Soll ich die Brandblase beim Arzt entfernen lassen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Warten. Das Wasser ist Lymphe und die schützt das frische Gewebe darunter. Also auch bloß nicht aufstechen. Mach einen leichten Verband mit Mull, auf die Blase leg zuvor eine gefaltete Gazekompresse zum besseren mechanischen Schutz.

Wenn die Blase nicht ausläuft und dann in ein paar Tagen vom Körper resorbiert wurde, dann ist die Haut darunter auch schon so gut wie belastbar. Die Blasenhaut wird sich dann ablösen und gut ist. Die Natur regelt das schon, man muss sie nur lassen und ihr nicht reinpfuschen. 

Und ob da eine Narbe bleibt oder nicht, kommt darauf an wie tief das Gewebe zerstört wurde. Wenn es tief ins Gewebe geht, dann bleibt da eine zeit lang eine Narbe, da ändert auch ein Arztbesuch nichts dran. Die Narbe "verwächst" sich aber wieder, ging mir auch mal so. Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Bloß nicht die Blase aufstechen lassen , die offene Stelle wäre anfällig für Entzündungen. So ist die sich erneuernde Haut geschützt und alles kann heilen. Damit es weniger schmerzt, kannst du viel kühlen. ich habe bei mir damals immer wieder kühle Umschläge auf die Brandstelle gegeben. Über Nacht würde ich die Blase mit einem Mullverband schützen, damit du nachts beim Drehen nichts aufreißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?