet.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Nur zwei von drei Zahnwurzelkanälen gefunden - wie soll ich die weitere Behandlung veranlassen?

Hatte gestern eine Wurzelbehandlung. Wenn der Zahnarzt reinsieht, dann rechts unten; der zweite Backenzahn von hinten. Mein Zahnarzt konnte trotz Vergrößerungslupe nur zwei Kanäle finden und behandeln.

Angeblich hat jedoch ein solcher Backenzahn 3 Kanäle mit Nerven.

Jetzt geht es darum, ob mit einem großen Mikroskop nochmals gesucht wird; wobei für mich Mehrkosten entstehen würden. Oder man setzt nach einer Wartezeit die vorgesehene Brücke auf. Hier besteht dann allerdings die Gefahr, dass doch noch ein Kanal mit Nerv vorhanden ist welcher nach einiger Zeit evtl. wieder Schmerzen verursacht. Oder auch nicht. Falls Kanal und Nerv noch intakt sind.

Grundsätzlich bin ich schon lange bei meinem Zahnarzt und fühlte mich immer gut versorgt. Möchte dem Zahnarzt auch keine Ungeschicklichkeit vorwerfen. Sprach während der Behandlung davon, dass die Kanäle zugewachsen sind.

Bin 73 Jahre alt und Laie. Ist es häufiger, dass nur zwei Kanäle vorhanden sind? Soll ich vorsorglich für den Einsatz des großen Mikroskops zahlen?  Oder was soll ich tun?

Besten Dank im voraus für Ihre - natürlich unverbindliche - Meinung -

Viele Grüße

Gustav

...zur Frage

Etwas in der Nase gewachsen?

Hey ich bin zurzeit ein wenig erkältet und mein rechtes nasenloch ist permanent zu. also entschloss ich mich mal ordentlich rumzubohren. in der rechten Nasenhöhle gibt es einfach kein durchgang mehr. ausatmen geht schwirig und einatem garnicht. auf jedenfall habe ich im rechten nasenloch so ein beutel oer so. wenn ich es drücke geht es zurück und kommt direkt wieder vor. einatmen geht deshalb nicht weil das ding sozusagen angesaugt wird. Was könnte das sein? links ist einfach garnix zu spüren kein ansatz von irgendeinem nasenteil welches angeschwollen sein könnte. natürlich werde ich zum arzt gehen, aber würde gerne mal wissen was das sein könnte.

...zur Frage

Urintropfen nach dem Wasserlassen (bin weiblich), was kann das sein?

Hey! Ich habe seit ca. anfang Oktober Probleme damit. Anfang Oktober war ich auch Blut abnehmen, Blutzucker und Blutdruck wurden untersucht, 2x Ultraschall von Niere und Blase gemacht, 6x Harntest (wo 2x rauskam das rote Blutkörperchen dabei waren). Urologe legte einen Blasenkather ende Oktober und der Harn wurde da untersucht, war aber alles ok. War 2x bei der FA die sagte ich hätte nen Pilz. Gut, Salbe und Döderlein Zäfpchen verschrieben, mit denen ich gar nicht klar kam. Dann ging ich noch mal hin und sie verschrieb mir eine Tablette zum Oral einnehmen. Aber meine Beschwerden habe ich irgendwie immer noch. Ab und zu brennt es bei mir bei der Harnröhre (FA meinte es könnte auf vom Pilz kommen, sie untersuchte auch den Harn war aber ok) und mir fällt auch auf das nach dem Toilettengang immer noch 2-3 Tropfen Urin in der Unterhose sind obwohl ich schon fertig bin und auch abwische (von vorne nach hinten natürlich). Was kann das denn sein? Ich bin ratlos, ich weiß es nicht mehr welche Untersuchung oder zu welchem Arzt in noch rennen soll. Kann es psychisch auch sein? Ich mache gerade eine Verhaltenstherapie da ich unter einer Angststörung leide (Posttraumatische Belastungsstörung). Ich habe mir überlegt nächste Woche noch einmal zur Gyn. gehen um untersuchen ob ich noch immer einen Pilz habe.Was könnte mir denn fehlen? Hab Angst das was wegen der Niere ist oder so. :( lg

...zur Frage

Nickelallergie gibt es gar keine therapiemöglichkeit?

Hallo zusammen,

Stecke grade in einer ziemlich blöden Misere.. habe ein echt guten Job gefunden der mich komplett erfüllt, mir Spass macht , mich weiterbildet und von dem ich sehr gut leben kann, alles in allem super Arbeitsstelle.

