Botox und Schwangerschaft

1 Antwort

Es hat keine auswirkungen auf Schwangerschaft. Ein Arzt aus München der auch ein Buch darüber geschrieben hat,fasst es so zusammen: "Botox wird im Muskel an der gespritzten Stelle fest gebunden und abgebaut. Im Blut oder in der Gebärmutter, geschweige denn jenseits der "Plazentaschranke" lässt sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nix davon nachweisen. Natürlich spritzt man Botox i.a. nicht während der Schwangerschaft - bisher gibt es aber keinen einzigen Fall, in dem eine Schädigung eines Kindes nachweisbar war (ist selbst theoretisch auch kaum vorstellbar). Es kommt immer wieder vor, dass Botox (bei Promis oder Normalos) in der (noch nicht bekannten) Frühschwangerschaft gespritzt wurde; diese Fälle wurden besonders gründlich nachbeobachtet, und passiert ist überhaupt nichts!!!! Botox ist sein 20 jahren auf dem Markt und erforscht. Leute machen die schlechtes Gewissen, wenn Sie aussagen machen die nicht wahr sind oder einfach andere einstellung haben. ich spritze Botox seit Jahren.Würde es in der Schwangerschaft bewußt nicht machen aber es kann passieren. Mach dir keine Sorgen. gute schwangerschaft !!

Langfristige Botox-Behandlung Auslöser für Down-Beat-Nystagmus?

Hallo zusammen!

Frage an die Spezialisten:

Kann eine längerfristige Anwendung von Botox einen Down-Beat-Nystagmus auslösen?

Grund für die Frage:

Bisher neurologisch & ophtalmologisch unauffällige Patitentin, 47 Jahre, sehr guter AZ, sportlich (BMI 22,5 - Körperfettanteil ca 27%). Vital- und Vigilanzzeichen innerhalb der Norm.

Unprovozierter Nystagmus tritt seit ca. 6 Wochen mit leichten Ataxien auf, keine Oszillopsie, keine verwertbaren Begleiterkrankungen. Im Röntgen und CT keine Auffälligkeiten, keine Läsionen, keine Hirnstammschädigungen. Augenmuskulatur unauffällig - muskelparetischer Nystagmus kann ausgeschlossen werden: kein Nystagmus während Botox-Wirkdauer.

Alle weiteren Formen des Nystagmus können aufgrund Klinik und Anamnestik weitestgehend ausgeschlossen werden.

Cave: Pat. lässt sich seit ca 1 1/2 Jahren in Intervallen von ca. 3 Wochen die Falten um die Augen mit Botox behandeln.

Bei uns kann diese Frage leider niemand zufriedenstellend beantworten; der Chef der Neurologie ist mindestens so ratlos wie alle anderen auch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?