Brauchen alte Menschen mehr Wärme?

2 Antworten

Ich habe eine Freundin (73Jahre), die hat Eisenmangel und friert dadurch sehr stark, selbst bei diesen Sommerlichen Temperaturen, es kann an dem veränderten Essverhalten liegen, dadurch haben sie Mineralstoffmangel und der eventuell wenigen Bewegung.

Oder es stecken Krankheiten dahinter, bei einer Nachbarin, ist es die Dialyse.

Alte Leute frieren oft. Das kann am "weniger Speck" liegen, am Eisenmangel, am Vitamin-B-Mangel, am Bewegungsmangel...

hab grade nochmal nachgelesen, vor allem wohl B-Mangel. Sobald jemand süßes, Brot, Nudeln oder sowas ißt, muß er Vitamin-B-Komplex zuführen, damit die KH vernünftig abgebaut werden... medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html

0

Wieso fühle ich mich immer so warm und müde ?

Hallo, also ich befinde mich gerade in Kalifornien für paar Wochen und lebe hier schon seit 1 Jahr, aber da ich eher im Winter erst angekommen bin und es auf einmal warm wird bin ich noch nicht richtig daran gewöhnt so viel Wärme auszuhalten, da ich in Deutschland sehr im Norden lebe, wo es kaum, bzw. selten so warm ist wie hier. Es sind meist 32-39 Grad JEDEN TAG. Egal ob ich mich passend für das Wetter anziehe mir wird trotzdem sehr warm ! mir wird auch sehr oft schwindelig oder ich bleibe manchmal stehen oder setze mich hin, wenn mein Herz so schnell klopft. Ich fühle immer, wenn es mir zu warm ist etwas richtig kühles durch meinen Körper hindurch gehen, als ob jemand Wasser gießen würde in meine Organe oder ähnlichem. Aber ich mag es nicht, weil es mir Angst macht und mir so eine kurze Gänsehaut Gefühl gibt. Nachts wird mir kalt, aber morgens kann ich kaum atmen und wenn man hier raus geht ist die Luft nicht mal richtige Luft, sondern richtig warm ! ich muss sehr viel trinken und normalerweise trinke ich z.B 3 halb große Gläser und 2 Capri Sonnen am Tag und jetzt auf einmal 6 halb große Gläser und 3 Capri Sonnen. Was kann ich tun ? oder wisst ihr vielleicht was es sein könnte ? Ich habe gelesen es könnten Schilddrüsenunter/über funktionen sein. Ich habe von beidem ganz viele Symptome, also ich habe in letzter Zeit echt sehr schlimme brüchige Nägel, eine blasse Haut schon immer aber sie ist noch blasser geworden, Muskelschwäche an manchen Tagen, sehr schlimme depressive Stimmung, Seit 9 Monaten keine Periode mehr (bin 16 Jahre alt und bin noch Jungfrau & nehme die Pille nicht), sehr spröde/brüchige Haare (habe eigentlich einigermaßen wellige/lockige Haare und sehr viel Volumen gehabt, aber fällt sehr vieles raus), Antriebslosigkeit sehr häufig, Konzentrationsschwäche kommt auf den Tag an, Schlafprobleme sehr schlimme bin jeden Tag, auch wenn ich "genug" ausgeschlafen habe immer extrem müde, warme (feuchte) Haut sehr oft, vor allem an meinen Händen, Schweißausbrüche, Reizbarkeit und ja .. das alles habe ich gerade oder kann es an einem Eisen/Magnesium Mangel liegen ? ich bin echt verzweifelt und hier kostet ein Arztbesuch echt teuer, aber ich würde gerne wissen, ob ich etwas in diesen 3 Wochen noch tun kann oder ob ich abwarten soll bis ich zurück in Deutschland bin ?

Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Was ist mit meinem Opa los ?

Hallo,

ist mir klar, dass wir hier alle kein medizinisches Fachwissen haben, aber Vermutungen o.ä kann ich ja durchaus verlangen.

Mein Opa ist 80, wir im November 81. Nicht mehr der Jüngste, das ist mir klar, aber dennoch kein Alter. Leider ist er unbelehrbar und geht nicht zum Arzt. Da bringt auch viel drauf einreden nichts.

Er ist ziemlich vergesslich, dies nahm in letzter Zeit aber zu. Man erzählt ihm etwas und nach 3 Minuten weiß er davon nichts mehr. Hören tut er schon seit längerem nicht mehr gut. Er hat z.B sein Telefon auf laut stehen, hört es aber manchmal dennoch nicht. Zudem fiel mir letzte Zeit auf, dass er nicht mehr so deutlich spricht, wie vorher. Man versteht ihn schon, aber es ist nicht normal, so wie ich spreche, sage ich mal.

Dann fällt er letzte Zeit öfter hin. Er hat sich letztens das Knie gestoßen und das hat ihm jetzt gute 3 Wochen wehgetan. Zudem isst er nichts mehr. Er macht sich jeden Mittag Suppe, für sich, nicht viel. Morgens trinkt er nur Kaffee, Abends isst er auch nichts. Sein Appetit hat stark nachgelassen. Gestern sagte er meinem Vater, dass er nichts mehr schmeckt. Er kann sich kochen was er möchte, es schmeckt alles gleich.

Ich mache mir (Enkelin, 17 Jahre bald 18) langsam große Sorgen. Er ist mein einziger Opa, den ich noch habe und ich liebe ihn wirklich über alles.

Was könnte los sein?? Beginnende Demenz ? Was anderes ?

Natürlich sollte er zum Arzt, aber er wird nicht gehen, das kann ich vergessen.

Er ist alleinlebend. Meine Oma, seine Frau ist schon lange, über 10 Jahre, tot.

Ich haeb wirklich Angst um meinen Opa!

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?