Panikattacken vom Kiffen. Habe ich zuviel Bong geraucht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wenn es hier jemand wirklich gut mit Dir meint, dann wird er Dir die Angst nicht ausreden. Denn Angst ist ein Lebensretter, - schon seit Jahrmillionen.

Ohne Angst würden wir immer wieder unsinnige, gefährliche, womöglich gar lebensbedrohliche Dinge leichtsinnig tun.

Wenn Dir jemand sagt, dass all Deine Symptome nicht vom Kiffen/Bong kommen, dann würde er Dich indirekt zum erneuten Kiffen verleiten. Das kann ja wohl nicht der Sinn einer Gesundheitsratgeberseite sein.

Daher mein einzig zielführender Appell nur sein, hör mit der schwachsinnigen Kifferei auf!!!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist noch jung und möchtest sicher ein Leben in Gesundheit bis ins hohe Alter. Die Zeit alles ausprobieren zu müssen...lass sie hinter dir. Es ist genug. Sicher wird dein Körper sich wieder erholen, lass ihm die Zeit dazu.

Wenn du dich nach einigen Tagen immer noch so schlecht fühlst, dann geh zum Arzt. Aber der wird dir sicher auch nicht raten, weiter zu kiffen. Es ist dein Leben, noch ist es wahrscheinlich nicht zu spät. Es gibt schönere und interessantere Dinge im Leben als das was du machst.  Sportfreunde sind auf jeden Fall die besseren Freunde als so eine "Kiffgemeinschaft".

Denke mal darüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Überdosis vom Kiffen oder ähnlichem ist sehr unwahrscheinlich. Aber deine Symptomatik spricht eher für eine Panikattacke, oder einen Horrortrip (natürlich in abgewandelter Form). Da eine Tachykardie von 170 nicht normal ist, solltest du bei einem Arzt vorstellig werden. Auch deine anderen "kleinen" gesundheitlichen Probleme kommen einzig und allein vom Rauchen.

Von daher: Hör auf mit Kiffen, Rauchen oder sonstigen Drogen. Ich kann dir wirklich nur nahe legen, wie gefährlich das ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?