Brauche dringend einen rat

3 Antworten

Vielen dank für die ganzen antworten,da hab ich ja einiges was ich versuchen kann.

Aber warum merkt man das manchmal im kopf dann im rücken und warum fühlt sich das so komisch an,is ja auch manchmal im liegen.

Hallo chris1477,

direkt eingeklemmt wohl nicht gerade, aber behindert, so würde ich es ausdrücken.

Deine Beschwerden nennt man "Parästhesien" = Mißempfindungen.

Mein Rat: Begib Dich in Therapie; hier kommt in erster Linie KG (Physiotherapie) oder eine der zahlreichen manuellen Spielarten infrage, also vom Masseur bis zum Osteopathen so ziemlich die ganze Palette.

TIPP: Ich empfehle Dir die Anschaffung eines sog. TENS-Gerätes; hierbei wird durch Stromimpulse meist eine Besserung erzielt.

Viele Grüße, Alois

aus eigener erfahrung kann ich dir einen termin beim osteopathen empfehlen. er sollte ausgebildeter physiotherapeut sein und sich genug zeit für dich nehmen. leider mußt du die behandlung selbst zahlen. bei mir hat es sich jedenfalls gelohnt. der vorteil ist, dass ein osteopath den gesamten körper genau auf blockaden überprüft und diese löst. physiotherapeut sollte es deshalb sein, damit er dir tipps zur weiteren behandlung geben kann. was die anderen hier geschrieben haben, ist ebenfalls wichtig. du musst aktiv etwas für deinen rücken tun, gerade wenn du viel stehst! du kannst natürlich erstmal nach physiotherapie fragen und nochmal mit deinem orthopäden sprechen. leider hab ich aber die erfahrung gemacht, dass das viel zu lange dauert. du wartest auf termine, wartest dann noch trotz termin im wartezimmer und wirst dann in 5 minuten abgefertigt! ich wünsch dir viel erfolg!

Probleme im Nacken

Seit 3Tage habe ich Probleme meinen Kopf nach links zu drehen. Wenn ich versuche ihn zu drehen schmerzt es im Nacken bereich das selbe ist, wenn ich nach oben schauen will. Weit kann ich ihn also nicht drehen und heben. Kann das an der Muskulatur liegen oder an der Wirbelsäule? Das komische ist, ich kann nach rechts schauen ohne Schmerzen zu haben.

...zur Frage

Rundrücken weg trainieren?

Hallo,

Ich habe einen Rundrücken. Wenn ich irgendwo stehe sind meine Schultern weiter hinten als mein Kopf also entsteht eine Art buckel. Ich bekomme auch dardurch nacken und rücken schmerzen. Ich glaube dies kommt davon das ich Jahrelang keine richtige Haltung hatte. Wie kann ich sowas wegbekommen bzw was kann ich tranieren? Am besten zu hause da ich mich nicht wirklich traue ins fitnessstudio zu gehen. Ach und bin übrigens 18 Jahre alt.

...zur Frage

Was hilft gegen einen steifen Rücken?

Ich bin ein bisschen am verzweifeln. Habe seit über einer Woche im unteren Bereich Rückenschmerzen und bin aber gezwungen die ganze Zeit am Schreibtisch zu arbeiten. Ich kann aber auch nicht lange stehen, dann tuts auch nach einer Zeit lang weh. Ich habe schon versucht den Rücken zu dehnen, Schlafen/Liegen geht eigentlich ganz gut aber sonst weiß ich nicht was ich tun soll. Kann mir jemand helfen? Ich schätze mal, dass ich irgendwann mal eine falsche Bewegung gemacht habe oder etwas zu schweres gehoben habe.

...zur Frage

krank schreiben nach metallentfernung oberschenkel

Hallo, Ich hatte mir vor 3jahren den Oberschenkel gebrochen und nun vor sechs Wochen das Metall ambulant entfernen lassen. Die ersten 14 Tage konnte ich mich kaum bewegen und der Schenkel war geschwollen. Im Moment ist es nicht ratsam zu arbeiten sagete meine Physiotherapeutin. Ich kann noch nicht selbst Autofahren geschweige denn 10std.i. stehen arbeiten. Morgen muss ich wieder zum doc weil meine krankmeldung nur bis morgen geht. Ich weiss dass ich dann Krankengeld bekomme, aber das ist OK. Es ist ein BG Fall.da es auf der Arbeit passiert ist. Vielen dank

...zur Frage

Was tun bei Schwindel?

Mir geht es seit einiger Zeit recht merkwürdig. Habe so ein dauerhaftes Schwindelgefühl, als würde ich auf einem Boot stehen, außerdem zittere ich manchmal so ganz leicht und habe oft beim Aufstehen auch Kopfschmerzen, die sich manchmal über den Tag ziehen und recht schlimm werden (ziehen meistens über den ganzen Kopf und sind nicht auf einer bestimmten Stelle) und manchmal gehen die auch nach einem Tee oder Kaffee beim Frühstück recht schnell wieder weg. Das Schwindelgefühl ist so mit dem Gefühl vergleichbar, was man manchmal in vollen Einkaufszentren hat. Also es ist nicht so, dass sich alles dreht und man sich hinlegen muss, ist aber ständig irgendwie unterschwellig präsent. Auch wenn man abrupt stehen bleibt, schwingt man immer so ein bisschen nach. An Sport ist momentan nicht zu denken und das Arbeiten fällt so auch nicht leicht.

Habe jetzt schon eine lange Tour an Arztbesuchen hinter mir. War zwei Mal beim Hausarzt, wo Blut abgenommen, Blutdruck gemessen wurde. Ich war zwei Mal beim HNO-Arzt, der nicht feststellen konnte, dass eine Entzündung in den Ohren vorliegt, die den Schwindel auslösen und ich hatte sogar schon einen Termin beim Neurologen, der meinte, dass es kein Anzeichen gebe, dass eine Krankheit in dem Bereich vorliegen könnte. Ist natürlich alles sehr beruhigend, aber trotzdem ist es ja komisch und sehr einschränkend.

Wenn man sich in dem Feld der Internetdiagnose begibt, kommt man natürlich auf ganz gruselige Krankheiten bei den Symptomen.

Hat jemand eine Idee, was man in der Situation machen kann? :/

...zur Frage

Wieso spüre ich manchmal nach einer heftigen Bewegung einen Schlag im Kopf?

Hallo, beim Sport hatte ich schon häufig nach einer heftigen Bewegung einen Schlag im Hinterkopf gespürt, der mehr oder weniger stark und nach einer Minute nicht mehr spürbar gewesen war. Was ist das genau für einen "Schlag" und wieso habe ich diesen schon öfters gespürt bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?