Blutwerte beim Kind nie inortnung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Blutwerte!

Wenn kein Arzt bei dem Jungen etwas konkretes feststellen kann, empfehle ich wirklich mal einen Test mit Bioresonanz! Damit kann man (fast) alles im Körper feststellen, was nicht in Ordnung ist. Danach kann man dann ganz gezielt eine Therapie beginnen - egal mit welcher Methode! Ich selbst habe in vergleichbarer Situation schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Oft liegt die wirkliche Ursache ganz woanders als vermutet!!! Bitte schau dazu mal in diesen Tipp (incl. aller Ergänzungen!)

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/chronische-infekte-unklare-beschwerden-bio-frequenz-therapie-hilft-bestimmt

Eine erfolgreiche Spurensuche wünscht Euch walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat die Untersuchung gemacht? Ein Kinderarzt oder der Hausarzt? Ich habe bei Verwandten die Erfahrung gemacht, dass Kinderärzte in diesem Fall besser geeignet sind. Sie wissen noch weiter, wenn der Hausarzt schon ratlos ist. Oder aber in einem Kinderkrankenhaus das Kind so richtig durchleuchten lassen. Eine Ursache muss es geben, es ist nicht normal, dass Blutwerte nicht in Ordnung sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo B..,

es wäre da schon einmal sinnvoll die abweichenden Blutwerte zu nennen. Wenn es öfters Durchfälle und Bauchschmerzen gibt könnte man schon einmal die Frage stellen ob hier eine allergische Reaktion vorliegt.
Eine Frage ist auch wie er in der KIta / Schule zurecht kam / kommt. Es erfolgt ja schon ein weiteres Stück Abnabelung von der Mutter. Nun bestimmt Jemand anderes was gemacht wird usw. ...

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen dank für die Antworten .er hat eine fruktosemalabsorption u. Lagtoseunferträglichkeit halten wir auch ein .aber ich würde gerne wissen ob es normal ist das die Blutwerte nie stimmen? Ach die Psyche ist auch geklärt liegt nicht daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moment mal, Du schreibst, dass die Blutwerte nie in Ordnung sind, Dein Sohn seit Jahren schleimige Diarrhoe und Bauchschmerzen hat, aber nichts gefunden wird ?

Was wurde denn bereits alles untersucht? Immer nur ein Blutbild?

Wie sieht es mit Unverträglichkeiten aus? Mit Allergien?

Wenn wirklich Alles untersucht und ausgeschlossen wurde kommt als letzter Punkt die Psyche ins Spiel!

Wie kam er im KiGa zurecht? Es ist für die Kleinen oftmals eine große Herausforderung sich von der Mama zu lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Blutwerte haben mit schleimige Durchfaelle, Bauchschmerzen und Gliederschmerzen nichts zu tun. Dies ist eine Frage der Ernaehrung und der Lebensmittelkombination. Ausserdem kann er eine Lebensmittelempfindlichkeit (Allergie) bei bestimmte Nahrungsmitteln bzw. Unvertraeglichkeit (Gluten u. Lactose) gegen Weizen- und Milchprodukte haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?