Nun habe ich jedoch das Problem das ich allergisch auf Nickel reagiere, angefangen am Hals mit juckenden brennenden quaddeln Und wasserbläschen an den Fingern. Weiter ging es über fast den ganzen Körper verteilt, arme bauch rücken , geschwollene Augen am morgen, alles brennt und juckt.

Da dort überall Nickel ist kann ich mich nicht versetzen lassen. Ich habe und benutze alles an schutzausrüstung was geht, beamteter Helm, armstulpen, Handschuhe etc etc.

Ich Habe bereits gelesen das es für eine nickelallergie keine Sensibilisierung geben soll bzw andere Medikation.

Derzeit Dusche oder Bade ich täglich in Meersalz, creme mit einer 0,5% tigen cortisoncreme und nehme cetirizin .

Von einem Kunden habe ich erfahren das er sich hat Spritzen lassen, soll angeblich bis zu 2 Jahre halten..für ein intensiveres Gespräch war keine Zeit.

Gibt es wirklich gar nichts was man tun kann AUSSER den Kontakt vermeiden (Was in meinem Fall kaum geht)?

Und wenn es bei den Ausschlag bleibt und nicht weitere Symptome hinzukommen, spricht etwas gravierendes gesundheitliches dagegen dieses weiter auszuführen ?

Vielen dank

...zur Frage

Aspergillose - wo Behandlung?

Hallo,

ich habe vor einem 3/4 Jahr bei Renovierungsarbeiten wohl schimmeligen Schleifstaub eingeatmet und kurz darauf angefangen, Beschwerden zu entwickeln, hinter denen ich eine Aspergillose in der Nasenhöhle vermute. Ich war schon bei etlichen Ärzten, aber es ist offenbar sehr schwierig, diese Erkrankung nachzuweisen. Da sie selten auftritt, scheinen die meisten Mediziner auch wenig darüber zu wissen. Meine Beschwerden werden immer massiver, ohne dass eine Behandlung erfolgt. Wer kann mir einen Rat geben, wo ich eine wirklich kompetente Anlaufstelle finde?

...zur Frage

Tibiakopffraktur aber keine schmerzen?

Hallo zusammen

Ich hatte vor 3 Wochen einen Motorradunfall und fiel dabei auf das rechte Bein. Ich ging direkt nach dem Unfall mit der Ambulanz in eine Arztklinik. Da wurde geröntgt und gesagt es sei nichts gebrochen. Da die Schmerzen aber über Nach schlimmer wurden und mein Knie ziemlich dick geschwollen war ging ich am nächsten Tag ins Krankenhaus. Da wurde ein MRT gemacht und ich bekam den Befund „Undislozierte Impressionsfraktur des dorsolateralen Tibiaplateaus rechts“. Es war ziemlich stressig in der Notfallstation und die Ärzte hatten kaum Zeit. Somit konnten Sie mir keine Bilder zeigen oder genau zeigen wie/wo/was gebrochen ist. Sie sagten einfach hinten rechts ist der Schienbeinkopf gebrochen. OP ist nicht notwendig da sich nichts verschoben hat. Allerdings wird die Heilung des Bruches schmerzhaft und lange dauern. Ich muss 2 Wochen rund um die Uhr eine Schiene Tragen und nach diesen 2 Wochen nicht mehr aber dafür mit der Physio beginnen und für weitere 4 Wochen keine grosse Belastung auf das Bein geben und es nicht mehr als 90° anwinkeln. Einen Kontrolltermin beim Arzt habe ich somit erst 6 Wochen nach dem Unfall wieder. Soweit so gut. Bloss frage ich mich, was es mit den Schmerzen an sich hat. Mir wurde ja gesagt, dass das eine sehr schmerzhafte Zeit sein wird.. Ich hatte aber nach nur 1 Woche so gut wie keine Schmerzen mehr. Das ist ja eigentlich sehr gut und da bin ich froh drüber! Bloss kann ich es fast nicht glauben nach dem was mir vom Arzt gesagt wurde. Am Schienbein habe ich überhaupt keine Schmerzen. Ein wenig schmerzen habe ich zwar aber diese sind oberhalb des Knies und das ist eher ein Spannen (denke das kommt durchs schonen). Hatte vielleicht schon mal jemand von euch keine Schmerzen nach einem Schienbeinkopfbruch? Kann es sein, dass der Bruch nach nur 3 Wochen wieder verheilt ist? Die Physiotherapeutin glaubt mir nicht dass ich schmerzfrei bin und sagt ich muss unbedingt an den Krücken laufen und ja nicht zu fest belasten. Aber das ist irgendwie schwierig wenn man gar keine schmerzen hat…

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?