Bremst Fett die Wirkung von Alkohol aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zitiere:

"„Ja“, bestätigt Alkholforscher Thorsten Kienast. „Fette werden im Dünndarm in ihre Einzelteile zerlegt, und diese Einzelteile binden Alkohol.“ Das verhindert, dass er frei ins Blut gelangt. Und nur in dieser freien Form kann er den typischen Rausch im Gehirn hervorrufen. Trinkt man jedoch mehr Alkohol als Bindungsstellen von Fetten im Darm vorhanden sind, kann es trotzdem zum Rausch kommen."

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/krankheitenstoerungen/tid-9117/genussmittel_aid_263791.html

Na ja ausbleiben ist zu viel gesagt. Irgendwann spürt man den Alkohol dann schon, man "verträgt" dann einfach ein bischen mehr. Aber ein fettes Essen plus zusätzlich Alkohol darf man sich nicht sehr oft erlauben, sonst geht der Zeiger auf der Waage unerbittlich nach oben. Diese Kalorienbombe hält der Körper nicht lange aus ohne zu reagieren.

Ja das stimmt! Wer vor dem Alkoholtrinken eine ordentliche fett- oder eiweißhaltige Mahlzeit zu sich nimmt, der wird nicht so schnell betrunken. Das hängt damit zusammen, dass durch den vollen Magen der Alkohol nicht so schnell ins Blut geht.

Was möchtest Du wissen?