Blutwerte in ordnung?

3 Antworten

Hallo janeysrce!

Bevor Du Antidepressiva nimmst, probier es doch mal mit Lebertran. Es gibt Studien, daß damit Depressionen wieder ausheilen. Täglich 1 EL vor dem Essen, gekühlt schmeckt er linder.

Des weiteren hört sich das auch ein bißchen nach THiaminmangel an. Schau mal ob noch andere Dinge zu treffen: http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome& Dann würde ich mir ein gesamtes B-Komplex besorgen (ratiopharm oder lichtenstein; Infos gibts bei medizinfuchs.de). Bei manchen hilft auch die normale Hefe.

Ich selbst habe tiefe Depressionen in den Griff bekommen mit Brennesselsamen, morgens abends je 1 TL (gibts bei phytofit.de, wenn Du keine im Haus hast), einfach so auf Butterbrot, am besten noch mit etwas EIgelb dabei, weiches Ei oder Spiegelei. Das verstärkt die Wirkung.

Gute Besserung für Dich! Liebe Grüße von Hooks

Hallo,

leider hast Du die Normbereicbe zu den Blutwerten nicht angegeben. Kannst Du das nich machen?

Meiner Meinung nach solltest Du Dir einen Termin bei einem Endokrinologen geben lassen, denn nach meiner Erfahrung hast Du eine Schilddrüsenproblematik. Gute Ärzte behandeln bei Symptomen, die Du ja hast, bereits bei einem TSH-Wert von 2,0.

Erhöhte Cholesterinwerte gehen sehr häufig mit einer Schilddrüsenunterfunktion einher. Mein Tipp: Lasse bei einem Endokrinologen einen kompletten Schilddrüsencheck machen! Es muss auch eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse ausgeschlossen werden. Sowohl der TSH-Wert als auch Deine Symptome deuten auf eine Schilddrüsenerkrankung hin. Diese kann aber behandelt werden, so dass die Symptome wieder verschwinden.

Wenn nötig, hole Dir mehrere Meinungen ein. Schilddrüsenpatienten haben es mut Ärzten leider häufig sehr schwer.

Ich wünsche Dir viel Durchhaltevermögen und Kraft.

Vuele Grüße

Catlyn

Kann satz nicht beginnen, verhaspel mich oder vergesse was ich sagen wollte), ausserdem sitze ich fast nur noch zuhause und habe keine lust was zu unternehmen ( früher war ich aufgeschlossen und total unternehmenslustig).

Das kann auch an etwas ganz anderem liegen. Bei Mangel an Vitamin B1. B3 und B12 (einseitige Ernährung) z.B. bekommt man Probleme mit der Konzentration und Koordination, wird depressiv mit allen Folgen. Dann kann sogar ein sonst gesunder Mensch wie dement erscheinen. Auch ein Mangel an Vitamin D3 (Stubenhocker, Mangel an Sonnenschein) kann zu Verwirtheiten und Depressionen führen. Der Rat mit dem Lebertran ist also nicht so ganz von der Hand zu weisen.

Deine Blutwerte in Bezug auf die Schilddrüsenhormone scheinen mir im normalen Bereich zu liegen, zumindest die Verhältnisse der Werte zueinander kommen in etwa hin.

Einen hohen Cholesterinspiegel kann man auch einfach dadurch haben, dass man sich nicht ausreichend körperlich betätigt. Das lässt den Blutfett-Spielgel weiter steigen, macht antriebsarm, man bewegt sich noch weniger, das Blut wird noch fetter, das schaukelt sich also selbst hoch.

Bevor du Antidepressiva nimmst, an der Schilddrüse herumexperimentieren lässt, schau erst einmal nach den andern Mängeln. Bei Mangel an Vitamin B12 bekommt man vom Arzt eine Spritze, und gut ist. Vitamin D3 bekommt man gratis durch Sonnenschein oder rezeptfrei und ebenfalls nebenwirkungsfrei für wenig Geld in der Apotheke.

SD Überfunktion mit TSH 0,24 µlE/ml, FT3 3,75 pg/ml, FT4 1,08 ng/ml ?

Hallo Community,

im Zuge verschiedener Untersuchungen wurde festgestellt, dass mein TSH Wert nicht in Ordnung ist. Weiterführende Untersuchungen ergaben diese Werte:

TSH 0,24 µlE/ml (0,34 -5,60 µlE/ml)

FT3 3,75 pg/ml (2,50-3,90 pg/ml)

FT4 1,08 ng/ml (0,61-1,12 ng/ml)

MAK <9 U/ml (<9)

TRAk 0,3 lU/l (bis 1,0 -Grenzbereich bis 1,5)

Schilddrüsen Sonografie: Orthotope, suprasternal gelegene SD mit echoarmen Grundmuster. Das Volumen auf der re. Seite beträgt 17 ml sowie auf der li. Seite 10 ml. Das gesamtvolumen beträgt somit 27 ml. Keine Knoten oder Zysten.

Nach Injektion von 63,6 MBq 99 m Tc-Pertechnenat Aufzeichnung eines SD szintigraphiegramms mit Nachweis einer orthotop suprasternal gelegenen SD. Regelrechtes Gesamt Uptake 2,0 %.

