Braunrote Schmierblutungen nach Menopause

2 Antworten

Wenn du so unruhig und verspannt bist bringt es ja nichts, ewig lange zu warten. Das muss auch nicht sein. Bitte schon vorher um einen Termin und lass noch mal alles durchchecken. Aber aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass es mit großer Wahrscheinlichkeit nur hormonelle Störungen sind, über die du dir keine Gedanken machen musst.

Hallo! Ich rate dir in diesem Fall zu einer anderen Gynäkologin zu gehen und eine Zweitmeinung einzuholen. Wenn du unsicher bist, ob das das richtige Vorgehen ist, wird es das beste sein. Ich habe es bereits häufig erlebt, dass verschiedene Ärzte sehr verschieden behandeln. Wenn es eine Gyn. in deiner Nähe gibt, die auch ganzheitlich und homöopathisch behandelt, rate ich dir, dorthin zu gehen. Alles Gute

Probleme beim TV schauen

Hallo,

seit gut 10 Jahren habe ich Probleme beim TV schauen. Sobald ich ein Fernseher z.B. ein LED-TV, kein 3D-TV, einschalte kann ich es nicht sehen, und das nach 15 Minuten. Ich bekomme ich Augen-, Kopfschmerzen und innere Unruhe. Die Augen sind nicht trocken und nicht rot. Habe mehrere TV Hersteller und Displays (Röhren-TV, LCD, LED, Plasma) ausprobiert, Helligkeit hoch und runter, kleine und große Durchmesser nichts hat geholfen. War auch beim mehreren Optikern, die mir teure TV Brille verkauft haben (3 Paar habe ich gekauft), war natürlich auch bei mehreren Augenärzten, keiner konnte mir helfen. Die Augen sind top gesund, gut durchblutet usw. Hat jemand solche Beschwerden? Hat jemand von so was schon gehört? Habe keine Erkrankungen wie z.B. Zucker, bin männlich und 35 Jahre alt. Ähnlich ist beim PC, da bekomme ich diese Beschwerden erst nach ca. einer Stunden.

Danke! Mr. Mounty

...zur Frage

Kommt nach Schmierblutungen noch einmal eine richtige Menstruationsblutung?

Ich bin 49 Jahre alt und seit etwa 3 Jahren in den Wechseljahren. Ich fühle mich wohl und habe außer ein paar wenigen Hitzewallungen keine Probleme.Ich habe vor ca. 1 Jahr das letzte Mal meine Periode bekommen,seit dem etwa 5 Mal leichte Schmierblutungen die ab und zu kleine durchsichtige Gewebehäutchen enthielten.Ich habe 2 Tage vorher immer ein kaum bemerkbares leichtes ziehen im Unterleib ,dass sich immer wie Menstruationsschmerzen anfühlen .Bekomme ich weiterhin nur noch diese leichten Schmierblutungen oder auch noch mal eine richtige Menstruation?

...zur Frage

l-thyroxin 100......innere unruhe usw usf........

hallo ihr lieben, ich bin gerade in der einstellung,aufgrund einer unterfunktion. so erst hatte ich 75 er,dann wurde ich auf 100er erhöht,bei kontrolle kam raus,das ich eine künstlich herbei geführte überfunktion durch die 100er hatte.also wieder 75er,,,,,,,,die reichten nicht,also gab er mir wieder 100er. und seit ich diiese nun nehme,habe ich das gefühl von innerer unruhe,meine hände haben ein inneres zittern,anders kann ich es nicht beschreiben.ich fühle mich auch nicht wohl,nervös wieder. so und seit ich die 100er nehme,habe ich 1.mal wieder gehabt,ich steige ins auto meiner freundin,ich bekam panik,wurde unruhig,und schnappatmung.bekam es aber gott seit dank schnell wieder in den griff,nur blieb ein paar sekunden,herzrasen und innere unruhe. dann beim einkaufen,merkte ich das selbe wieder.ich verließ den laden,da ich merkte,es wird mir zuviel.trank ein schluck wasser,und konnte so die panik weg "trinken"! ABER wieder dieses herzrasen ein paar sekunden. heute kam ich von draussen,und im haus war es stickig,wir hatten halloweenparty.ich bin sofort ins bad,da ich merkte,mir geht es nicht gut.wasser getrunken und es war wieder gut.aber wieder paar sekunden herzrasen. das herzrasen,ist aber nicht am herzen,wenn ich puls fühle,ja er geht ein wenig schneller(würde sagen so 80-90 schläge die minute).wo ich es fühle ist,unter der linken brust,mehr ein heftiges schlagen,so als würde es durch die rippen kommen.nach ein paar sekunden ist alles wieder in ordnung,nur die innere unruhe bleibt. ich habe erst donnerstag termine zur blutabnahme.werde es aber ansprechen,ebenso,das ich seit ich die 100er wieder bekommen habe,innerhalb kürzester zeit 4-5 kg zu genommen habe!! kann das wirklich von den 100er kommen?oder ist es gar was ganz anderes? würde mich über antworten freuen. danke lg

...zur Frage

Brustschmerzen, Rückenschmerzen, Atemnot, starker Herzschlag - durch Drogen?

