Bonusheft: Zahnarztermin um 8 Wochen verpasst

2 Antworten

Es gibt leider keinen legalen Weg, wenn die KK sich stur stellt. Wenn innerhalb von 12 Monaten keine Vorsorge erfolgte, dann kann die Kasse sich stur stellen, wenn es um die Zuzahlung von Zahnersatz oder ähnlichem geht. Ich habe 20 Jahre lang die jährliche Vorsorge eintragen lassen und auch einmal den Termin verpasst. Dann hatte ich eine Überkronung nötig und hätte dann um einiges mehr zuzahlen müssen. Das hat mir die Bearbeiterin bei der Kasse auch gesagt. Ich habe dann gesagt, dass es mir auch leid tut, aber ich hatte so viel um die Ohren und da ist es eben passiert. Daraufhin hat mir die Bearbeiterin von selbst angeboten, Kulanz walten zu lassen und sie haben übernommen. Ich denke, persönlich vorzusprechen und den Sachverhalt vorzutragen ist ganz bestimmt besser als telefonisch, denn "so wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück".

Sowas habe ich noch nie gehört.Gehe seit über 10 jahren regelmässig und kriege immer meine 30 %.Wahrscheinlich muss ich wohl punktgenau hingegangen sein,was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann

Hausarzt verschreibt mir plötzlich keinen Kassenrezept für Pangrol

Jahrelang habe ich Pangrol 40.000 für meine Bauchspeicheldrüse verschrieben bekommen. Seit einige Monate habe ich den Hausarzt gewechselt. Der neue Hausarzt hat mich heute überrascht :

" Dieser Medikament kann ich Ihnen nur privat verschreiben, weil für Kassenrezept er viel zu teuer ist."

Auf mein Hinweis, das ich ihm die internistische Befunde und Beschlüsse früher vorgelegt habe und immer dieser Medikament mit Kassenrezepten und auch stationär ohne Problem bekommen habe, hat er mir folgendes geantwortet:

" Trotz internistische Untersuchungen, habe ich über die Sinnigkeit zu entscheiden, weil ich, der Hausarzt, höher als Internisten bin."

Dabei hat er mich nicht einmal selbst untersucht, außer einen kleinen Blutbild.

Jetzt bin ich verblüfft, verwirrt und frage mich - Was ist denn los ? Habe ich vielleicht was in der Politik des Gesundheitssystem verpasst ? Bei sehr kurze Gesprächszeiten sind die Ärzte an Patienten überhaupt nicht interessiert, Oder meine Ansprüche sind zu hoch ?

Liebe Leser, für jeden Antwort bin ich in voraus dankbar

...zur Frage

Trotz Einweisung nimmt mich Krankenhaus nicht auf. Was tun?

Hallo, ich habe seit mehreren Wochen Schmerzen in den Gelenken. War deswegen auch öfters beim Arzt, die Schmerzmittel haben sogut wie gar nicht geholgen. Ich war 2 mal in der Notaufnahme aufgrund von Schmerzen. Mein Hausarzt hat mich wegen Verdacht auf Rheuma eine Einweisung ins Krankenhaus ausgestellt.
Bin heute in die Klinik gegangen, und da mein Entzündungswert ok wäre, müsste ich Ambulant behandelt werden. Es kam ein CRP von 0,11 mg/dl raus. Der Arzt hat meine Gelenke hin und her bewegt. Meine Hände sind total rot, und ich habe 24h Schmerzen. Die klinische Untersuchung habe nichts gravierendes Ergeben (damit meint er das Angucken meiner Gelenke) ich habe diese Schmerzen seit 2 Wochen, und meine Handinnenflächen sind schon total rot. Ich muss nun in die Ambulanz und mein Termin ist 2 Wochen. Dann meinte er noch wir können sie nicht stationär aufnehmen, weil wenn der Aufenthalt zu keinen Ergebnissen führen würde, müssten das Krankenhaus die Kosten tragen und nicht die Krankenkasse. und das könnte so um die 5000 Euro betragen. Was kann ich jetzt machen, jeder Tag ist für mich eine Qual :( Hätte ich das nötige Geld, würde ich aus eigener Tasche zahlen, leider studiere ich noch, und bin nicht erwerbstätig. Und werde es wahrscheinlich nie werden können :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?