Beurteilung: Latente Hyperthreose auf dem Boden einer diffusen SD Autonomie bei Struma diffusa. Keine heißen Knoten. Keine Autoimmunthyreopathie. Therapeutisch empfehlen wir eine definitive Therapie und hier in 1 Linie einer RJT. Alternativ kann auch eine operative Sanierung erfolgen. Bis dahin ist auf eine strikte Jodkarenz zu achten. Wiedervorstellung ca. 3-4 Monate nach einer OP oder RJT in unserer Ambulanz zur Durchführung einer Kontroll Sonographie und Szintigraphie empfohlen.

Meine Hausarzt meint ich brauche noch nichts zu machen, da die Werte noch innerhalb der Toleranz seien. Andere Ärzte meinen aber ich solle auf jeden Fall eine RJT machen, und das so schnell wie möglich, denn wenn sich die latente Hyperthyreose erstmal manifestiert hat, müsste ich Tabletten nehmen, bis der jetzige Zustand wieder hergestellt ist. solche Tabletten haben schlimme Nebenwirkungen, ausserdem könnte die SD weiterwachsen und dann könnte eine RJT nicht mehr außreichend sein und es müsste operiert werden...

Ich bin nicht Untergewichtig, eher das Gegenteil, auch habe ich keine andere Anzeichen einer Überfunktion.

Ich bin hin und hergerissen, was soll ich tun? Eigentlich war und bin ich mit meiner SD gut zufrieden, sie hat mir immer gute Dienste geleisten, ich möchte mich nicht so Knall auf Fall von ihr nach 43 Jahren verabschieden.

Was meint ihr? Hat jemand Erfahrungen und Tipps? Vielen Dank

...zur Frage

Schilddrüsenfunktion gestört? Genug L-Thyroxin?

Hallo! Mein Hausarzt hat mir L-Thyroxin 50 verschrieben, 1 Tablette morgens. Labornachkontrolle ergab TSH n CMIA 0,96 mU/l bei Normalwerten 0,25-4,04 FT3 3,08 pg/ml bei Normalwert 1,70-3,71 und FT4 1,05 ng/dl bei Normalwert 0,70-1,48 Kontrolle war im Februar. Im Moment folgende heftige Beschwerden: Luftnot besonders beim Liegen, Wasseransammlungen, Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit, Neigung zu depressiver Verstimmung. Außerdem habe ich den Eindruck schubweiser Gewichtszunahme, Wiegen ist wegen Körperbehinderung nicht möglich. Die Beschwerden lassen mich im Liegen nicht schlafen, am Schreibtisch sitzend nicke ich fortwährend ein. Frage: Was ist los? Ist meine Medikamenteneinnahme richtig?

...zur Frage

Wie kann ich Schildrüsenwerte (TSH und FT4) mit unterschiedlichen Einheiten umrechnen und vergleichen (z.B. mlU/l in ulU/ml)?

Ich möchte gerne TSH BASAL umrechnen!

Habe zwei Messungen.

  1. in uIU/ml
  2. in mlU/l Wert: 3.51 mlU/l = ? uIU/mL

Ausserdem FT4: 1. pmol/l 2. ng/dL Wert: 13,8 pmol/l = ? ng/dL 3.51 mlU/l = ?

Danke!

...zur Frage

Blutwerte. Kann sich das mal jemand ansehen der sich auskennt? (Schilddrüse, Testosteron, Eisen)

Hallo. Die folgenden 3 Werte sind die Schilddrüse, oder? Ist da wirklich alles ok?

TSH basal LIA, Messwert 4.00, Richtwert 0.27 - 4.2 Freies T3 LIA, Messwert 4,23 pg/ml 2.0 - 4.4 Freies T4 LIA, Messwert 1.26 ng/dl 0.90 -2.00

Sonst wurde noch folgendes gemessen:

Gamma-GT, Messwert 22 U/l bis 60 GPT (ALAT), Messwert 21 U/l bis 50 Lipase, Messwert 26 U/l bis 60

Kann mir jemand erklären was das alles ist? Eisen? Testosteron?

Danke

...zur Frage

Hilfe!!!! Mein Körper spielt verrückt!!!!

Also bereits seit 4 Wochen leide ich unter einer Übelkeit die kommt wann sie will, ich denke ich muss brechen dies ist aber nie der Fall . Doch seit letzter Woche Mittwoch ist es vor allem nach dem Essen und ich habe heftige Schmerzen im Unterbauch (meist links, doch wenn der Arzt drückt tut's rechts weh) sind hinzu gekommen und sie sind am heftigsten früh und abends. Ich war schon beim Gynäkologen und im Krankenhaus, meine Blutwerte sind normal und im Ultraschall ist nichts zu erkennen. Nun sollte ich noch eine Stuhlprobe abgeben doch bereits seit 2 Tagen habe ich keinen mehr, jedoch Blähungen. Ausserdem ist mir oft schwindlig, manchmal denke ich ich falle um. Ich brauche dringend Rat. Das ganze macht mich total arbeitsunfähig....

...zur Frage

Kann mir jemand die Schildrüsenwerte erklären ,verstehe die werte nicht?

habe heute meine werte bekommen..arzt hat mich nach hause geshickt und gesagt,dass alles normal sei. dabei sehe ich ja dass TSH-Werte und FT Werte erhöht sind..nun was habe ich jetzt? TSH Basal 4.22+ uU/ml referenzbereich: 0.30-4.20 FT4 1.4 ng/dl Referenzbereich : 0.9-1.7 FT3 4.5+ pg/ml Referenzbereich 2.0-4.4

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?