Erstmal wat Allgemeines: Bin 18 Jahre und habe seitdem ich 6 Jahre alt war Fußball bzw. Handball gespielt bis ich dann vor etwa 1 1/2 Jahren damit aufgehört habe. Ich bin so 1,80m groß und wiege ca. 70Kg. Ich habe wo ich 15-17 war viel Energie Drinks getrunken (zu Hochzeiten so 1L pro Tag), doch damit habe ich vor einem halben Jahr aufgehört. Des weiteren hatte ich die letzten Jahre eine schlechte Ernährung (viel Chips, Döner, Chinapfannen, Schokolade) und habe für 2 1/2 Jahre geraucht. Achso und man sollte nicht vergessen, dass ich viel zocke und daher viel am PC sitze.

Anfang 2016 habe ich angefangen zu kiffen aber anfangs nur so 1x alle 2 Wochen oder so. Ab etwa 2 Monaten vor den Sommerferien hab ich angefangen mit meinem Kumpels so ca. 3-4 mal pro Woche zu kiffen. Am Ende der Sommerferien haben wir dann eig. täglich gekifft und Amphetamine hatte ich zu dem Zeitpunkt auch schon einmal probiert (wo ich im Allgemeinen keine Beschwerden hatte). Das ging dann in der Schulzeit dann auch fast Täglich so weiter. Ich hab darauf noch 4x Amphetamine im Mischkonsum mit Gras genossen, wo ich dann auch diesen stärkeren Herzschlag verspürte, der aber nach dem Runterkommen auch wieder verschwand. Im Herbst habe ich dann in einem Club MDMA zusammen mit Gras Konsumiert (was so ziemlich das geilste Erlebnis meines Lebens war xDD) und hatte auch da eig. keine Beschwerden. 2 Monate später dann wieder das Selbe in einem Club in eine Woche Später wieder. Wobei ich durch eine Infektion im linken Ohr nach dem Clubbesuch ein starkes Piepen im Linken Ohr hatte, welches aber schwächer wurde und nach 1 /1/2 Wochen fast komplett weg war. (hab zu der Zeit immer noch regelmäßig gekifft). danach (Dezember) habe ich dann nicht mehr ganz so oft gekifft und öfter 2-3 Tage Pause eingelegt. Zu Silvester hatte ich dann einen Alkohol Absturz, wobei ich hingefallen und komisch auf einer Badewanne gelegen haben soll (wegen kotzen und so ne x) ). Hab mich dann auch soweit davon erholt und dann am 2.01 wieder gekifft und eine kleine Bahn Amphe gezogen (ca. 19 Uhr). Hatte dann wieder einen starken Herzschlag, welcher aber dieses mal nicht verschwand.

Dann Früh um 8Uhr passierte es. Ich lag wegen dem Herzklopfen noch wach im Bett und auf einmal fing ich an einen recht starken brennenden Schmerz auf/über meinem Herzen zu spüren. Nachdem der Schmerz nach ein paar Tagen nicht mehr verschwand und ich eine Strake innere Unruhe hatte, welche sich bei jeglicher Aufregung verschlimmerte bin ich zum Arzt (Puls und Blutdruck waren normal), welcher meinte, dass das eine Prellung durch den Sturz zu Silvester seien könnte. Ein Tag später hab ich dann wieder gekifft. Doch dieses Mal wurde der starke Herzschlag noch schlimmer und ich verspürte ein starkes Pumpen im linken Brustkorb. 5 Minuten später hatte ich dann 2x einen Kreislaufzusammenbruch, sodass ich umgefallen bis und kurz nur noch Schwarz gesehen habe und dann ein recht lautes Rauschen auf beiden Ohren hörte.

...zur Frage

Heftige Kreuz schmerzen,Hilfe o:

Hey Leute,

Seid ein paar Wochen habe ich Kreuz Beschwerden .. wenn ich mich längere Zeit bücke,zieht es auf einmal ganz arg doll und ich bin vor schmerzen schon auf den Boden gefallen :/ Beim laufen fühlt es sich so an als wäre mein Kreuz betäubt und schmerzt auch sehr doll :(Wie gesagt ich habe es schon länger und habe auch schon mit Wärme usw versucht es geht nicht!! Soll ich mal zum Artzt gehen der sich bei sowas auskennt?

[Link vom Supoort entfernt]

...zur Frage

Dauern die Schmierblutungen den ganzen Monat?

Hallo zusammen

Seit etwa zwei Wochen nehmen ich die Pille Valette. Jetzt sind meine Tage seit dem nie ganz weggegangen. Seit einigen Tagen haben ich Schmierblutungen. Ich weiss, dass diese normal sein können zu beginn bei der Pille, aber es stört mich enorm. Jetzt wollte ich fragen, ob sich damit jemand auskennt. Haben die Blutungen den ganzen Monat angehalten? Und wie viele Monate hat es gedauert, bis sich das Ganze eingependelt hat?

Freundliche Grüsse und vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?